Rhythmus aufnehmen

Ludwig Augustinsson über sein Comeback und den Konkurrenzkampf
Ludwig Augustonsson wurde gegen Frankfurt eingewechselt (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 05.06.2020 / 12:30 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Letztlich waren es nur 15 Minuten, die Ludwig Augustinsson am Mittwochabend gegen Eintracht Frankfurt mitwirken durften. Und dennoch war der 26-Jährige zufrieden. Keineswegs aufgrund des Spielausgangs. Die Tatsache, dass er wieder auf dem Platz stand, stimmte den Außenverteidiger positiv. „Nach so langer Zeit war es ein gutes Gefühl. In dieser Saison habe ich einige Verletzungen gehabt, was sehr frustrierend war. Daher war zumindest die Einwechslung ein schönes Gefühl“, so Augustinsson gegenüber WERDER.TV.

Allein ein Blick auf die Saisonstatistik unterstreicht die Aussagen von ‚Ludde‘. Neun Einsätze in der Bundesliga, zudem eine Partie im DFB-Pokal in dieser Spielzeit. In seinen fast drei Jahren an der Weser die geringste Spielausbeute des Schweden. „Ich bin dieses Jahr nie in den Rhythmus gekommen. Das ist leider manchmal so, aber ich bleibe positiv. Doch lange auf den Rhythmus zu warten, ist momentan keine Option“, so Augustinsson weiter.

Da mit Ludwig Augustinsson der etatmäßige Linksverteidiger lange fehlte, musste Trainer Florian Kohfeldt in dieser Spielzeit mehrfach umbauen. Zuletzt nahm wieder Marco Friedl die Position hinten links in der Abwehrkette ein und zeigte ansprechende Leistungen. Eine Konkurrenzsituation, die Werders Nummer Fünf befürwortet: „Konkurrenzkampf ist immer gut und wir sind momentan auf jeder Position doppelt besetzt. Im Training ist die Intensität sehr hoch, weil jeder dem Coach zeigen will, dass er in die Startelf gehört.“

Intensiv werden auch die letzten Wochen. Das weiß Ludwig Augustinsson, der sich und vor allem das Team auf dem richtigen Weg sieht. „Wir sind weiterhin in einer vernünftigen Ausgangsposition, aber wir müssen alles geben. Dann werden wir am Ende über der Abstiegszone stehen“, so Augustinsson abschließend.

Zum WERDER.TV-Video

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.