Keine Experimente gegen das "gelbe U-Boot"

Der Vorbericht zum Villarreal-Test

Die letzte Feinabstimmung: Yuya Osako, Claudio Pizarro und Co. testen gegen Villarreal (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 09.08.2018 // 16:44 Uhr

Von Max Brosta

Zeit, um letzte Abläufe einzustudieren und den Mannschaften den letzten Feinschliff zu verpassen. Der Härtetest zwischen dem SV Werder und dem FC Villarreal ist nicht nur die erste Begegnung beider Teams in ihrer langen und traditionsreichen Historie, sondern auch der letzte Test vor dem Pflichtspielstart. Am Samstag, 11.08.2018, um 14.30 Uhr (ab 14.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE und auf live auf WERDER.TV) rollt der Ball im Weser-Stadion - in einer ganz besonderen Atmosphäre. Denn der kommende Samstag steht ganz im Zeichen der grün-weißen Anhänger: Es ist "Tach der Fans"! 

Tach der Fans: Das Duell mit dem spanischen Erstligisten ist das Highlight dieses besonderen Tages. „Es wird ein tolles Fest für uns alle", freut sich Florian Kohfeldt und hofft auf viele Werder-Fans am und im Weser-Stadion. „Für uns alle ist es einfach das Geilste, wenn das Stadion voll ist“, so der Werder-Coach weiter. Bei dem traditionellen Event rund um das Weser-Stadion wartet nicht nur das Testspiel auf die Werder-Fans, sondern wie jedes Jahr auch ein buntes Rahmenprogramm (siehe Extrameldung). Denn nachdem die Partie am Osterdeich abgepfiffen wird, geht es rund um das Stadion so richtig los. Dann können die Grün-Weißen Davy Klaassen, Claudio Pizarro und Co. hautnah erleben.

Will Werder am Samstag den letzten Feinschliff verpassen: Florian Kohfeldt (Foto: nordphoto).

Florian Kohfeldt zur Partie: Das Spiel gegen den FC Villarreal ist die Generalprobe der Grün-Weißen vor dem Pflichtspielstart im DFB-Pokal gegen Wormatia Worms am Samstag, 18.08.2018, um 15.30 Uhr. „Wir werden zum ersten Mal in der Vorbereitung bei der Trainingssteuerung auf dieses Spiel Rücksicht nehmen“, so Florian Kohfeldt. Der Cheftrainer des SV Werder will eine frische Mannschaft aufs Feld schicken. „Das Spiel ist sehr wichtig für uns. Zum ersten Mal spielen wir wieder im Weser-Stadion. Das wird auch für jeden Neuzugang etwas Besonderes sein. Daher werden wir uns professionell vorbereiten“, verspricht Kohfeldt, der einen starken Gegner erwartet: „Sie stehen für Kombinationsfußball, spielen sehr flexibel und ein aggressives Pressing. Das wird ein echter Härtetest.“ Je näher das erste Pflichtspiel rückt, desto mehr verschiebt sich, anders als in der vorangegangen Testspielen, auch der Fokus. „So langsam schlägt das Pendel in Richtung Ergebnis aus. Es gibt keine Experimente mehr“, verdeutlicht der Werder-Coach.

Sichert euch Tickets für die Partie!

Der Werder-Coach zur Personalsituation: Stefanos Kapino, der aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel länger fehlen wird (siehe Extrameldung), steht Cheftrainer Florian Kohfeldt nicht zur Verfügung. Bei anderen Werderanern wie Yuya Osako, Sebastian Langkamp und Ludwig Augustinsson, die Einheiten frühzeitig beendeten, gibt der Werder-Coach dagegen Entwarnung. Genauso bei Martin Harnik: „Martin hat sich einen Nerv im Rücken eingeklemmt. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird er aber am Samstag zum Einsatz kommen können.“ Dagegen werden Kevin Möhwald und Jaroslav Drobny, die beide nicht mit ins Trainingslager nach Grassau am Chiemsee reisten, am Samstag nicht zur Verfügung stehen. Beide sollen in der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Im Hinblick auf die Einsatzzeiten am Samstagnachmittag kündigt Kohfeldt an: „Es wird nicht mehr so sein, dass alle die gleichen Spielanteile bekommen. Es wird relativ viel von dem gespielt, was wir auch in der kommenden Saison spielen wollen."

Villarreal qualifizierte sich in der vergangenen Saison für die Europa League (Foto: nordphoto).

Ambitionierter Klub ohne Titel: Gelbe Trikots, gelbe Hosen, gelbe Stutzen. Daher kommt der Spitzname des FC Villarreal: 'Submarino amarilla' (auf Deutsch: 'gelbes U-Boot'). Erstmals seit der Gründung 1923 kommt der spanische Erstligist ins Weser-Stadion - und damit zum Abschluss der Vorbereitung der Grün-Weißen ein harter Brocken. Das ‚gelbe U-Boot‘ schloss die vergangene La Liga-Saison auf dem fünften Rang ab und qualifizierte sich damit für die Europa League. Dort kam der Klub aus der Stadt mit knapp 50.000 Einwohnern zuletzt in der Saison 2015/16 bis ins Halbfinale. Die besten Jahre erlebte Villarreal jedoch zu Beginn des neuen Jahrhunderts: Halbfinale im UEFA-Pokal 2004/05, eine Saison später Dritter in der Liga und im darauffolgenden Jahr der Einzug ins Champions-League-Halbfinale. Doch der ganz große Wurf gelang den Spaniern bislang nicht. Der Trophäenschrank: noch leer.

So läuft die Vorbereitung des FC Villarreal: Auch die Spaniern bewegen sich in großen Schritten auf den Saisonstart zu. Am Samstag, 18.08.2018, trifft Villarreal am ersten La Liga-Spieltag auf Real Sociedad. „Jetzt gibt es nur noch ein Freundschaftsspiel, um die Feinabstimmung zu beenden und dann werden wir die Liga in unserer besten Form starten“, erklärt Verteidiger Jaume Costa dem klubeigenen TV-Sender. Bis dahin hat der FC Villarreal hart gearbeitet und nur im letzten Testspiel gegen die Wolverhampton Wandereres eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Stärken des Teams? „Wir sind ein sehr vielseitiges Team mit Spielern, die in verschiedenen Positionen spielen können und das gibt uns viele Möglichkeiten“, so Costa weiter.

Das ganze Paket: Die Begegnung der Grün-Weißen zeigt WERDER.TV live. Eine ausführliche Zusammenfassung gibt es im Anschluss ebenfalls auf WERDER.TV. Zudem berichtet das Content-Team des SV Werder aus dem Weser-Stadion -  sowohl mit dem betway Live-Ticker, der auch in der App verfügbar ist, als auch über die Social-Media-Kanäle der Grün-Weißen verpasst ihr keine Höhepunkte des letzten Testspiels.

Sichert euch jetzt die WERDER.TV Tages- und Wochenabos!