Nichts dem Zufall überlassen

Der Vorbericht zum Duisburg-Testspiel

Die Grün-Weißen sind am Sonntag gleich doppelt gefordert. Im zweiten Test treffen sie auf Duisburg (Foto: nph).
Profis
Donnerstag, 12.07.2018 // 11:58 Uhr

Von Max Brosta

Frische Bergluft, blühende Bergwiesen und ein unvergleichbares Panorama: Ja, die Werder-Profis würden sicherlich auch gerne Urlaub im sonnenverwöhnten Tal der kristallklaren Ziller machen. Doch die idyllische Kulisse Tirols hinterlässt bei den Grün-Weißen momentan keinerlei Eindruck. Schließlich schuftet und bereitet sich die Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt in dem gut zehntägigen Trainingslager in Österreich intensiv auf die neue Saison vor. Doch die tagtäglichen Trainingseinheiten sin bei Weitem nicht alles: Gleich am Sonntag, 15.07.2018, geht es mit einem Doppelspieltag im Parkstadion in Zell am Ziller direkt in die Vollen. Erst testen die Grün-Weißen um 11 Uhr gegen den tschechischen Erstligisten 1. FK Pribram. Um 13 Uhr steht dann mit dem MSV Duisburg schon der nächste Testspielgegner bereit. Beide Partien gibt es live auf WERDER.TV und im betway Live-Ticker auf WERDER.DE.

Nach dem Blitzturnier in Bremerhaven (zum Spielbericht) sind es die nächsten beiden Härtetests im Zuge der Sommervorbereitung. „In den Spielen am Sonntag geht es darum, die Inhalte der Trainingswoche unter Wettkampfbedingungen zu testen", verdeutlicht Florian Kohfeldt im Gespräch mit WERDER.DE. Auch wenn die Beine nach dem anstrengenden Programm und den bis dahin absolvierten fünf Einheiten schwer sind, fordert der Cheftrainer: „Wir wollen sehen, wie weit wir schon darauf aufbauen können. Aber es geht auch darum nach den ersten harten Trainingseinheiten, den Spaß am Spiel, am Kombinieren zu zeigen."

Werder vor dem MSV-Test: Anspruchsvoll und motiviert

Akribisch arbeitet er mit der Mannschaft vor dem Duell mit dem MSV: Florian Kohfeldt (Foto: nph).

Keine Zeit also zum Verschnaufen! Wenn die Partie gegen den 1. FK Pribram abgepfiffen wird, geht es direkt weiter. Im Anschluss testen die Grün-Weißen gegen den Zweitligisten MSV Duisburg, der sich bereits seit dem 10.07.2017 im Trainingslager in Tirol befindet. In St. Johann bereiten sich die Zebras auf die kommende Zweitliga-Saison vor, die bereits drei Wochen vor der Bundesliga startet.

Dementsprechend sind die Duisburger in der Vorbereitung auf die neue Saison schon weiter als der SV Werder. Mit dem MSV wartet ein alter Bekannter auf den SVW. Zwischen dem 1902 gegründeten Traditionsklub aus dem Ruhrgebiet und den Werderanern gab es bisher 56 Pflichtspielduelle. Die Bilanz ist ausgeglichen. Bei 84:85 Toren für den MSV gingen die Grün-Weißen 21 Mal als Sieger und 23 Mal als Verlierer vom Platz. Zwölfmal endete die Begegnung Unentschieden. An die vergangenen Spiele gegen die "Zebras" hat der SVW jedoch keine guten Erinnerungen: Der letzte Test im Winter 2015 ging mit 1:3 verloren. Auch die letzte Bundesliga-Partie am 26. Spieltag der Saison 2007/2008 verlor Werder knapp mit 1:2, konnte dennoch am Ende der Saison feiern: Während Werder Vizemeister wurde, stieg der MSV als Tabellenletzter ab.

Daran verlieren Kohfeldt und sein Team derzeit keinen Gedanken. "Florian Kohfeldt hat einen hohen Anspruch an die Mannschaft, aber das brauchen wir in dem Wettbewerb Bundesliga auch. Die Mannschaft ist dementsprechend ebenso anspruchsvoll", verdeutlicht Frank Baumann zur Motivation der Grün-Weißen, die auch gegen den MSV Duisburg unbedingt gewinnen und nichts dem Zufall überlassen wollen.

Beide Begegnungen der Grün-Weißen zeigt WERDER.TV live und exklusiv. Eine ausführliche Zusammenfassung gibt es im Anschluss ebenfalls auf WERDER.TV. Zudem berichtet das Content-Team des SV Werder live -  sowohl mit dem Live-Ticker, der auch mobil verfügbar ist, als auch über die Social-Media-Kanäle der Grün-Weißen verpasst ihr keine Höhepunkte der Testspiele.

Sichert euch jetzt die WERDER.TV Tages- und Wochenabos!