Sicher keine Freundschaftsspiele!

Der Vorbericht zum Blitzturnier in Bremerhaven

Es geht wieder los: Auf Florian Kohfeldt und sein Team warten die ersten Härtetests (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 09.07.2018 // 17:26 Uhr

Von Max Brosta

Frank Baumann marschiert als Kapitän vorweg, dahinter laufen Tim Wiese und Clemens Fritz ein. Zehn Jahre ist es her, dass der SV Werder letztmals im Nordsee-Stadion Bremerhaven gastierte. Doch jetzt ist es endlich wieder soweit: die Grün-Weißen kommen. Und bestreiten am Dienstagnachmittag ihre ersten Härtetests der neuen Saison. Im Blitzturniermodus geht es um 17 Uhr gegen den FC Eintracht Cuxhaven und um 18 Uhr gegen den OSC Bremerhaven (live auf WERDER.TV und im betway Live-Ticker auf WERDER.DE). Beide Partien dauern jeweils 45 Minuten. Trotz zweier unterklassiger Vereine ist von Freundschaftsspielatmosphäre keine Spur. Bei genauerer Betrachtung herrscht vor allem bei den Grün-Weißen alles andere als das.

„Es sind keine Freundschaftsspiele, es sind Testspiele“, betont Florian Kohfeldt mit aller Deutlichkeit. „Denn ab jetzt gibt es keinen Tag mehr, an dem ich nicht auch Informationen sammle. Das wissen die Spieler“, so der Cheftrainer weiter, dessen Männer endlich wieder loslegen, endlich wieder unter Wettkampfbedingungen auf dem Platz stehen wollen. Schließlich will sich jeder der Grün-Weißen präsentieren und den Cheftrainer durch Leistung von sich überzeugen.

Kohfeldt: Schön, dass wir im Bremer Umland bleiben

Florian Kohfeldts Vorgaben aus dem Training sollen am Dienstag umgesetzt werden (Foto: nph).

„Ich erwarte, dass wir einen sehr ordentlichen Auftritt hinlegen“, sagt Kohfeldt. Dazu werden Max Kruse, Martin Harnik und Co. im Nordsee-Stadion die Möglichkeit bekommen. „Wir werden wahrscheinlich mit zwei verschiedenen Mannschaften spielen“, verrät der Werder-Coach der sich freut, im nur rund 70 Kilometer entfernten Bremerhaven zu Gast zu sein. „Wir hätten auch die Möglichkeiten gehabt, weiter weg Testspiele zu bestreiten. Aber ich finde es schön, dass wir im Bremer Umland bleiben."

Das Eröffnungsspiel des Blitzturniers bestreitet der SVW gegen den FC Eintracht Cuxhaven. Eine unüberwindbare Hürde für die Eintracht? Trainer Mentor Gapci sieht es als Herausforderung: „Wir werden nicht oft den Ball haben. Aber wenn wir ihn haben, dann wollen wir mutig sein.“ Eine durchaus ambitionierte Herangehensweise, schließlich hat sein Team die letzte Saison in der Landesliga Lüneburg mit nur 15 Punkten aus 30 Partien auf dem letzten Tabellenrang abgeschlossen und ist damit in die Bezirksliga abgestiegen. „Meine Hoffnung ist ja, dass Werder am Dienstagvormittag vor dem Turnier noch einmal eine schwere Laufeinheit macht“, scherzte Grapci noch gegenüber dem Portal fupa.net. Die wird es allerdings nicht geben. Zuletzt traf Werder Ende Mai 2015 auf Cuxhaven. Das Spiel endete 4:1 für Werder.

OSC-Coach: "Gegen ein 8:8 hätte ich nichts einzuwenden"

Vor zehn Jahren letztmals in Bremerhaven zu Gast: Frank Baumann (Archivfoto: nordphoto)

Ähnlich optimistisch ist die Stimmung beim Olympischen Sportclub aus Bremerhaven. „Gegen ein 8:8 hätte ich nichts einzuwenden“, sagt Trainer Björn Bönnig zwinkernd. Seine Mannschaft bereitet er seit Wochen auf das Duell mit den Werderanern vor. „Wir werden unsere Jungs topfit machen“, verspricht Bönnig, der mit dem OSC am Ende der letzten Saison den Klassenerhalt in der Bremen-Liga feiern konnte. Gegen Werder will der OSC, der in den 1970er Jahren sogar zwei Spielzeiten in der zweiten Bundesliga aktiv war, vor allem eines: "Ein Tor machen."

Nun weht wieder ein Hauch von Bundesliga durch das Nordsee-Stadion, wenn Florian Kohfeldt und seine Mannschaft nach zehn Jahren wieder den Platz in Bremerhaven betreten werden. Dann können nicht nur die beiden unterklassigen Teams ihre Qualitäten unter Beweis stellen, sondern auch die Grün-Weißen zeigen, wie weit sie nach gut anderthalb Wochen Vorbereitung schon sind. Doch damit nicht gut. „100 Prozent der Erlöse aus dieser Veranstaltung gehen an Kinder- und Jugend-Projekte in Bremerhaven und Cuxhaven. Dafür machen wird das“, betont Veranstalter Bodo Mayerhof. Ein für alle Seiten gutes Blitzturnier.

Beide Begegnungen der Grün-Weißen zeigt WERDER.TV live und exklusiv. Eine ausführliche Zusammenfassung gibt es im Anschluss ebenfalls auf WERDER.TV. Zudem berichtet das Content-Team des SV Werder ab 16.45 Uhr live -  sowohl mit dem Live-Ticker, der auch mobil verfügbar ist, als auch über die Social-Media-Kanäle der Grün-Weißen verpasst ihr kein Höhepunkte der Testspiele.