Neue Perspektive, erneuter Prüfstand

David Philipp und Jan-Niklas Beste nehmen am Trainingslager in Südafrika teil (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 02.01.2019 // 20:19 Uhr

Vom Trainingslager berichten Dominik Kupilas und Yannik Cischinsky

Wenn Flug LH359 nach Frankfurt und LH0572 nach Johannesburg abheben, sitzen auch wieder zahlreiche grün-weiße Talente mit im Flieger. Neben den U23-Akteuren Jan-Niklas Beste, Fridolin Wagner und Manuel Mbom, die bereits vergangenen Sommer mit dem Bundesliga-Team im Zillertal trainierten, fliegen auch David Philipp und Ilia Gruev mit nach Südafrika.

Die beiden 18-Jährigen spielen in Werders U 19 und sollen die „Profi-Perspektive“ einnehmen. „Ilia war im Sommer schon mit und hat es sich durch eine gute Hinrunde verdient hier dabei zu sein. David ist zum ersten Mal länger dabei. Beide sollen lernen, anschließend geht es für sie aber erstmal wieder zurück zur U 19“, klärt Kohfeldt auf.

Ein bekannteres Gesicht im Kreise des Bundesliga-Kaders ist Fridolin Wagner. „Ich traue ihm viel zu. Er ist nah dran am Profibereich. Wir schauen auch in Johannesburg, wie er sich präsentiert“, so Kohfeldt mit Blick auf den 21-jährigen Mittelfeldakteur.

 

Mehr Inhalte aus Südafrika:

Der intensive Test gegen die Bidvest Wits war für Florian Kohfeldt ein guter Schlusspunkt (zum Spielbericht), wenngleich das 2:2-Unentschieden den Werder-Coach natürlich nicht zufrieden stellte. Am Samstagvormittag werden die Grün-Weißen noch eine kleine Trainingseinheit absolvieren, dann geht es zurück nach Deutschland. Zehn Tage Südafrika sind Geschichte und für den Cheftrainer ist es Zeit, ein...

12.01.2019

Der SV Werder muss sich zum Abschluss des Trainingslagers mit einem 2:2 begnügen. Trotz zweier Führungstreffer von Max Kruse, fanden die Bidvest Wits durch Khumalo und Murray die passenden Antworten. Am Ende fehlte auch noch ein bisschen Chancenglück bei den Grün-Weißen, denn sowohl Nuri Sahin als auch Martin Harnik trafen jeweils in der zweiten Halbzeit nur das Aluminium.

11.01.2019

Fin Bartels ist erschöpft. Vor knapp zwei Stunden hat der 31-Jährige den Trainingsplatz betreten. Jetzt ist er außer Atem. Aber er wirkt zufrieden. „Ich bin guter Dinge, dass ich mich wieder rankämpfen kann“, sagt Bartels gegenüber WERDER.DE. Im Trainingslager in Johannesburg absolviert der lange verletzte Mittelfeldakteur erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings mit seinen Kollegen.

11.01.2019

Marco Friedl und Martin Harnik haben vorgelegt, jetzt folgen Nuri Sahin und Claudio Pizarro in der zweiten Ausgabe des Zimmerduells, präsentiert von Eisenbach Tresore. Die beiden Werder-Profis gehören zu den erfahrensten Spielern im Kader von Florian Kohfeldt, doch das Zimmerduell stellt auch für beschlagene Profis eine besondere Herausforderung dar. Das gesamte Video gibt es wie gewohnt auf dem...

11.01.2019