Sargents frühes Tor reicht nicht zum Sieg

SVW trennt sich 1:1 vom 1. FK Příbram

Florian Kainz führte den SVW gegen Příbram als Kapitän auf das Feld (Foto: Nordphoto).
Profis
Sonntag, 15.07.2018 // 12:36 Uhr

von Maximilian Hendel

Kurz vor Ultimo musste sich Werder Bremen beim ersten Testspiel im österreichischen Trainingslager doch noch mit einem Unentschieden begnügen. Vor gut 800 Zuschauern im Parkstadion in Zell am Ziller lag die sehr junge Mannschaft der Grün-Weißen gegen den tschechischen Erstligaaufsteiger 1. FK Příbram in 2 x 35 Minuten Spielzeit lange Zeit in Führung. Früh traf Angreifer Josh Sargent nach feinem Zuspiel von Fridolin Wagner (8.), ehe dem gegnerischen Offensivmann Jan Matousek in letzter Minute doch noch der 1:1 (1:0)-Endstand gelang.

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Florian Kohfeldt schickte im ersten Test dieses Sonntags eine offensiv ausgerichtete 4-3-3-Formation in die Partie. Vor Keepertalent Luca Ploogmann reihte sich die defensive Viererkette aus Neuzugang Felix Beijmo, Jannes Vollert, Marco Friedl und dem kürzlich aus Dortmund verpflichteten Jan-Niklas Beste (v.r.n.l.) auf. Zentral davor agierte Ole Käuper, der den auf den offensiveren Halbpositionen aufgestellten Jean-Manuel Mbom und Fridolin Wagner den Rücken freihalten sollte. In vorderster Angriffsreihe wollten Florian Kainz, der als Kapitän dieses Team der jungen Wilden auf das Feld führte, gemeinsam mit den beiden US-Auswahlspielern Aron Johannsson und Josh Sargent für Wirbel sorgen.

Wagner spielt steil, Sargent ist auf und davon

Josh Sargent lässt Keeper Ondrej Koci bei Werders Führungstor keine Chance (Foto: Nordphoto).

Die Höhepunkte:

1. Min.: Keine Minute ist gespielt, als Mbom mit einem beherzten Anlaufen Příbram-Schlussmann Koci gehörig unter Druck setzt, der nur mit großer Mühe den Ball ins Seitenaus klärt.

3. Min.: Die Grün-Weißen bleiben gleich am Drücker. Sargent zieht von halblinks nach innen und zwingt Koci mit einem strammen Versuch aus 18 Metern zur Faustabwehr.

7. Min.: Zum wiederholten Male in dieser Anfangsphase kurbelt Johannsson das Spiel an, kommt über die rechte Seite zur Grundlinie und bringt den Querpass, doch Sargents versuchter Abstauber nach einigem Durcheinander im Fünfer wird kurz vor der Torlinie geklärt.

8. Min.: TOOOR, 1:0 für den SVW, Josh Sargent. Wagner schickt mit einem bestens platzierten Steilpass den gestarteten Sargent über halbrechts auf die Reise, dem keiner der aufgerückten gegnerischen Defensivakteure folgen kann, und schiebt den Ball souverän flach rechts ins Netz.

16. Min.: Beijmo ist weit in die Hälfte des FKP vorgestoßen, wird an der rechten Strafraumkante angespielt, platziert seinen anschließenden Abschluss jedoch eineinhalb Meter links vorbei.

18. Min.: Erstmals zeigen sich die Tschechen vorn. Jan Rezek zieht einen direkten Freistoß aus mehr als 20 Metern knapp links vorbei.

33. Min.: Příbrams Matousek probiert sich mit einem Schlenzer aus der zweiten Reihe, Ploogm

35. + 1 Min.: Halbzeit im Parkstadion. Werder führt dank Josh Sargent.

Matousek gleicht kurz vor Schluss aus

Jean-Manuel Mbom bleibt trotz Roma Kvets Grätsche am Ball (Foto: Nordphoto).

43. Min.: Beinah der Ausgleich des FKP! Angreifer Rezek kommt sieben Meter vor Werders Kasten zum Abschluss, Friedl schmeißt sich in den Ball, der daraufhin dem eingewechselten David Kilian vor die Füße fällt – doch dessen Versuch aus spitzem Winkel knallt an den rechten Außenpfosten.

51. Min.: Nächster guter Versuch des tschechischen Erstligisten. Der eingewechselte Jandera zielt aus zentraler Positionen nahe der Strafraumgrenze um einen knappen Meter über den Querbalken.

57. Min.: Gruev und Ploogmann sind sich zunächst etwas uneinig, wer Matousek den Ball abnehmen soll, dadurch kommt Příbrams Offensivspieler aus 13 Metern in Schussposition, verzieht allerdings.

59. Min.: Zum ersten Mal im zweiten Durchgang muss FKP-Keeper Koci eingreifen, bleibt am kurzen Pfosten nach Jan-Niklas Bestes flachem Ball aber aufmerksam.

69. Min.: TOR, 1:1 für Příbram, Jan Matousek. Der auffälligste Akteur der Tschechen erzielt hier doch noch den Ausgleichstreffer für sein Team. Beste und Friedl können Matousek nicht am Abschluss von halbrechts hindern, der unhaltbar für Ploogmann im langen Eck landet.  

70. + 1 Min.: Das Spiel ist abgepfiffen. Příbram traf ganz spät zum 1:1-Endstand.  


Fazit: Die junge Werder-Elf setzte direkt zu einer furiosen Anfangsviertelstunde an, von der sich die Tschechen sichtbar beeindruckt zeigten. Angreifer Josh Sargent belohnte sein Team für viel Mut und Kombinationsfreude in dieser Phase mit dem hochverdienten Führungstreffer. Je mehr Minuten vergingen, desto deutlich besser kamen dann jedoch ihre Kontrahenten ins Spiel. Nunmehr konnten sich die Bremer zeitweilig kaum geordnet aus der eigenen Hälfte befreien, da der FKP immer wieder weit aufrückte und früh anlief. Bis auf Rezeks direkten Freistoß (18.) blieben wirklich gefährliche Abschlusspositionen für Příbram jedoch rar gesät. Nachhaltige Dominanz konnte der SVW nach Wiederanpfiff allerdings nicht mehr aufbauen, während Příbram nun mehrmals auf den Ausgleich drängte. Als die Partie bereits auszutrudeln schien, blieb dem auffälligen Jan Matousek dieser dann doch noch vorbehalten.

 

Stenogramm

Werder Bremen: Ploogmann – Beijmo, Vollert, Friedl, Beste – Käuper, Mbom, Wagner (36. Gruev) – Kainz (K), Johannsson, Sargent

1. FK Příbram: Koci – Nitriansky, Pechacek, Tregler – Matousek, Fantis, Prucha, Kvet, Skacel – Slepicka, Rezek (Zunächst auf der Bank: Svenger – Kodr, Antwi, Kilian, Grajciar, Jandera, Soldat, Portilho)

Tore: 1:0 Sargent (8.), 1:1 Matousek (69.)

Parkstadion, Zell am Ziller: 800 Zuschauer