Traum-Einstand: Klaassen schießt Werder zum Sieg

Neuzugang Davy Klaassen herzt Mitspieler Martin Harnik nach seinem Debüttreffer für Grün-Weiß (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 27.07.2018 // 21:07 Uhr

Von Daniel Gerdes

Das Testspiel führte die Werderaner in die SchücoArena. Arminia Bielefeld wartete auf den SVW. Für das Team von Trainer Jeff Saibene die Generalprobe für die kommende Zweitliga-Saison, die nächstes Wochenende beginnt. Dementsprechend waren in der Start-Aufstellung der Gastgeber wenige Überraschungen zu verzeichnen. Beim SVW waren alle Augen auf den gerade erst verpflichteten Davy Klaassen gerichtet. Der Niederländer feierte sein Debüt im Team von Trainer Kohfeldt und stand dabei direkt in der Startelf. 

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Florian Kohfeldt begann im gewohnten 4-3-3 mit Luca Plogmann im Tor, davor dirigierte Niklas Moisander die Abwehrkette, im Mittelfeld spielte Debütant Klaassen mit Bargfrede und Eggestein, in vorderster Front agierten Max Kruse, Martin Harnik und Florian Kainz. 

Traum-Einstand für Klaassen

Klaassen jubelt ausgelassen über sein Debüttor im grün-weißen Dress (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte: 

9. Min.: Sehr kurzer Rückpass von Gebre Selassie auf Plogmann, der Zentimeter vor dem Bielefelder Stürmer klärt. 

15. Min.: Ortega schlägt den Ball nach der Ecke weit ab und findet fast den startenden Massimo, aber Plogmann eilt aus dem Tor und köpft den Ball souverän ins Seitenaus!

17. Min.: Erste richtig gute Chance für den SVW! Kainz steckt den Ball gut zu Kruse durch, der das Leder aber nicht kontrollieren kann. Ortega hat den Ball sicher.

30. Min.: Großchance für Bielefeld! Hartherz bringt den Ball in den Rückraum, wo Seufert völlig frei steht. Der scheitert diesmal nicht an Plogmann, sondern am Gebälk. Die Latte verhindert das Gegentor, weiter 0:0.

39. Min.: TOOOR! 1:0 für den SV Werder! Kruse passt von rechts außen in den Strafraum auf Harnik, der den Ball wunderschön mit der Hacke weiterleitet. Klaassen steht genau richtig und vollendet per sattem Schuss ins Tor, traumhaft!

45. Min.: Pause! Schiedsrichter Storks pfeift pünktlich ab, Werder führt verdient durch ein Tor von Neuzugang Davy Klaassen.

Viele Wechsel, viele Zweikämpfe

Umkämpft: Der zweite Durchgang war von vielen Zweikämpfen geprägt (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte: 

51. Min.: Fehlpass von Bargfrede! Ein Stürmer der Hausherren sprintet dazwischen, kommt vor dem eingewechselten Veljkovic an den Ball und schließt ab! Aber Plogmann hat ihn sicher.

54. Min.: Rashica auf Maxi Eggestein, dem der Ball beim Torabschluss vom Schlappen rutscht.

68. Min.: Gute Chance für die Arminia. Schütz kommt nach einem Zufallsprodukt im Strafraum zum Schuss, bringt die Kugel aber nicht aufs Werder-Tor.

76. Min.: Möhwald nimmt bei einem Freistoß Maß, macht es direkt, trifft aber leider nur das Außennetz!

90. Min.: Abpfiff! Werder gewinnt durch das Debüttor von Davy Klaassen in Bielefeld mit 1:0, war über weiter Strecken spielbestimmend, kam aber - genauso wie Bielefeld - oft nicht zwingend genug vor das gegnerische Tor. 

Fazit: In einer von Offensivbemühungen der beiden Teams geprägten Partie bezwingt der SV Werder Bremen die Bielefelder mit 1:0. Das Tor der Abends schoss Davy Klaassen, der Neuzugang aus Everton. Ein Traum-Einstand für den 25-Jährigen, dessen Verpflichtung vom FC Everton erst am Vormittag bekannt gegeben wurde. Die Bielefelder bemühten sich, scheiterten aber an Plogmann oder dem Torgehäuse. Für die Arminen geht es nächstes Wochenende mit dem Zweitliga-Alltag los, Werder spielt am Sonntag schon wieder und zwar gegen den niederländischen Eredivisie-Klub FC Groningen (live auf WERDER.TV und im Liveticker auf WERDER.DE). 

Stimmen zum Spiel

Florian Kohfeldt: "Ich hab mich sehr für Davy gefreut. Ein sehr guter Einstand von ihm. Aber auch insgesamt bin ich zufrieden. Wir hatten viel Spielkontrolle.“

Davy Klaassen: "Es war meine erste Torchance. Dass ich dann auch noch treffe, fühlt sich sehr gut an. Es war noch nicht alles perfekt, aber ich bin froh, hier zu sein. Nach dem ersten Tor im ersten Spiel ist der Druck jetzt natürlich groß (lacht). Ich freue mich auf die nächsten Spiele."

Stenogram

SV Werder: Plogmann - Gebre Selassie (61. Beijmo), Moisander (61. Jacobsen), Langkamp (46. Veljkovic), Friedl - Bargfrede (61. Mbom), M. Eggestein (61. Käuper), Kainz (46. Rashica), Klaassen (61. Möhwald), Harnik (61. Sargent) - Kruse (61. J. Eggestein)

Arminia Bielefeld: Ortega - Brunner (79. Brandy), Börner, Salger (61. Behrendt), Hartherz (79. Özkan) - Prietl (61. Christiansen), Seufert (61. Schütz), Massimo (46. Weihrauch), Staude (79. Putaro) - Voglsammer (61. Owusu), Klos (61. Schipplock)

Tore: 0:1 Klaassen (39.)