7:1! Viele Tore beim Test in Oldenburg

Harnik und Ihorst treffen doppelt
Harnik und Quarshie trafen beide beim 7:1-Sieg in Oldenburg (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Montag, 20.05.2019 / 20:17 Uhr

Von Lukas Kober

Drei Tage, drei Spiele, drei Siege. Der SV Werder war nach dem Erfolg am letzten Bundesliga-Spieltag gegen RB Leipzig, auch in den beiden Testspielen in Papenburg und Oldenburg siegreich. Am Montagabend waren die Grün-Weißen zu Gast im Marschweg-Stadion, wo der SVW mit 7:1 triumphierte. Die Tore erzielten Martin Harnik (2), Quarshie, Ihorst (2) Schumacher und Pizarro. Damit verabschieden sich die Werder-Profis in die wohl verdiente Sommerpause.

Aufstellung und Formation: Gegen den Regionalligisten nominierte Florian Kohfeldt gleich vier Profis, die bereits gegen RB Leipzig in der Startelf standen:  Kapino – Beijmo, Osako, Harnik, Veljkovic, Moisander, Gruev, Klaassen, Philipp, Hackethal und Quarshie spielten gegen den VfL Oldenburg von Anfang an.

Die Höhepunkte:

19. Min, Tor durch Harnik: Nach einem schönen Zuspiel aus der eigenen Hälfte steht Martin Harnik völlig frei vor dem Oldenburger Torhüter Jannik Zohrabian. Der Werderaner lupft den Ball über den Schlussmann zur grün-weißen Führung!

28. Min, Tor durch Quarshie: Fred MC Mensah Quarshie wird auf der linken Seite schön frei gespielt und steht ganz allein vor Jannik Zohrabian. Der Nachwuchsstürmer, der schon in Papenburg traf, schiebt zum 2:0 ein.

32. Min, Tor für Oldenburg: Da ist der Anschlusstreffer! Nach einer Flanke von der linken Seite verpasst Pascal Hackethal den Ball zu klären. Joshua König ist dazwischen, steht frei vor Stefanos Kapino und trifft zum 2:1!

44. Min, Doppelpack von Harnik:  Wer vorne das Tor nicht trifft, bekommt meistens selbst einen Treffer eingeschenkt. Wieder ist es ein langer Ball, der die Oldenburger Abwehr aushebelt und wieder ist es Martin Harnik, der allein auf Jannik Zohrabian zuläuft. Dieses Mal lupft der Werderaner nicht, sondern entscheidet sich für den flachen Abschluss. 3:1 für Grün-Weiß!

49. Min, Tor durch Ihorst: Keine fünf Minuten auf dem Platz und schon ein Tor. Luc Ihorst erzielt das 4:1!

56. Min, Tor durch Schumacher: Schönes Tor von Kevin Schumacher! Ein hoher Ball wird in die Nähe des Fünfers geschlagen. Der Oldenburger Torhüter glaubt ihn bereits sicher zu haben, da spritzt Schumacher dazwischen, nimmt die Kugel locker mit der Brust an und schiebt ins leere Tor zum 5:1 ein.

74. Min, Doppelpack Ihorst: Nach einer Pizarro Chance wird dem SV Werder eine Ecke zugesprochen, die schnell und kurz ausgeführt wird. Boubacar Barry flankt den Ball in die Mitte, wo Luc Ihorst hochsteigt und seinen zweiten Treffer an diesem Abend erzielt.

83. Min, Darauf haben die Zuschauer gewartet. Seit seiner Einwechslung wird jedes Zuspiel der Werder-Legende bejubelt. Nach einem wunderschönen Pass von Ilia Gruev, der den Ball über die Oldenburger Defensive hebt, steht Pizarro allein vor dem Tor und trifft zum 7:1!

Fazit:  Nach einer dicken Chance für den VfL Oldenburg, die wieder einmal Luca Plogmann entschärfen kann, ist die Partie beendet. Der SV Werder gewinnt auch das dritte Spiel in drei Tagen. Beim torreichen 7:1 trafen Harnik (2), Quarshie, Ihorst (2), Schumacher und Claudio Pizarro.Highlights der Partie gibt es am Abend auf WERDER.TV.)