Vierfache Bescherung zum 120. Geburtstag

Werder schlägt Augsburg verdient mit 4:0
Der SV Werder lässt zum 120. Jubiläum gegen den FC Augsburg nichts anbrennen (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Sonntag, 10.02.2019 / 17:21 Uhr

Von Max Brosta

Zum Jubiläumsspiel des SV Werder gastierte am 21. Spieltag der FC Augsburg im Bremer Weser-Stadion. Doch die große Party zum 120. Geburtstag der Grün-Weißen konnten auch die Fuggerstädter nicht verhindern. Denn dank einer bärenstarken Leistung in der ersten Halbzeit schlug die Kohfeldt-Elf den FCA mit 4:0 – Werders höchster Liga-Sieg in dieser Saison. Mit dem schnellsten Werder-Treffer in der laufenden Spielzeit sorgte Milot Rashica (5.), der in der Rückrunde in schöner Regelmäßigkeit knippst, für den ersten Torschrei am Osterdeich. Konzentriert agierten die Werderaner im weiteren Verlauf und belohnten sich per Doppelschlag durch Johannes Eggestein (27.) und erneut Rashica (28.), sodass es mit einem komfortablen Vorsprung in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel ging es weniger spektakulär zur Sache. Das Spiel verflachte, weil Werder weiter gut organisiert und kompakt verteidigte. Dagegen taten sich die Augsburger schwer und konnte keine Torgefahr entwickeln. Für den Schlusspunkt einer starken Werderaner Vorstellung sorgte Kevin Möhwald (83.). Somit fuhren die Grün-Weißen am Ende einen ungefährdeten und völlig verdienten Heimsieg ein.

Aufstellung und Formation: Trotz des Kraftakts über 120 Minuten und anschließendem Elfmeterschießen im Pokalkrimi gegen Borussia Dortmund konnte Cheftrainer Florian Kohfeldt gegen den FC Augsburg auf einen breiten Kader zurückgreifen. Einzig Martin Harnik, für den Josh Sargent wieder in den Kader rückte, wird verletzungsbedingt länger ausfallen. So baute der Werder-Coach seine Startformation im Vergleich zum vergangenen Dienstag auf nur einer Position um. Für Nuri Sahin stand Johannes Eggestein in der ersten Elf. Taktisch setzte der Werder-Coach auf das altbewährte 4-3-3-System.

Die Werder-Startelf: Pavlenka - Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson - Bargfrede, M. Eggestein, Klaassen - J. Eggestein, Kruse, Rashica.

Es hielten sich bereit: Kapino – Pizarro, Möhwald, Veljkovic, Sahin, Sargent, Friedl.

Bärenstark!

Schlägt für den SV Werder eiskalt doppelt zu: Milot Rashica (Foto: nordphoto).

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

5. Minute: TOOOOOR für den SV Werder, Milot Rashica erzielt das 1:0. Werders frühes Pressing zwingt die Augsburger zum langen Ball. Der SVW ist defensiv aufmerksam, gewinnt die Kugel und schaltet blitzschnell um. Max Kruse legt den Ball mit der Hacke zu Davy Klaassen, der den startenden Rashica wunderbar bedient. Der Kosovare zieht mit Tempo in den Sechszehner, lässt Stafylidis mit einem Haken aussteigen und vollstreckt mit seinem starken rechten Fuß zur frühen Führung.

12. Minute: Nach einem Freistoß von Ludwig Augustinsson kommt Theodor Gebre Selassie frei zum Kopfball. Doch der Versuch des Tschechen ist zu unplatziert, sodass FCA-Keeper Kobel parieren kann.

27. Minute: TOOOOOR für den SV Werder, Johannes Eggestein erzielt das 2:0. Wieder wird es nach einem Augustinsson-Freistoß brandgefährlich im Strafraum der Augsburger. Der abgeblockte Volleyschuss von Niklas Moisander landet direkt vor den Füßen von Johannes Eggestein, der die Kugel humorlos ins FCA-Gehäuse hämmert.

28. Minute: TOOOOOR für den SV Werder, Milot Rashica erzielt das 3:0. Doppelschlag der Grün-Weißen! Die Werderaner sind nicht zu bremsen und schalten nach dem Wiederanstoß blitzschnell um. Rashica bekommt den langen Ball, nimmt ordentlich Tempo auf der rechten Seite auf und lässt erneut seinen Gegenspieler per Haken aussteigen. Nur 88 Sekunden nach dem 2:0 baut die Nummer elf der Grün-Weißen mit einem sehenswerten Schlenzer ins rechte obere Eck die Führung aus.

40. Minute: Dicke Möglichkeit für den FCA. Gregoritsch zieht nach guter Kombination in den Strafraum und taucht frei vor  Jiri Pavlenka auf. Doch Werders Nummer eins eilt fix aus seinem Kasten und kann den Versuch des Augsburgers extrem stark vereiteln.

42. Minute: Wieder kommt der FCA gefährlich vors SVW-Tor. Doch Finnbogason scheitert am gut aufgelegten Pavlenka.

45. + 1 Minute: Halbzeit im Weser-Stadion! Der SV Werder lässt im ersten Durchgang nichts anbrennen. Nach frühem Anlaufen in den ersten Minuten belohnen sich die Grün-Weißen blitzschnell mit der 1:0-Führung durch Milot Rashica. Der FC Augsburg kann dagegen wenig Akzente setzen, weil der SVW aufmerksam verteidigt. Für erneute Ekstase am Osterdeich sorgen Johannes Eggestein und Rashica innerhalb von 88 Sekunden. Kurz vor dem Pausenpfiff muss Pavlenka sein Können zeigen und verhindert zweimal stark einen Gegentreffer. Wermutstropfen der Grün-Weißen: die verletzungsbedingte Auswechslung von Doppelpacker Rashica.

Werder spielt‘s clever runter

Ereignisarme zweite Hälfte: Augsburg kann nicht, Werder muss nicht (Foto: nordphoto).

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

49. Minute: Erste gute Möglichkeit im zweiten Durchgang! Maximilian Eggestein wird auf der rechten Angriffsseite freigespielt und zieht in den Strafraum. Die Nummer 35 der Grün-Weißen wartet lange mit dem Abspiel und legt schließlich quer auf Kruse. Doch der Werder-Kapitän kann die Kugel mit seinem etwas schwächeren rechten Fuß nicht im FCA-Tor unterbringen.

83. Minute: TOOOOOR für den SV Werder, Kevin Möhwald erzielt das 4:0. Die Nummer sechs des SVW macht endgültig den Deckel drauf. Nach einer Ecke bekommt der FCA den Ball nicht ordentlich geklärt. So landet die Kugel auf Höhe des Elfmeterpunkts bei Möhwald, der mit einem schönen Flachschuss ins linke Toreck vollendet.

90. Minute: Schlusspfiff! Der SV Werder geht nach einer cleveren und abgeklärten Vorstellung im zweiten Durchgang mit einem 4:0-Sieg vom Platz. Höhepunktarm gestaltete sich die Partie nach dem Seitenwechsel, weil der FC Augsburg in der Offensive nicht viel entgegenzusetzen hatte. Werder musste nach vorne nicht mehr viel machen, schraubte das Ergebnis dann aber doch noch um einen Treffer nach oben.

Stenogramm:

SV Werder: Pavlenka - Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson - Bargfrede, M. Eggestein, Klaassen - J. Eggestein (77. Pizarro), Kruse (88. Sargent), Rashica (36. Möhwald)

FC Augsburg: Kobel - Schmid, Khedira, Oxford, Stafylidis - Moravek, Baier (88. Stanic) - Ji, Gregoritsch, Max (53. Jensen) - Finnbogason (68. Hahn)

Schiedsrichter: Manuel Gräfe

Tore: 1:0 Rashica (5.), 2:0 J. Eggestein (27.), 3:0 Rashica (28.), 4:0 Möhwald (83.)

Zuschauer: 41.000