Nachts im Weser-Stadion

EPISODE #7 DES WERDER-PODCAST MIT MAXIMILIAN EGGESTEIN

29. November 2014 - Maximilian Eggestein gibt sein Bundesligadebüt gegen den SC Paderborn (Foto: Nordphoto).
Profis
Donnerstag, 04.10.2018 // 08:00 Uhr

von Maximilian Hendel

Es ist nicht überliefert, wie sehr den Greenkeeper damals der Schlag getroffen hatte, als er eines frühen Morgens den urplötzlich über Nacht in arge Mitleidenschaft gezogenen Rasen im Weser-Stadion erblickte. Genauso wenig wurde bekannt, ob er sich anschließend beim nächstgelegenen Forstamt erst einmal nach Raubzügen einer marodierenden Wildschweinhorde im Umfeld der Pauliner Marsch umhörte. Dort hätte er jedoch eh die falsche Fährte aufgenommen. Keine irrlichternden Schwarzkittel, sondern pubertätsgeplagte Internatsbewohner aus Werders Leistungszentrum hatten das Grün zuvor unbeobachtet „umgepflügt“, wie Maximilian Eggestein nun einige Jahre später in Episode #7 des – von Media Markt präsentierten – WERDER-PODCAST verschmitzt gesteht.

„Ich weiß es gar nicht mehr genau, ich glaube, es war in meinem ersten Jahr“, plaudert er am Mikrofon von Redakteur Markus Biereichel, „wir hatten dort sehr viel Spaß und eigentlich damit gerechnet, dass jederzeit gleich ein Security-Mann auftaucht, uns rausjagt und es dann schön Ärger gibt.“ Was auch immer die Nachwuchsakteure trainieren wollten, angesichts der ramponierten Spielfläche deuteten die wenigsten Indizien auf technisch beschlagenen Fußball unter Vollmond hin. Eggestein und die anderen Nachtschwärmer kamen jedoch unbehelligt davon. „Wir sind über die Tribüne hoch und durch den Notausgang wieder ins Internat rein. Als wir zurück auf den Platz geschaut haben, sah’s an der einen Stelle auch nicht mehr so ganz gut aus“, feixt der Mittelfeldspieler noch heute. Mal ganz abgesehen von der überaus günstigen Pointe für die jugendlichen Grünflächenbarbaren: „Wie der Zufall es wollte, wurde am nächsten Tag der Rasen ausgewechselt und dann war’s natürlich noch witziger.“

Den ersten dann auch wirklich erlaubten Anlass, sämtliche Ecken und Ende im Weser-Stadion zu beackern, sollte Maximilian Eggestein eh schon ziemlich bald von Viktor Skripnik geboten bekommen. Ganze neun Tage vor seinem 18. Geburtstag feierte der Teenager vor ausverkauftem Haus in der Schlussphase des glatten Erfolges über den SC Paderborn das Debüt im Fußballoberhaus. Damit wurde er zu Werders zweitjüngstem Bundesliga-Spieler nach Thomas Schaaf. Eggestein war Ende November 2014 nur drei Tage älter als Schaaf bei dessen Premiere im April 1979. „Für mich kam es unerwartet“, erinnert sich der aktuelle Leistungsträger, aber „ich hab’ mich einfach riesig gefreut, ein unglaublicher Moment in dem jungen Alter, auch mit dem Spiel, das wir hatten. Einen 4:0-Heimsieg hatte es damals lange nicht gegeben. Da war einfach eine gewisse Aufbruchsstimmung zu spüren.“ In mittlerweile bereits über 60 Bundesliga-Einsätzen für den SVW hat Eggestein sowieso nun auch sportlich schon deutlich nachhaltigere Spuren hinterlassen als in jener Nacht ganz am Anfang seiner Bremer Zeit.

In Episode #7 des WERDER-PODCAST – dem offiziellen Audio-Medium in der grün-weißen Online-Familie – nimmt uns Maximilian Eggestein unter anderem mit zurück in seine Jahre im Leistungszentrum der Grün-Weißen und erläutert, warum er sich 2011 für das Internat des SVW entschieden hatte, wie hilfreich für ihn unerwartete Rückschläge auf dem langen Weg zur Bundesliga-Stammkraft waren und was man so erlebt, wenn man im Mai 2016 als 19-Jähriger plötzlich im vielleicht wichtigsten Spiel der jüngeren Vereinsgeschichte in der Startelf steht. Der WERDER-PODCAST verbindet die schönste Nebensache der Welt mit dem geilsten Verein der Welt. Hier wird nicht nur über alles geredet, was das grün-weiße Herz höher schlagen lässt, sondern wir sprechen mit Werder. Die neue Folge findet ihr auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account und dem Spotify-Kanal des SV Werder. Hört rein und gewinnt darüber hinaus mit etwas Glück 2x2 von Media Markt ausgegebene Eintrittskarten für das ewige Prestigeduell mit dem FC Bayern am 1. Dezember 2018 um 15.30 Uhr im Weser-Stadion.

 

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Mediamarkt - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808