Pavlenka kann das Krankenhaus verlassen

Glück im Unglück: Jiri Pavlenka konnte das Krankenhaus am Sonntag wieder verlassen (Foto: Nordphoto).
Profis
Sonntag, 02.09.2018 // 13:13 Uhr

Gute Nachrichten aus Frankfurt. Werder-Torwart Jiri Pavlenka hat das Krankenhaus verlassen und ist auf dem Weg zurück nach Bremen. Nach einem Zusammenprall im gestrigen Bundesligaspiel mit Eintracht Frankfurts Mijat Gacinovic blieb Pavlenka benommen auf dem Rasen liegen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Noch am Abend gab es dann zumindest leichte Entwarnung.

„Danke, für all eure Nachrichten. Ich muss im Krankenhaus bleiben, aber ich fühle mich schon viel besser. Ich bin sehr stolz auf mein Team.“ Mit diesen Worten meldete sich Pavlenka am Samstagabend gegen 21 Uhr auf seinem Instagram-Account und sorgte damit für große Erleichterung bei allen Werderanern. Nach dem heftigen Zusammenprall hatte der Tscheche noch Glück im Unglück. Er war schnell wieder ansprechbar und trug keine Brüche im Gesicht davon. Zur Sicherheit behielten ihn die Mediziner jedoch über Nacht in dem Frankfurter Krankenhaus.

„Er hat die Nacht gut überstanden und kommt jetzt zurück nach Bremen“, konnte Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt am Sonntagvormittag berichten. „Wichtig ist, dass er jetzt Ruhe bekommt“, erläuterte er weiter. „Er wird deshalb in der kommenden Woche nicht spielen oder trainieren.“ Dementsprechend reist der 26 Jahre alte Torhüter auch nicht zur tschechischen Nationalmannschaft, sondern kuriert sich in Bremen aus.