Mit Fleiß und Wille zur Einsatzgarantie

Kohfeldt belohnt erstarkten Möhwald

Wichtig: Kevin Möhwald ist wesentlicher Bestandteil des grün-weißen Mittelfelds (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 21.12.2018 // 13:01 Uhr

Von Daniel Gerdes

Seit Anfang Dezember läuft es rund bei Kevin Möhwald. Der Sommerneuzugang, vor der Saison von Aufsteiger Nürnberg an die Weser gewechselt, hat zu seiner Form gefunden und sich mit Fleiß und Willen immer weiter den Kaderplätzen genähert. Auf seinem Leistungszenit sieht sich der 25-Jährige aber noch lange nicht.

Zu Beginn tat Kevin Möhwald sich schwer, in ungewohnter Umgebung Fuß zu fassen. Die Eingewöhnungszeit des gebürtigen Erfurters fiel etwas länger aus, aber das war keinesfalls etwas, womit der Mittelfeldmann nicht gerechnet hätte. Möhwald stellte sich selbst vor die Herausforderung Bundesliga und hat bewusst den Schritt gewagt, nach 93 Zweitliga-Einsätzen in die Beletage des deutschen Profifußballs aufzusteigen. Dabei hatte er immer ein klares Ziel vor Augen: „Ich will, dass mein Name fällt, wenn der Trainer die Aufstellung verkündet“, so der 25-Jährige.

Erfolgreich: Gegen Düsseldorf schoss Möhwald sein erstes Bundesliga-Tor (Foto: nph).

In dieser Saison durfte er bereits zwei Mal von Beginn an ran, im Heimspiel gegen Düsseldorf erzielte er bei einer überzeugenden Vorstellung sein Premierentor für Grün-Weiß. Seither folgten 162 Spielminuten in vier Tagen inklusive solider Leistungen gegen die Top-Angreifer der Liga. „Ich wusste zu jedem Zeitpunkt, was ich kann und was noch fehlt, um eine Option zu sein“, beurteilt Möhwald seine eigene Entwicklung an der Weser. Zufrieden ist er aber noch lange nicht: „Es ist noch Platz für eine Leistungssteigerung da. Vor allem im Defensivverhalten und in puncto Abschluss kann ich noch einiges besser machen. Ich bin noch kein kompletter Spieler, versuche aber konstant an mir zu arbeiten.“

Momentan arbeitet und spielt er so gut, dass sein Trainer ihm für das Hinrundenfinale bei RB Leipzig am Samstag (ab 15.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) eine Einsatzgarantie ausspricht. Kohfeldts Wortlaut: „Richtung Leipzig müssen wir nicht groß darum herumreden. Kevin spielt“ und das sei „kein Weihnachtsgeschenk, sondern das Resultat ordentlicher Leistungen der letzten Wochen.“