Löw nominiert Maxi Eggestein für die Nationalmannschaft

Maximilian Eggestein wurde erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert (Foto: imago).
Profis
Freitag, 15.03.2019 // 13:24 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw hat am Freitag Werders Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein erstmals für die deutsche Nationalmannschaft nominiert. Der 22-Jährige wird am Montag zum deutschen Team reisen und im Kader für die Länderspiele gegen Serbien (Mittwoch, 20.03.2019, 20:45 Uhr in Wolfsburg) und die Niederlande (Sonntag, 24.03.2019, 20:45 Uhr in Amsterdam) stehen.

„Wir freuen uns sehr für Maxi. Er hat sich diese Nominierung durch seine Leistungen in den vergangenen Monaten verdient. Auch als Verein sind wir stolz, dass es mit Maxi wieder ein Spieler aus unserem Leistungszentrum zum Nationalspieler geschafft hat", so Werders Geschäftsführer Frank Baumann. Eggestein ist der erste Werder-Nationalspieler seit Serge Gnabry im Jahr 2016. Der letzte Werder-Nationalspieler, der die Grün-weiße Nachwuchsarbeit durchlaufen hat, war Aaron Hunt.

„Für Maxi ist die Nominierung auch eine Belohnung für seine starke und stabile Entwicklung in den vergangenen Jahren. Ich freue mich mit ihm und bin mir sicher, dass er sich auch bei der Nationalmannschaft gut präsentieren wird", erklärt Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt. Auch bei Maximilian Eggestein ist die Freude groß: „Ich bin sehr glücklich über die Einladung. Das ist eine große Ehre, für die Auswahl meines Landes ausgewählt worden zu sein."

Maximilian Eggestein wechselte im Jahr 2011 vom TSV Havelse in das Leistungszentrum des SV Werder Bremen und debütierte 2014 für die Bundesligamannschaft der Grün-Weißen. Insgesamt stand Werders Nummer 35 bislang 82 Mal in der Bundesliga auf dem Feld und erzielte dabei acht Tore. Für die deutsche U 21-Nationalmannschaft bestritt Maximilian Eggestein bislang elf Spiele (1 Tor).