Traumhafter Rashica netzt zum ersten Mal für den Kosovo

Dauerbrenner Veljkovic holt Remis

Glücklicher Torschütze: Milot Rashica erzielte seinen ersten Treffer für den Kosovo (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 14.10.2018 // 20:08 Uhr

Von Max Brosta

Der Abend hätte für Milot Rashica nicht besser beginnen können. Beim 1:1 der kosovarischen Nationalmannschaft gegen die Färöer Inseln stand der Flügelstürmer des SV Werder nicht nur in der Anfangsformation, sondern erzielte nur neun Minuten nach Anpfiff der Partie direkt den Führungstreffer – und was für einen. Traumhaft versenkte der 22-Jährige die Kugel aus gut 25 Metern im rechten oberen Eck. In seinem 18. Länderspiel, in welchem er erst in der 91. Minute ausgewechselt wurde, war es Rashicas erster Treffer im Trikot der kosovarischen Nationalmannschaft überhaupt. Dank des Remis bleibt der Balkanstaat in der Nations League weiter ungeschlagen. Nach zwei Unentschieden und zwei Siegen führen Rashica und Co. die Tabelle der Gruppe 3 in Liga D an.  

Ebenfalls Tabellenführer ist die serbische Nationalmannschaft. Nach dem 0:0 gegen Rumänien hat das Team von Ex-Werderaner und Trainer Mladen Krstajic nun acht Zähler auf dem Konto. Dass die Serben beide bisherigen Partien dieser Länderspielreise ohne Gegentor beendeten, liegt auch an Dauerbrenner Milos Veljkovic. Werders Innenverteidiger stand abermals in Serbiens Startformation und spielte 90 Minuten durch. Die Partie gegen die Rumänen war nun schon die fünfte Begegnung in Folge, in welcher die Nummer 13 des SV Werder über die volle Distanz auf dem Platz stand.

Dauerbrenner im serbischen Team: Milos Veljkovic spielte abermals durch (Foto: WERDER.DE).

Auch Theodor Gebre Selassie ging über die volle Spielzeit. Beim knappen 2:1-Auswärtssieg der tschechischen Nationalmannschaft gegen die Slowakei am Samstagnachmittag kam der Rechtsverteidiger von Beginn an zum Einsatz. Tschechien sicherte sich dank des Erfolgs am zweiten Spieltag der Gruppe 1 in Liga B die ersten drei Zähler. Während Gebre Selassie im slowakischen Trnava bereits sein 47. Länderspiel absolvierte, kam Werders Nummer 1 Jiri Pavlenka nicht zum Einsatz.

Ein anderer grün-weißer Torhüter dagegen schon: Luca Plogmann stand beim 5:1-Erfolg der deutschen U 19-Auswahl eine Halbzeit lang auf dem Feld. Auch Manuel Mbom kam beim Doppel-Testspieltag der DFB-Junioren am Samstag gegen den zyprischen Europa-League-Teilnehmer über 80 Minuten zum Einsatz. Bereits zuvor testete die deutsche U 19-Nationalmannschaft gegen Aris Limassol. Beim souveränen 3:0-Sieg gegen die Zyprer spielte Werders Nachwuchs-Mittelfeldspieler David Philipp durch und trug sich einmal in die Torschützenliste ein.

Einen Jahrgang höher ist Linksverteidiger Jan-Niklas Beste aktiv. Im nächsten Testspiel der deutschen U 20-Junioren pocht der Werderaner auf einen Einsatz. Die Partie gegen die Schweiz am kommenden Dienstag, 16.10.2018, um 16 Uhr zeigt DFB.TV im Live-Stream.