Im Gepäck: Zwei Siege, ein Remis, eine Niederlage

Werders Nationalspieler im Einsatz

Serbiens Dauerbrenner Milos Veljkovic kam erneut über die volle Distanz zum Einsatz (Foto: WERDER.DE).
Profis
Freitag, 12.10.2018 // 08:31 Uhr

Von Max Brosta

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: sieben Punkte in der Nations League und eine Testspielniederlage. So lautet die Ausbeute, die Werders Nationalspieler nach den ersten Einsätzen dieser Länderspielreise im Gepäck haben. Die Bilanz? Ok. Milos Veljkovic, Milot Rashica, Ludwig Augustinsson und Josh Sargent sammelten zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage am Freitagabend.

Im Spitzenspiel der Gruppe 4 in Liga C der neuen Nations League traf Milos Veljkovic mit der serbischen Nationalmannschaft auf die Auswahl Montenegros. Beide Teams blieben an den ersten beiden Spieltagen ungeschlagen. In Podgorica änderte sich dies. Serbien setzte sich souverän mit 2:0 durch und übernimmt damit nach drei Partien und sieben Punkten die Tabellenführung. Der serbische Innenverteidiger des SV Werder stand in der Startformation und spielte durch. Bislang verpasste der 23-Jährige keine Minute in der Nations League.

Feierte den zweiten Sieg in der Nations League mit dem Kosovo: Milot Rashica (Foto: nordphoto).

Auch Milot Rashica erlebte einen erfolgreichen Abend. Ebenfalls mit sieben Punkten aus drei Spielen führen der Flügelstürmer der Grün-Weißen und die kosovarische Nationalelf die Tabelle der Gruppe 3 in Liga D an. Beim 3:1-Sieg gegen Malta, dem erst zweiten Pflichtspielerfolg des Kosovo überhaupt, wurde Rashica in der 77. Minute eingewechselt und machte beim Heimsieg in Pristina sein 17. Länderspiel.

Dagegen absolvierte Ludwig Augustinsson bereits seinen 22. Einsatz für die schwedische Auswahl. Am zweiten Spieltag der Gruppe 2 der Liga B kamen die Schweden, die nun den dritten und damit letzten Tabellenplatz ihrer Gruppe belegen, jedoch nicht über ein torloses Remis gegen WM-Gastgeber Russland hinaus. Werders Nummer fünf stand dabei über die volle Distanz auf dem Feld.

Bei der 2:4-Testspielpleite der Amerikaner gegen Kolumbien ließ US-Coach Dave Sarachan Werders Nachwuchsstürmer Josh Sargent vorerst auf der Bank. Erst in der 83. Minute kam der 18-Jährige in die Partie. Am Resultat konnte auch Sargent, der sein viertes Länderspiel bestritt, nichts mehr drehen.