Käuper fehlt länger

Kurzpässe am Freitag

Ole Käuper wird dem SV Werder voraussichtlich bis Oktober fehlen (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 31.08.2018 // 12:07 Uhr

+++ Länger als bisher angenommen: Ole Käuper zog sich in der ersten DFB-Pokalrunde beim 6:1-Sieg gegen Wormatia Worms eine Teilruptur des Außenbandes im rechten Sprunggelenk sowie eine Kapselverletzung zu. So die Diagnose, an der sich weiterhin nichts verändert hat. Allerdings dauert der Heilungsprozess länger an, als bisher angenommen. „Ole wird voraussichtlich erst im Oktober wieder in das Mannschaftstraining zurückkehren“, erklärt Frank Baumann. Gute Besserung, Ole! +++

+++ Ernstzunehmende Konkurrenten: Martin Harnik zählt mit seinen 31 Jahren zu den älteren Spielern beim SV Werder. Eigentlich. Mit Claudio Pizarro ist seit diesem Sommer nun jemand im Kader, der acht Jahre älter ist als der Österreicher. „Seitdem Piza da ist, zähle ich mich wieder zu den jungen Spielern“, schmunzelt Harnik. Dass Pizarro im Oktober bereits 40 Jahre alt wird, sehe man ihm aber überhaupt nicht an. „Er ist echt fit. Gegen Hannover hat er das Spiel total belebt und war sofort da. In solchen Momenten zählt nur die Leistung“, so die Nummer neun der Grün-Weißen. Doch nicht nur der Peruaner belebt den Konkurrenzkampf in der SVW-Offensive. „Er ist ein ernstzunehmender Konkurrent, genau wie Josh Sargent und Jojo Eggestein. Gegen die muss ich mich durchsetzen“, weiß Harnik.

Wird in der Länderspielpause die Testspiele mit den Werder-Profis bestreiten: Josh Sargent (Foto: nordphoto).

+++ Schritt für Schritt: Guter Laufweg, guter erster Kontakt, noch besserer Abschluss. Josh Sargent lupft Werders U 23 in der 30. Spielminute gegen den Pokal-Gegner der Werder-Profis, SC Weiche Flensburg 08, mit 1:0 in Führung. Auch Cheftrainer Florian Kohfeldt schaute sich das Regionalliga-Spiel, das mit 1:1 endete (zum Spielbericht), gespannt von der Tribüne im Stadion Platz 11 an. „Josh hat ein gutes Spiel gemacht, wie alle anderen auch“, freute sich der Werder-Coach über die Leistung des Stürmers. Trotz der Einsätze in der U 23 ist Sargent „weiterhin Teil der Trainingsgruppe“ des Profi-Teams. In der kommenden Länderspielpause wird der US-Amerikaner dann auch bei den Testspielen der Profis gegen den FC Emmen (Dienstag, 04.09.2018, 18 Uhr in Leer) als auch gegen den SV Meppen (Samstag, 08.09.2018, 15 Uhr in Cloppenburg) mit von der Partie sein. „Wir werden ihn behutsam heranführen“, betont Kohfeldt.

+++ Tickets für das Spiel gegen Emmen: Die Länderspielpause nutzt der SVW für gleich zwei Testspiele. Ehe es am Samstag, 08.09.2018, gegen den SV Meppen geht, testen die Grün-Weißen schon am Dienstag, 04.09.2018, gegen den niederländischen Erstligisten FC Emmen im ostfriesischen Leer. Anpfiff ist um 18.30 Uhr im Hoheellern-Stadion. Tickets gibt es bereits ab 7 Euro. Reguläre Stehplätze kosten 10 Euro, Sitzplätze 15 Euro. Verkauft werden die Eintrittskarten bei Team Hausbau (Heisfelder Str. 15, Leer) im Multi Markt Nord (Ringstr 17, Leer), Multi Markt Süd (Osseweg 87, Leer), in der Germania Geschäftsstelle (Osseweg 1, Leer) und bei den Geschäftsstellen der Sparkasse Leer/Wittmund. Doch Werder-Fans aufgepasst! Ihr könnt für die Partie gegen Emmen 3x2 Stehplatz-Tickets gewinnen. Was ihr dafür tun müsst? Sendet einfach eine Mail mit dem Betreff 'Tickets Emmen' an gewinnspiel@werder.de. +++

Markus Rosenberg absolvierte 29 Europacup-Partien für Werder (Foto: nordphoto).

+++ Stark, Rosi! Eigentlich wollte Markus Rosenberg seine Fußballschuhe schon im vergangenen Winter an den Nagel hängen. Doch der Ex-Werderaner, der in 165 Partien 53 Tore für die Grün-Weißen erzielte, ist mit 35 Jahren noch immer aktiv – und das sehr erfolgreich. Am Donnerstag schoss der schwedische Mittelstürmer seinen aktuellen Klub, Malmö FF, in die Europa League. Beim 2:0-Sieg im entscheidenden Qualifikationsrückspiel gegen den FC Midtjylland setzte der Angreifer den Schlusspunkt. +++

+++ And the Winner ist: WERDER BREMEN! Der erste Titel der Saison steht schon mal fest. Die Redaktion des Fußball-Magazins „11Freunde“ hat die Trikots der Bundesligavereine für die neue Spielzeit genauer unter die Lupe genommen. Zum schönsten Dress der Saison 2018/2019 wurde das neue Werder-Heimtrikot gewählt. Mit klassischem Stil punktet das Trikot der Grün-Weißen und setzt sich damit deutlich gegen die Trikots des FC Bayern, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und Co. durch. Das besondere blau-schwarze Auswärtstrikot des SVW landet auf Platz 27. +++

+++ Auf ein Neues: Alejandro Galvez hat einen neuen Klub. Der Ex-Werderaner wechselt zum spanischen Erstligisten Rayo Vallecano, wo er schon von 2012 bis 2014 spielte. Zuvor schnürte der Innenverteidiger für SD Eibar und UD Las Palmas die Fußballschuhe. Beim SV Werder stand der Spanier von 2014 bis 2016 unter Vertrag und absolvierte im Trikot der Grün-Weißen 46 Spiele und erzielte dabei zwei Treffer. WERDER.DE wünscht dir viel Erfolg bei deiner neuen Herausforderung, Alex! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019

+++ Crunch Time: Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende und auch die Bundesliga nimmt mit den ersten Frühlingsstrahlen richtig Fahrt auf. „Jetzt beginnt die Phase, in der im Fußball die Entscheidungen fallen. Das ist die schönste Zeit des Jahres“, meint Florian Kohfeldt am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in der Hauptstadt. Und dieses Gefühl verspürt offensichtlich nicht...

15.02.2019