Kohfeldts Nachfolger

Kurzpässe am Freitag

Maximilian und Johannes Eggestein "beerben" ihren Cheftrainer Florian Kohfeldt am Samstag (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 30.11.2018 // 12:15 Uhr

+++ Im Doppelpack: Erst war es Kruse, dann Florian Kohfeldt, jetzt folgen Maximilian und Johannes Eggestein. Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr heißt es nach dem Schlusspfiff: Ab ins „aktuelle sportstudio“. Das Brüderpaar Maximilian und Johannes Eggestein ist am Samstagabend im ZDF zu Gast. Gesedet wird ab 23 Uhr. Die Werder-Profis werden nach dem Spiel gegen den FCB direkt nach Mainz fliegen und den Fragen von Moderator Jochen Breyer Rede und Antwort stehen. Nach dem Gespräch geht es für die beiden Eggesteins an die legendäre Torwand. Dort treten sie nicht zusammen an, sondern liefern sich ein Duell unter Brüdern. +++

+++ Mann unendlicher Rekorde: Für Claudio Pizarro ist das Duell mit seinem Ex-Klub ein außergewöhnliches Spiel. Und natürlich gibt es auch an diesem Spieltag wieder einen passenden Rekord des Peruaners. Pizarro ist der einzige Spieler der Bundesliga, der für zwei Vereine mehr als 80 Treffer erzielt hat. Für den FC Bayern war der Stürmer insgesamt acht Jahre aktiv und schoss in 224 Bundesligaspielen 87 Tore. Seine Quote beim SVW ist sogar noch besser. In 216 Partien für die Grün-Weißen, traf Pizarro 106-Mal ins gegnerische Tor. Zahlen, die in jeder Hinsicht einmalig sind. Und wer weiß, vielleicht kann Claudio Pizarro am Samstag im Heimspiel gegen seinen alten Klub um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live Ticker auf WERDER.DE) seine Statistik beim SVW weiter ausbauen. +++

Immer ein wichtiger Ratgeber, nicht nur vor dem Bayern-Duell: Claudio Pizarro (Foto: nordphoto).

+++ Ständiger Begleiter: Wenn Florian Kohfeldt den kommenden Gegner einschätzen will, holt er sich häufig Rat von Claudio Pizarro. Der Stürmer kann aufgrund seiner langjährigen Erfahrung, Situationen und Stimmungen bei anderen Vereinen gut einschätzen. Auch im Vorfeld vor dem Bayern-Spiel hat sich der Werder-Coach mit seinem Stürmer unterhalten, aber nicht explizit um Tipps zum kommenden Gegner zu ergattern. Pizarro kennt aus seiner Vergangenheit beim Rekordmeister die Verantwortlichen bestens. Aber, „über die Art und Weise wie Bayern Fußball spielt, kann er uns nicht mehr viel sagen. Es ist ja schon drei Jahre her, dass er bei den Bayern gespielt hat. Das ist mittlerweile eine andere Mannschaft, die auch einen neuen Trainer hat“, erklärte Florian Kohfeldt am Donnerstag. +++

+++ Zum zweiten Mal in Folge: Nach seinen überragenden Paraden in Freiburg steht Werder-Torhüter Jiri Pavlenka völlig verdient im FIFA19 "Team of the Week". Bereits vergangene Woche war der SVW mit Milot Rashica in der exklusiven, europaweiten Auswahl vertreten, der aufgrund seiner guten Leistung in der Nations League mit dem Kosovo ausgewählt wurde. Eine gute Performance wollen an diesem Wochenende auch "MoAuba" und "MegaBit" zeigen. Die grün-weißen eSPORTLER nehmen in Bukarest am „FUT Champions-Cup“ teil. Das Turnier gehört zur „Global Series“ und findet vom 30.11 bis 02.12.2018 statt (zur Extrameldung). +++ 

+++ Schnell sein: Anlässlich des 120. Vereinsjubiläums des SV Werder im Februar 2019, können Werder-Fans seit Mittwochabend die "120 Jahre LAUTER WERDER-LP" vorbestellen (zur Extrameldung). Am Freitagmorgen waren bereits über 1.000 Platten vergriffen. Damit ist schon mehr als die Hälfte der streng limitierten Auflage verkauft. Wer sich noch eine der 1899 Vinyl-Platten sichern will, kann dies ausschließlich im Onlineshop des SVW tun. Eile ist geboten, denn die Doppel-LP ist ein echtes Highlight für jeden Sammler und heiß begehrt. Jetzt sichern! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019

+++ Crunch Time: Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende und auch die Bundesliga nimmt mit den ersten Frühlingsstrahlen richtig Fahrt auf. „Jetzt beginnt die Phase, in der im Fußball die Entscheidungen fallen. Das ist die schönste Zeit des Jahres“, meint Florian Kohfeldt am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in der Hauptstadt. Und dieses Gefühl verspürt offensichtlich nicht...

15.02.2019