Wieder da, wo er sich wohlfühlt

Kurzpässe am Dienstag

Er ist wieder da: Milos Veljkovic absolviert sein erste Mannschaftstraining der neuen Saison (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Dienstag, 24.07.2018 // 13:58 Uhr

+++ Ausgeruht und voller Tatendrang: Milos Veljkovic ist am Wochenende aus seinem verlängerten Sommerurlaub zurückgekehrt. Am Sonntag stand der serbische Nationalspieler bereits wieder auf dem Trainingsplatz am Osterdeich und absolvierte mit Athletiktrainer Axel Dörrfuß ein individuelles Programm. Am Montagvormittag trainierte er dann erstmals wieder mit der Mannschaft. Cheftrainer Florian Kohfeldt gewährte der Nummer 13 der Grün-Weißen einen längeren Urlaub, da der Innenverteidiger zu Serbiens WM-Aufgebot gehörte. Noch kurz vor dem Turnier verlängerte er seinen Vertrag beim SV Werder vorzeitig. "Ich fühle mich hier absolut wohl und habe viele Freunde in Bremen gefunden. Die vergangenen zwei Jahre haben gezeigt, dass ich mich hier gut entwickeln kann. Ich bin von der sportlichen Perspektive voll überzeugt." Bei der Weltmeisterschaft in Russland kam Veljkovic einmal zum Einsatz und stand bei der 0:2-Niederlage gegen Rekordweltmeister Brasilien im dritten Gruppenspiel über 90 Minuten auf dem Feld. Jedoch schieden die Serben bereits in der Vorrunde aus. +++

+++ In die Vollen: Das Trainingslager im Zillertal ist vorbei, das Blitzturnier in Essen gespielt (Spielbericht nachlesen | Highlights anschauen). Nachdem die Mannschaft des SV Werder am Sonntag einen freien Tag genießen konnte, stand am Montag der DFL-Media-Day auf dem Programm (siehe Extrameldung). Schon einen Tag später wurde dann wieder fleißig auf dem Trainingsplatz geschuftet. Sowohl vormittags (10 Uhr) als auch nachmittags (16 Uhr) stehen die Profis des SV Werder auch dem Rasen. Am Mittwoch, 25.07.2018, das gleiche Programm: Sowohl um 10 Uhr als auch um 16 Uhr wird voraussichtlich auf den Plätzen 4 und 5 am Weser-Stadion trainiert. Am Donnerstag, 26.07.2018, geht es dann nur einmal hinaus auf das frisch gemähte Grün. Um 16 Uhr stehen Max Kruse, Jiri Pavlenka und Co. auf dem Platz, ehe es am Freitag zum Testspiel gegen Arminia Bielefeld in die Schüco Arena geht. Während die Werder-Profis einen Tag später um 10 Uhr erneut eine Einheit absolvieren, geht es schon am Sonntag zum nächsten Test gegen den FC Groningen im Noordlease Stadion.  +++

Jaroslav Drobny fliegt wieder und absolvierte ein individuelles Programm (Foto: nordphoto).

+++ Drobny individuell, Jugend hilft: Jaroslav Drobny stand nach seinem Muskelfaserriss, den er sich im Training vor gut 2 Wochen zugezogen hatte und der eine Teilnahme am Trainingslager im Zillertal verhinderte, erstmals wieder auf dem Platz. Zusammen mit Reha-Trainer Jens Beulke absolvierte der tschechische Torhüter ein individuelles Programm. Da sowohl Drobny als auch Jiri Pavlenka und Michael Zetterer verletzt oder nicht bei 100 Prozent sind, half die Jugend in der Einheit am Montagvormittag aus. Neben Tobias Duffner und Luca Plogmann trainierten Felix Buer aus der U 19 und Eduardo Dos Santos Haesler aus der U 23 bei den Werder-Profis mit. +++

+++ Werder-Nachwuchs: 3380 Gramm schwer. 52 Zentimeter groß. Werder-Botschafter Wigald Boning ist am Wochenende Vater geworden und lässt die Anhänger der Grün-Weißen an seinem Familienglück teilhaben. Via Facebook postet der stolze und frischgebackene Papa im neuen Heimtrikot des SV Werder ein Bild von sich, seiner Frau und seinem kleinen Sohn. Im „Dauerknutsch-und Knuddelmodus“ sei er die Tage seit der Geburt. Boning selbst kommt aus Wildeshausen nahe Bremen und ist seit seiner Kindheit eng mit dem SV Werder verbunden. Heute ist er Botschafter für die Werder-Bewegt-Projekte „Lebenslang aktiv". Auch bei der Namensfindung dürfte die Sympathie des 51-Jährigen zu den Grün-Weißen vielleicht eine kleine Rolle gespielt haben. Denn nach Theodor Gebre Selassie wird nun auch der kleine Theodor Boning in der Werder-Familie begrüßt. WERDER.DE wünscht der Familie Boning nur das Beste. +++

+++ Werder U 19 holt „Bundesliga Cup“: Am Ende war es ein Auf und Ab für Werders U 19 beim 15. Bundesliga-Cup in Schwäbisch Hall. In der Gruppe 2 traf das Team von Trainer Marco Grote auf 1899 Hoffenheim, Schalke 04 und Eintracht Frankufrt. Während gegen die TSG (1:0) und gegen die Jungs aus der Knappenschmiede (1:0) Siege heraussprangen, gab es gegen die SGE eine deutliche 0:7-Pleite. "Sowas sollte natürlich nicht passieren und wir haben Lehrgeld gezahlt. Aber entscheidend ist wie man mit so einem Spiel umgeht", so Trainer Marco Grote. In der KO-Runde machten es seine Jungs dann besser. Ein 4:3-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Nürnberg, folgte ein 6:5-Erfolg – erneut vom Punkt – gegen Eintracht Frankfurt. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Kein Sieg: Am Donnerstag standen für Johannes Eggestein, Milot Rashica und Marco Friedl die nächsten Länderspiele auf dem Plan. Milot Rashica war mit der Nationalmannschaft Kosovos in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark gefordert. Der Stürmer startete von Beginn an und bekam 45 Minuten Einsatzzeit. Die Partie endete nach einem hochklassigen Spiel mit 2:2. Ebenfalls kein Sieg gab es für die...

22.03.2019

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019