Wieder da, wo er sich wohlfühlt

Kurzpässe am Dienstag

Er ist wieder da: Milos Veljkovic absolviert sein erste Mannschaftstraining der neuen Saison (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Dienstag, 24.07.2018 // 13:58 Uhr

+++ Ausgeruht und voller Tatendrang: Milos Veljkovic ist am Wochenende aus seinem verlängerten Sommerurlaub zurückgekehrt. Am Sonntag stand der serbische Nationalspieler bereits wieder auf dem Trainingsplatz am Osterdeich und absolvierte mit Athletiktrainer Axel Dörrfuß ein individuelles Programm. Am Montagvormittag trainierte er dann erstmals wieder mit der Mannschaft. Cheftrainer Florian Kohfeldt gewährte der Nummer 13 der Grün-Weißen einen längeren Urlaub, da der Innenverteidiger zu Serbiens WM-Aufgebot gehörte. Noch kurz vor dem Turnier verlängerte er seinen Vertrag beim SV Werder vorzeitig. "Ich fühle mich hier absolut wohl und habe viele Freunde in Bremen gefunden. Die vergangenen zwei Jahre haben gezeigt, dass ich mich hier gut entwickeln kann. Ich bin von der sportlichen Perspektive voll überzeugt." Bei der Weltmeisterschaft in Russland kam Veljkovic einmal zum Einsatz und stand bei der 0:2-Niederlage gegen Rekordweltmeister Brasilien im dritten Gruppenspiel über 90 Minuten auf dem Feld. Jedoch schieden die Serben bereits in der Vorrunde aus. +++

+++ In die Vollen: Das Trainingslager im Zillertal ist vorbei, das Blitzturnier in Essen gespielt (Spielbericht nachlesen | Highlights anschauen). Nachdem die Mannschaft des SV Werder am Sonntag einen freien Tag genießen konnte, stand am Montag der DFL-Media-Day auf dem Programm (siehe Extrameldung). Schon einen Tag später wurde dann wieder fleißig auf dem Trainingsplatz geschuftet. Sowohl vormittags (10 Uhr) als auch nachmittags (16 Uhr) stehen die Profis des SV Werder auch dem Rasen. Am Mittwoch, 25.07.2018, das gleiche Programm: Sowohl um 10 Uhr als auch um 16 Uhr wird voraussichtlich auf den Plätzen 4 und 5 am Weser-Stadion trainiert. Am Donnerstag, 26.07.2018, geht es dann nur einmal hinaus auf das frisch gemähte Grün. Um 16 Uhr stehen Max Kruse, Jiri Pavlenka und Co. auf dem Platz, ehe es am Freitag zum Testspiel gegen Arminia Bielefeld in die Schüco Arena geht. Während die Werder-Profis einen Tag später um 10 Uhr erneut eine Einheit absolvieren, geht es schon am Sonntag zum nächsten Test gegen den FC Groningen im Noordlease Stadion.  +++

Jaroslav Drobny fliegt wieder und absolvierte ein individuelles Programm (Foto: nordphoto).

+++ Drobny individuell, Jugend hilft: Jaroslav Drobny stand nach seinem Muskelfaserriss, den er sich im Training vor gut 2 Wochen zugezogen hatte und der eine Teilnahme am Trainingslager im Zillertal verhinderte, erstmals wieder auf dem Platz. Zusammen mit Reha-Trainer Jens Beulke absolvierte der tschechische Torhüter ein individuelles Programm. Da sowohl Drobny als auch Jiri Pavlenka und Michael Zetterer verletzt oder nicht bei 100 Prozent sind, half die Jugend in der Einheit am Montagvormittag aus. Neben Tobias Duffner und Luca Plogmann trainierten Felix Buer aus der U 19 und Eduardo Dos Santos Haesler aus der U 23 bei den Werder-Profis mit. +++

+++ Werder-Nachwuchs: 3380 Gramm schwer. 52 Zentimeter groß. Werder-Botschafter Wigald Boning ist am Wochenende Vater geworden und lässt die Anhänger der Grün-Weißen an seinem Familienglück teilhaben. Via Facebook postet der stolze und frischgebackene Papa im neuen Heimtrikot des SV Werder ein Bild von sich, seiner Frau und seinem kleinen Sohn. Im „Dauerknutsch-und Knuddelmodus“ sei er die Tage seit der Geburt. Boning selbst kommt aus Wildeshausen nahe Bremen und ist seit seiner Kindheit eng mit dem SV Werder verbunden. Heute ist er Botschafter für die Werder-Bewegt-Projekte „Lebenslang aktiv". Auch bei der Namensfindung dürfte die Sympathie des 51-Jährigen zu den Grün-Weißen vielleicht eine kleine Rolle gespielt haben. Denn nach Theodor Gebre Selassie wird nun auch der kleine Theodor Boning in der Werder-Familie begrüßt. WERDER.DE wünscht der Familie Boning nur das Beste. +++

+++ Werder U 19 holt „Bundesliga Cup“: Am Ende war es ein Auf und Ab für Werders U 19 beim 15. Bundesliga-Cup in Schwäbisch Hall. In der Gruppe 2 traf das Team von Trainer Marco Grote auf 1899 Hoffenheim, Schalke 04 und Eintracht Frankufrt. Während gegen die TSG (1:0) und gegen die Jungs aus der Knappenschmiede (1:0) Siege heraussprangen, gab es gegen die SGE eine deutliche 0:7-Pleite. "Sowas sollte natürlich nicht passieren und wir haben Lehrgeld gezahlt. Aber entscheidend ist wie man mit so einem Spiel umgeht", so Trainer Marco Grote. In der KO-Runde machten es seine Jungs dann besser. Ein 4:3-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Nürnberg, folgte ein 6:5-Erfolg – erneut vom Punkt – gegen Eintracht Frankfurt. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Der Plan bis Freiburg: Exakt 14 Tagen liegen zwischen dem Gladbach-Spiel und Werders nächstem Auftritt in Freiburg. Viel Zeit, um die ärgerliche 1:3-Niederlage aufzuarbeiten. Cheftrainer Florian Kohfeldt will dabei Aktionismus vermeiden und den Fokus auf eine „gute und lange Trainingswoche“ vor der Reise ins Breisgau legen. Ein Testspiel wird der SVW in dieser Länderspielpause nicht...

12.11.2018

+++ Auf gutem Weg: „Seitdem ich bei den Profis bin, arbeite ich darauf hin, Einsätze zu bekommen“, erklärt Johannes Eggestein. Seine spielerischen Fähigkeiten und seine Persönlichkeit sind in den vergangenen Jahren beim SVW gereift. Der Stürmer, der in den vergangenen Wochen mit seinen Einsätzen überzeugte, hofft in naher Zukunft auf einen Startelfplatz. „Ich glaube es ist für mich grundsätzlich...

09.11.2018

+++ Direkt Weitermachen: Kurz schütteln, die Mainz-Partie aufarbeiten und Blick nach vorne richten. Das ist die Devise für die Grün-Weißen nach dem 1:2 bei den "05ern". Schon am Montag begann mit dem Auslaufen die neue Trainingswoche von Kruse, Klaassen und Co., die in den kommenden Tagen auch einige Gespräche vor sich haben werden. „Wir werden mit der Mannschaft viel reden“, erklärte Florian...

05.11.2018

+++ Nächster Rekord: Claudio Pizarro hat es schon wieder getan. Am Mittwochabend in Lübeck bestritt der Peruaner sein 55. Spiel im DFB-Pokal. So viele Einsätze hat kein anderer ausländischer Spieler in diesem Wettbewerb bestritten. Gegen den SC Weiche Flensburg 08 erzielte Pizarro zudem seinen 31. Pokaltreffer, was eine durchschnittliche Zahl von 0,56 Toren pro Spiel macht. Auch diese Bilanz kann...

01.11.2018

+++ Pizarro zweitältester Bundesligatorschütze: Genau 40 Jahre und 25 Tage ist Claudio Pizarro alt, als er am Sonntagabend im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen in seiner typischen, kaltschnäuzigen Art zum 1:3 Anschluss trifft (Highlights bei WERDER.TV im Video). Dabei erzielte der Peruaner nicht nur sein erstes Tor nach seiner erneuten Werder-Rückkehr in diesem Sommer, sondern schob sich...

29.10.2018

+++ Lob vom Weltmeister: Arsenal-Spieler und Ex-Werderaner Mesut Özil hat auf seinem Twitter-Kanal Claudio Pizarro in höchsten Tönen gelobt. „Ich habe größten Respekt vor ihm. In seinem Alter noch auf einem so hohen Level zu spielen, ist unglaublich“, schrieb Özil auf die Frage eines Fans, die unter dem Hashtag #AskMesut ihrem Idol Nachrichten senden konnten. Der Weltmeister von 2014 hat für...

26.10.2018

+++ Starker Start: Mit dem 2:0-Auswärtssieg auf Schalke sammelt Werder weiter fleißig Punkte. Aktuell stehen die Grün-Weißen mit 17 Punkten aus acht Spielen auf dem dritten Tabellenplatz. So einen starken Saisonstart gab es zuletzt vor 13 Jahren. In der Saison 2005/2006 erreichte Werder nach dem achten Spieltag sogar 19 Punkte und besetzte ebenfalls den dritten Tabellenplatz. Am selben Spieltag...

22.10.2018

+++ Von Zeitzonen und Testspielgegnern: Das Wintertrainingslager absolviert Werder in Kooperation mit der DFL im fernen Südafrika. Vom 03. bis 12.01.2019 wird sich die Mannschaft um Cheftrainer Kohfeldt in Johannesburg auf die Rückrunde vorbereiten. Dass die lange Reise kein Problem für die Mannschaft darstellen wird, verdeutlichte Florian Kohfeldt am Donnerstag in der Pressekonferenz. „Aufgrund...

19.10.2018