Ob laut oder leise: Hauptsache leidenschaftlich

Kurzpässe am Freitag

Niklas Moisander sieht einen Vorteil darin, unterschiedliche Charaktere im Team zu haben (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 17.08.2018 // 12:15 Uhr

+++ Verschiedene Persönlichkeiten: Cheftrainer Florian Kohfeldt hat sich entschieden. Während Max Kruse den SV Werder in der kommenden Saison als Kapitän aufs Feld führen wird, bekleidet Niklas Moisander das Amt seines Stellvertreters. „Für mich ist das kein Problem“, stellt der finnische Innenverteidiger auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalduell mit Wormatia Worms (Samstag, 15.30 Uhr im betway Live-Ticker) klar. Denn auch ohne die Binde um den Arm ist Moisander ein enorm wichtiger Faktor für die Mannschaft – sowohl auf als auch neben dem Platz. Das gilt auch für Kruse. Doch einen Unterschied gibt es. „Max und ich sind zwei verschiedene Persönlichkeiten. Er ist eher lauter und redet etwas mehr. Ich bin etwas ruhiger und versuche, individuell mit den anderen zu sprechen“, verrät Moisander. Für beide steht aber der Erfolg des Teams an erster Stelle, wobei unterschiedliche Typen den Grün-Weißen weiterhelfen können. „Ich glaube, zusammen können wir das Team gut motivieren“, betont er. +++

+++ Lautstark und zahlreich: „Werder? Bremen! Werder? Bremen! Werder? Bremen!“ Der Wechselgesang der Werder-Fans wird am Samstag mit Sicherheit durch die EWR-Arena schallen. Denn die Grün-Weißen rechnen mit rund 2.000 Werderanern, die sich auf die über 500 Kilometer lange, erste Auswärtstour der Saison machen werden, um ihren SVW leidenschaftlich zu unterstützen. Da die Kapazität der Arena auf 8.000 Plätze erhöht wurde, sind im neutralen Bereich noch Tickets verfügbar. Der Gästeblock in Worms ist voll, Karten wird es für den Werder-Block nicht mehr geben. Gemeinsam für den ersten Pflichtspielsieg der Saison! +++

Macht einen guten Eindruck in der Vorbereitung: Luca Plogmann (Foto: nordphoto).

+++ Das erste Mal: Das erste Pflichtspiel der Saison ist immer ein ganz besonderes. So auch für Werder-Torhüter Luca Plogmann: Der 18-Jährige wird am morgigen Samstag in Worms erstmals in einem Pflichtspiel zum Profikader der Grün-Weißen gehören und im DFB-Pokalspiel die Rolle des Backups für Werders Nummer eins Jiri Pavlenka einnehmen. „Er macht einen sehr guten Eindruck“, stellt Florian Kohfeldt klar. Von Nervosität keine Spur! „Luca macht nicht den Eindruck, dass er nervös ist“, so der Werder-Coach. Schließlich hat er zusammen mit Plogmann und Torwarttrainer Christan Vander lange im Trainingslager zusammengesessen. „Wir haben klar und ernsthaft im positiven Sinne besprochen, was auf ihn zukommt. Er geht erstmal als Nummer zwei in die Saison“, verdeutlicht Kohfeldt. +++

+++ Endlich wieder: WERDER.TV INSIDE ist wieder da! Die Kultsendung der Grün-Weißen geht wieder los, endlich! Die lange Sommervorbereitung ist vorbei und die Werder-Profis bereit für die neue Saison. Dabei können sich die Werder-Fans nicht nur auf eine spannende Saison freuen, sondern auch auf jede Menge neuer INSIDE-Folgen. Denn das Studio ist entstaubt, aufgehübscht und die Sendung pickepackevoll mit spannenden Themen. Um 18 Uhr geht die neue Folge auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Grün-Weißen online. Klickt euch rein! +++

+++ Ein Hauch von Werder in Worms: Dimitrios Ferfelis. Mittelstürmer. 25 Jahre alt. Nationalität: Grieche. Geburtsort: Delmenhorst. Der Wormatia-Angreifer hat eine grün-weiße Vergangenheit. Von 2008 bis 2012 kickte er im WERDER Leistungszentrum und durchlief bis zur U 19, für die er in 42 Partien 14 Tore erzielte, mehrere Nachwuchsmannschaften des SVW. „Ich bedanke mich bei Werder für die gute Ausbildung und die schönen Momente“, so der Grieche. Der Sprung zu den Profis gelang Ferfelis allerdings nicht. Über TuS Koblenz, PEC Zwolle, PAS Giannina, PAS Lamia und den FSV Zwickau landete er schließlich in diesem Sommer bei Wormatia Worms. Am Samstag kommt es nun zum Wiedersehen mit seinem Jugendverein. „Ich war als kleiner Junge im Weser-Stadion und schaue immer noch, was Werder macht“, verrät der gebürtige Delmenhorster seine Verbundenheit mit den Grün-Weißen. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Kein Sieg: Am Donnerstag standen für Johannes Eggestein, Milot Rashica und Marco Friedl die nächsten Länderspiele auf dem Plan. Milot Rashica war mit der Nationalmannschaft Kosovos in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark gefordert. Der Stürmer startete von Beginn an und bekam 45 Minuten Einsatzzeit. Die Partie endete nach einem hochklassigen Spiel mit 2:2. Ebenfalls kein Sieg gab es für die...

22.03.2019

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019