Ein Kompliment an die Jugend

Kurzpässe am Montag

Florian Kohfeldt freut sich über die Leistungen der jungen Spieler im Trainingslager im Zillertal (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 16.07.2018 // 12:27 Uhr

+++ Lob muss sein: Cheftrainer Florian Kohfeldt will keinen der jungen Werderanern, die im Trainingslager der Werder-Profis mit dabei sind, besonders hervorheben. Doch loben musste er seine Talente nach starken Auftritten in beiden Testspielen am Sonntag trotzdem. „Ich muss ihnen einfach ein Kompliment aussprechen. Sie haben es alle sehr gut gemacht und ich bin sehr zufrieden mit der Performance“, machte der Werder-Coach klar. „Alle haben einen guten Eindruck hinterlassen“, so Kohfeldt. Vor allem die Leistung des nur 1,74 Meter großen Jan-Niklas Beste findet der Cheftrainer beachtlich: „Er holt viel aus seinem kleinen Körper raus, war viel unterwegs und hat es gut gemacht.“ Auch Neuzugang Felix Beijmo, der aus der schwedischen ersten Liga an die Weser wechselte, macht enorme Fortschritte. „Er ist in der Entscheidungsfindung manchmal noch einen Tick zu langsam. Da hatte er in Schweden noch mehr Zeit. Aber er steigert sich von Training zu Training“, freut sich der Coach der Grün-Weißen. +++

+++ Individuell ist das Stichwort: Das Motto am Montagvormittag im Trainingslager im Zillertal stand ganz im Zeichen des individuellen Programms. Milot Rashica, der aufgrund leichter Knieprobleme am Wochenende pausieren musste, absolviert eine individuelle Einheit mit den Physios des SV Werder. Auch die Torhüter um Jiri Pavlenka schuften mit Torwarttrainer Christian Vander im kleinen Kreis. Simon Straudi absolvierte in einer Einzelschicht ein Schusstraining auf dem Gelände in Zell am Ziller. Während die einen also individuell trainieren, geht es für die anderen Grün-Weißen auf das Fahrrad. Im Anschluss wird mit der Blackroll gearbeitet, bevor am Nachmittag dann das Fahrevent mit der gesamten Mannschaft ansteht. +++

Einer von vielen jungen Talenten beim SV Werder: Jean-Manuel Mbom (Foto: nordphoto).

+++ Jugend kickt: 20,4 Jahre! So lautete das Durchschnittsalter der Mannschaft des SV Werder, die am Sonntag im Testspiel gegen den 1. FK Pribram ein 1:1 erkämpfte (Spielbericht lesen | Highlights ansehen). Cheftrainer Florian Kohfeldt gab vor allem den vielen jungen Talenten der Grün-Weißen die Chance, sich zu beweisen. Mit Luca Plogmann, Jean-Manuel Mbom, Ilia Gruev und Josh Sargent standen gleich vier 18-Jährige auf dem Feld. Florian Kainz, mit 25 Jahren einer der ältesten, lief als Kapitän der jungen Truppe auf. Ältester Werderaner im Testspiel gegen Pribram war der 27-jährige Aron Johannsson. +++

+++ Gedrückte Daumen: Auch im Trainingslager im Zillertal saßen Mannschaft, Trainerteam und der gesamte Staff am Sonntag pünktlich um 17 Uhr vor den Fernsehern im Teamhotel 'Posthotel' und fieberten gespannt mit, wer wohl Weltmeister wird. Frankreich oder Kroatien? Cheftrainer Florian Kohfeldt drückte beide Daumen für die französische Nationalmannschaft und freute sich nach dem 4:2-Triumph seiner Favoriten über den zweiten WM-Titel der Equipe Tricolore. Das Daumendrücken von Chefanalyst Mario Baric (So arbeitet das Analyse-Team des SV Werder) und Milot Rashica half dagegen nichts. Sowohl der in Bosnien-Herzegowina geborene Baric als auch der kosovarische Nationalspieler hielten es mit den Karierten und dürften am Ende enttäuscht gewesen sein. +++

+++ Live und Hautnah: Ihr habt den Doppelspieltag am Sonntag gegen den 1. FK Pribram und den MSV Duisburg verpasst? Mit WERDER.TV kein Problem! Ihr wollt dagegen keine Minute des Duells der Traditionsklubs zwischen dem SV Werder und dem 1. FC Köln (Freitag, 20.07.2018, 18 Uhr) versäumen? Mit WERDER.TV kein Problem! Denn mit den neuen Tages- und Wochenabos des grün-weißen TV-Programms könnt ihr nicht nur alle Testspiele der Sommervorbereitung live verfolgen, sondern bekommt auch einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des Trainingsalltags von Martin Harnik, Max Kruse und Co. im Zillertal. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Lob vom Bundestrainer: Auf der Pressekonferenz vor dem Länderspiel Deutschland gegen Russland hat sich Bundestrainer Joachim Löw über die Leistungen von Maximilian Eggestein geäußert. „Er ist ein junger Spieler, der in diesem Jahr wirklich konstant gute Leistungen zeigt“, erklärte Löw. Während Maximilian Eggestein in der Bundesliga vier Tore und eine Vorlage beisteuerte, überzeugte der...

16.11.2018

+++ Der Plan bis Freiburg: Exakt 14 Tagen liegen zwischen dem Gladbach-Spiel und Werders nächstem Auftritt in Freiburg. Viel Zeit, um die ärgerliche 1:3-Niederlage aufzuarbeiten. Cheftrainer Florian Kohfeldt will dabei Aktionismus vermeiden und den Fokus auf eine „gute und lange Trainingswoche“ vor der Reise ins Breisgau legen. Ein Testspiel wird der SVW in dieser Länderspielpause nicht...

12.11.2018

+++ Auf gutem Weg: „Seitdem ich bei den Profis bin, arbeite ich darauf hin, Einsätze zu bekommen“, erklärt Johannes Eggestein. Seine spielerischen Fähigkeiten und seine Persönlichkeit sind in den vergangenen Jahren beim SVW gereift. Der Stürmer, der in den vergangenen Wochen mit seinen Einsätzen überzeugte, hofft in naher Zukunft auf einen Startelfplatz. „Ich glaube es ist für mich grundsätzlich...

09.11.2018

+++ Direkt Weitermachen: Kurz schütteln, die Mainz-Partie aufarbeiten und Blick nach vorne richten. Das ist die Devise für die Grün-Weißen nach dem 1:2 bei den "05ern". Schon am Montag begann mit dem Auslaufen die neue Trainingswoche von Kruse, Klaassen und Co., die in den kommenden Tagen auch einige Gespräche vor sich haben werden. „Wir werden mit der Mannschaft viel reden“, erklärte Florian...

05.11.2018

+++ Nächster Rekord: Claudio Pizarro hat es schon wieder getan. Am Mittwochabend in Lübeck bestritt der Peruaner sein 55. Spiel im DFB-Pokal. So viele Einsätze hat kein anderer ausländischer Spieler in diesem Wettbewerb bestritten. Gegen den SC Weiche Flensburg 08 erzielte Pizarro zudem seinen 31. Pokaltreffer, was eine durchschnittliche Zahl von 0,56 Toren pro Spiel macht. Auch diese Bilanz kann...

01.11.2018

+++ Pizarro zweitältester Bundesligatorschütze: Genau 40 Jahre und 25 Tage ist Claudio Pizarro alt, als er am Sonntagabend im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen in seiner typischen, kaltschnäuzigen Art zum 1:3 Anschluss trifft (Highlights bei WERDER.TV im Video). Dabei erzielte der Peruaner nicht nur sein erstes Tor nach seiner erneuten Werder-Rückkehr in diesem Sommer, sondern schob sich...

29.10.2018

+++ Lob vom Weltmeister: Arsenal-Spieler und Ex-Werderaner Mesut Özil hat auf seinem Twitter-Kanal Claudio Pizarro in höchsten Tönen gelobt. „Ich habe größten Respekt vor ihm. In seinem Alter noch auf einem so hohen Level zu spielen, ist unglaublich“, schrieb Özil auf die Frage eines Fans, die unter dem Hashtag #AskMesut ihrem Idol Nachrichten senden konnten. Der Weltmeister von 2014 hat für...

26.10.2018

+++ Starker Start: Mit dem 2:0-Auswärtssieg auf Schalke sammelt Werder weiter fleißig Punkte. Aktuell stehen die Grün-Weißen mit 17 Punkten aus acht Spielen auf dem dritten Tabellenplatz. So einen starken Saisonstart gab es zuletzt vor 13 Jahren. In der Saison 2005/2006 erreichte Werder nach dem achten Spieltag sogar 19 Punkte und besetzte ebenfalls den dritten Tabellenplatz. Am selben Spieltag...

22.10.2018