Käuper wieder schmerzfrei

Kurzpässe am Freitag

Ole Käuper ist nach seiner Verletzung im DFB-Pokal wieder von Schmerzen befreit (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 07.09.2018 // 13:09 Uhr

+++ Es geht aufwärts: Nach seiner Verletzung aus dem DFB-Pokalspiel gegen Wormatia Worms kann Werders Mittelfeldakteur Ole Käuper wieder schmerzfrei arbeiten und peilt schon in der kommenden Woche das erste Lauftraining an. „Vor allem vom Kopf her geht es mir sehr gut“, erzählt der 21 Jahre alte Bremer am Freitagvormittag. „Im ersten Moment nach der Verletzung war ich schon sehr geknickt, weil ich eine gute Vorbereitung gespielt hatte. Zum Glück hat sich die Verletzung dann nicht als so schwerwiegend herausgestellt und ich kann schnell zurückkehren.“ Aktuell arbeitet der U-Nationalspieler täglich im Kraftraum, macht Aquajogging und bekommt Behandlungen. Auch wenn das Heimspiel gegen Nürnberg wohl noch zu früh kommt, hat sich Käuper ein klares Ziel gesetzt: „Ich möchte auf jeden Fall meine Einsatzzeiten bekommen und in der Bundesliga ankommen. Außerdem möchte ich auch unbedingt im vollen Weser-Stadion spielen.“ +++

+++ Letzter Härtetest: Beim SV Werder spielen sie miteinander, mit ihren Nationalmannschaften gegeneinander. Am gestrigen Donnerstagabend kam es zum letzten Härtetest vor dem Start in die neue UEFA Nations League zwischen Österreich und Schweden. Die ÖFB-Auswahl entschied die Partie in Wien gegen den WM-Viertelfinalisten am Ende mit 2:0 für sich. Florian Kainz, der nicht zum Einsatz kam, durfte sich im ersten von zwei Spielen in dieser Länderspielpause über den ersten Sieg freuen. Ludwig Augustinsson, der bei der Weltmeisterschaft in Russland keine Minute für sein Heimatland verpasst, kam ebenfalls nicht zum Einsatz. Doch nun stehen für beide Werderaner die ersten Pflichtspiele der Nations League auf dem Programm. Während Kainz und Österreich am Dienstag, 11.09.2018, um 20.45 Uhr auf Bosnien treffen, empfangen Augustinsson und die Skandinavier am Montag, 10.09.2018, um 20.45 Uhr die Türkei. +++

Martin Harnik wurde feierlich aus dem ÖFB-Team verabschiedet (Foto: Imago).

+++ Eine große Ehre: Debüt im August 2007 und nur sechs Minuten nach seiner Einwechselung direkt getroffen. Der Einstand von Martin Harnik in der österreichischen Nationalmannschaft hätte nicht besser sein können. Nach elf erfolgreichen Jahren wurde der Werder-Stürmer gestern im Rahmen des Länderspiels zwischen Österreich und Schweden offiziell vom ÖFB verabschiedet. 68 Einsätze hat der norddeutsche Junge mit dem österreichischen Vater im Nationalteam bekommen und nahm dabei an den Europameisterschaften 2008 und 2016 teil. „Es war eine große Ehre für mich, in diesem Rahmen offiziell verabschiedet worden zu sein“, sagt Harnik gegenüber WERDER.DE. „Ich hatte eine super Zeit beim ÖFB und möchte mich beim Verband und allen Weggefährten dafür bedanken.“ Einer dieser Weggefährten ist Ex-Werderaner Zlatko Junuzovic, der gestern ebenfalls vom Verband verabschiedet wurde. +++

+++ Kapitän-Debüt ohne Happy End: Für Theodor Gebre Selassie war die Partie gegen die Ukraine eine ganz besondere. 47 Länderspiele hat der Rechtsverteidiger des SV Werder schon auf dem Buckel. Am gestrigen Donnerstag führte er die tschechische Nationalmannschaft erstmals als Kapitän aufs Feld. Doch im ersten Pflichtspiel für Tschechien in der neuen UEFA Nations League unterlagen Gebre Selassie und Co. der ukrainischen Auswahl knapp mit 1:2. Besonders bitter: Tschechien ging bereits in der vierten Minute in Führung, kurz vorm Pausenpfiff den Ausgleich und musste dann in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit den entschiedenen Gegentreffer hinnehmen. Nun müssen die Tschechen die Niederlage schnell wieder aus den Köpfen bekommen. Denn schon am Montag, 10.09.2018, trifft die Mannschaft von Trainer Karel Jarolim am zweiten Spieltag der Nations League um 20.45 Uhr auf Russland. +++

Johannes Eggestein ist von der U 20-Nationalmannschaft zurückgekehrt (Foto: nordphoto).

+++ Vorzeitige Abreise: Für Johannes Eggestein ist die Länderspielreise mit der deutschen U 20 Nationalmannschaft früher beendet als geplant. Die Nummer 24 des SV Werder ist aufgrund von leichten Sprunggelenksproblemen vorzeitig nach Bremen zurückgekehrt. Am heutigen Freitagnachmittag wird er bereits wieder individuell trainieren. Beim nächsten Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Nürnberg sollte der Angreifer der Grün-Weißen höchstwahrscheinlich wieder fit sein. Es besteht nur wenig Gefahr für das Duell mit den Franken. +++

+++ Der letzte Feinschliff live: Noch neun Tage bundesligafreie Zeit. Noch neun Tage, um sich optimal auf den kommenden Gegner im deutschen Fußballoberhaus vorzubereiten. Dafür bestreitet der SV Werder am morgigen Samstag, 08.09.2018 ein letztes Testspiel, ehe es am dritten Spieltag der Bundesliga im Weser-Stadion gegen den 1. FC Nürnberg (Sonntag, 16.09.2018, 15.30 Uhr) wieder rund geht. So reist der Werder-Tross nach Cloppenburg und testet dort um 15 Uhr gegen den Drittligisten SV Meppen. Wie immer mit dabei? Natürlich, WERDER.TV. Der grün-weiße Sender überträgt die Begegnung live. Und mit den Tagesabos für nur 0,99 Euro könnt ihr hautnah dabei sein. Also holt euch das Abo und schaltet ein! +++

Jetzt das Tagesabo von WERDER.TV sichern!

+++ Zugreifen, es lohnt sich! Ihr habt noch nicht das neue Werder-Trikot im Schrank? Ihr braucht noch unbedingt einen grün-weißen Fan-Schal oder einfach einen geilen SVW-Hoodie für kühlere September-Abende? Dann haben wir pünktlich zum Wochenende genau das richtige für euch. Denn ab einem Bestellwert von 30 Euro habt ihr noch bis einschließlich Sonntag, 09.09.2018, die Chance, bei eurer Werder-Lieferung zu sparen. Schaut jetzt im Fan-Shop auf WERDER.DE vorbei und bestellt versandkostenfrei! Zugreifen, es lohnt sich! +++

Ab zum Fan-Shop auf WERDER.DE!

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Lob vom Bundestrainer: Auf der Pressekonferenz vor dem Länderspiel Deutschland gegen Russland hat sich Bundestrainer Joachim Löw über die Leistungen von Maximilian Eggestein geäußert. „Er ist ein junger Spieler, der in diesem Jahr wirklich konstant gute Leistungen zeigt“, erklärte Löw. Während Maximilian Eggestein in der Bundesliga vier Tore und eine Vorlage beisteuerte, überzeugte der...

16.11.2018

+++ Der Plan bis Freiburg: Exakt 14 Tagen liegen zwischen dem Gladbach-Spiel und Werders nächstem Auftritt in Freiburg. Viel Zeit, um die ärgerliche 1:3-Niederlage aufzuarbeiten. Cheftrainer Florian Kohfeldt will dabei Aktionismus vermeiden und den Fokus auf eine „gute und lange Trainingswoche“ vor der Reise ins Breisgau legen. Ein Testspiel wird der SVW in dieser Länderspielpause nicht...

12.11.2018

+++ Auf gutem Weg: „Seitdem ich bei den Profis bin, arbeite ich darauf hin, Einsätze zu bekommen“, erklärt Johannes Eggestein. Seine spielerischen Fähigkeiten und seine Persönlichkeit sind in den vergangenen Jahren beim SVW gereift. Der Stürmer, der in den vergangenen Wochen mit seinen Einsätzen überzeugte, hofft in naher Zukunft auf einen Startelfplatz. „Ich glaube es ist für mich grundsätzlich...

09.11.2018

+++ Direkt Weitermachen: Kurz schütteln, die Mainz-Partie aufarbeiten und Blick nach vorne richten. Das ist die Devise für die Grün-Weißen nach dem 1:2 bei den "05ern". Schon am Montag begann mit dem Auslaufen die neue Trainingswoche von Kruse, Klaassen und Co., die in den kommenden Tagen auch einige Gespräche vor sich haben werden. „Wir werden mit der Mannschaft viel reden“, erklärte Florian...

05.11.2018

+++ Nächster Rekord: Claudio Pizarro hat es schon wieder getan. Am Mittwochabend in Lübeck bestritt der Peruaner sein 55. Spiel im DFB-Pokal. So viele Einsätze hat kein anderer ausländischer Spieler in diesem Wettbewerb bestritten. Gegen den SC Weiche Flensburg 08 erzielte Pizarro zudem seinen 31. Pokaltreffer, was eine durchschnittliche Zahl von 0,56 Toren pro Spiel macht. Auch diese Bilanz kann...

01.11.2018

+++ Pizarro zweitältester Bundesligatorschütze: Genau 40 Jahre und 25 Tage ist Claudio Pizarro alt, als er am Sonntagabend im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen in seiner typischen, kaltschnäuzigen Art zum 1:3 Anschluss trifft (Highlights bei WERDER.TV im Video). Dabei erzielte der Peruaner nicht nur sein erstes Tor nach seiner erneuten Werder-Rückkehr in diesem Sommer, sondern schob sich...

29.10.2018

+++ Lob vom Weltmeister: Arsenal-Spieler und Ex-Werderaner Mesut Özil hat auf seinem Twitter-Kanal Claudio Pizarro in höchsten Tönen gelobt. „Ich habe größten Respekt vor ihm. In seinem Alter noch auf einem so hohen Level zu spielen, ist unglaublich“, schrieb Özil auf die Frage eines Fans, die unter dem Hashtag #AskMesut ihrem Idol Nachrichten senden konnten. Der Weltmeister von 2014 hat für...

26.10.2018

+++ Starker Start: Mit dem 2:0-Auswärtssieg auf Schalke sammelt Werder weiter fleißig Punkte. Aktuell stehen die Grün-Weißen mit 17 Punkten aus acht Spielen auf dem dritten Tabellenplatz. So einen starken Saisonstart gab es zuletzt vor 13 Jahren. In der Saison 2005/2006 erreichte Werder nach dem achten Spieltag sogar 19 Punkte und besetzte ebenfalls den dritten Tabellenplatz. Am selben Spieltag...

22.10.2018