Unterwegs für die Zukunft

Kurzpässe am Donnerstag
Gemeinsam unterwegs: Frank Baumann, Björn Schierenbeck und Thomas Schaaf (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Donnerstag, 06.12.2018 / 11:45 Uhr

+++ Baumann unterwegs: Sein Stuhl im Pressekonferenzraum bleibt am Donnerstag leer. Frank Baumann ist stattdessen in Frankfurt beim sogenannten „Leadership-Festival“ der DFB-Akademie. Bei dem Netzwerktreffen kommen Entscheider aus Sport, Leistungsfußball, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Auf der Agenda stehen Podiumsdiskussionen, Workshops und der direkte Austausch über die Zukunft des modernen Profi-Fußballs. Von Werder mit dabei sind neben Baumann auch Thomas Schaaf, Technischer Direktor, und Björn Schierenbeck, Direktor des WERDER Leistungszentrums. Rund 120 Teilnehmer hat der Kongress in der Mainmetropole. +++

+++ Sehr guter Ersatz: Durch die Sperre von Niklas Moisander und die Verletzung von Milos Veljkovic muss Florian Kohfeldt am Freitag gegen Fortuna Düsseldorf die Abwehr neu strukturieren. Davy Klaassen ist sich aber sicher, dass sowohl Sebastian Langkamp als auch Marco Friedl diese Aufgabe lösen können. „Beide spielen sehr gut und ich mache mir keine Sorgen. Natürlich müssen wir Marco und Basti helfen, so wie wir es bei Niklas Moisander und Milos Veljkovic alledings auch machen“, erklärte Klaassen. Die Variante, Maximilian Eggestein als Außenverteidiger spielen zu lassen, hält der Holländer für denkbar: „Maxi ist laufstark und gut im Zweikampf. Mit diesen Eigenschaften kannst du überall spielen.“ Wie der finale Plan von Florian Kohfeldt am Ende aussieht, erfahren die Werder-Fans am Freitagabend um 20.30 Uhr (ab 20.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) im Flutlichtspiel gegen Düsseldorf. +++

Zeigte Verständnis für den Fan-Protest: Werders Mittelfeldakteur Davy Klaassen (Foto: nordphoto).

+++ Vollstes Verständnis: Erst vor kurzem hat die DFL bekannt gegeben, dass ab der Saison 2021/2022 keine Montagsspiele mehr vergeben werden. Dieser Beschluss wurde bereits im September auf einem Treffen der DFL mit den 18 Bundesligisten einstimmig beschlossen. Diese Entscheidung unterstützt auch Werder-Profi Davy Klaassen. „Ich verstehe den Protest. Für die Fans ist es sehr schwer an einem Montagabend 500 Kilometer zu einem Spiel zu fahren. Für uns Spieler ist das nicht so schlimm, aber ich verstehe die Probleme der Fans“, so der Mittelfeldspieler. Mit den Montagsspielen sollten unter anderem die Europa-League-Teilnehmer entlastet werden. Die Entscheidung traf jedoch auf einen großen Widerstand innerhalb der deutschen Fan-Szene. +++

+++ Über Werder spricht man: Twitter blickt zurück auf das Jahr 2018 – und bei den Fußballvereinen landete Werder deutschlandweit in den Top-Ten der meistgenannten Klubs. Nur sechs deutsche Vereine wurden häufiger erwähnt, wie der Kurznachrichtendienst jetzt veröffentlichte, dazu kommen Liverpool, Besiktas, Galatasaray und Fenerbahce. Auf Platz 10 landete @werderbremen. +++

Der heutige Nikolaustag wird auch im Online-Shop des SVW mit einer besonderen Aktion gefeiert (Foto: Heidmann).

+++ Zwölf Monate in einem Buch: Zwei erfolgreiche Serien, viele Siege, aber auch einige Rückschläge. 2018 war für Fans des SV Werder - wieder einmal - ein turbulentes und aufregendes Jahr. Pünktlich zu Weihnachten und den ruhigen Festtagen bleibt Zeit, zurückzublicken. Am besten geht das mit dem traditionsreichen WERDER Jahrbuch, das seit dem heutigen Donnerstag offiziell im Handel erhältlich ist. Für 12,80 Euro gibt es das Jahrbuch in der WERDER Fan-Welt, im Online-Shop des SVW  und im Zeitschriftenhandel im Werder-Land. +++

+++ Grün-weißer Nikolaus: Am heutigen Nikolaustag können Werder-Fans ab einem Bestellwert von 30€ im Online-Shop des SVW versandkostenfrei bestellen. Es gibt eine Vielzahl von grün-weißen Weihnachtsartikeln, die unter keinem Weihnachtsbaum fehlen dürfen.  Die Aktion ist nur für Bestellungen innerhalb Deutschlands möglich.  +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick