Analysieren und nach vorne blicken

Die Kurzpässe am Montag

Nach der Niederlage in Mainz läuft bereits die Aufarbeitung des Spiels (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 05.11.2018 // 11:15 Uhr

+++ Direkt Weitermachen: Kurz schütteln, die Mainz-Partie aufarbeiten und Blick nach vorne richten. Das ist die Devise für die Grün-Weißen nach dem 1:2 bei den "05ern". Schon am Montag begann mit dem Auslaufen die neue Trainingswoche von Kruse, Klaassen und Co., die in den kommenden Tagen auch einige Gespräche vor sich haben werden. „Wir werden mit der Mannschaft viel reden“, erklärte Florian Kohfeldt bereits kurz nach Abpfiff am Sonntagabend. Ab Mittwoch wird die Auf- und vor allem die Vorbereitung auf das Duell mit Borussia Mönchengladbach, die am Samstag im Weser-Stadion gastieren, richtig beginnen. Vor dem Spiel gegen die "Fohlen" wird Werders Cheftrainer seine Jungs dann sowohl am Donnerstag als auch am Freitag nochmals auf den Trainingsplatz bitten. Während die Einheit am Mittwoch und Freitag öffentlich sein wird, wird am Donnerstag eine nicht-öffentliche Einheit stattfinden (Änderungen vorbehalten). +++

Johannes Eggestein bediente am Sonntag Claudio Pizarro (Foto: nordphoto).

+++ Unaufhaltsam: Vor Claudio Pizarro ist kein Rekord mehr sicher. Durch seinen Anschlusstreffer beim Spiel in Mainz ist der Peruaner der erste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der mit über 40 Jahren mehr als einen Treffer erzielt hat. Ein Rekord, der gerne noch ausgebaut werden kann. Doch nicht nur das, macht die Bude besonders. Es war auch eine kleine "Revanche". Legte gegen den VfL Wolfsburg 'Piza' noch für Johannes Eggestein auf, wurde der Altmeister dieses Mal selbst vom jüngeren der Eggestein-Brüder bedient. Eine Kombination, die vielleicht schon am Samstag im Heimspiel um 15:30 Uhr (ab 15:15 im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) gegen Borussia Mönchengladbach erneut klappt. Wir würden uns freuen. +++

+++ Gute Erinnerungen: Gestern Abend wurde in der Sportschau parallel zum Werder-Spiel in Mainz das Achtelfinale des DFB-Pokals ausgelost. Für den SVW geht es am 05.02 oder 06.02.2019 nach Dortmund (siehe Extrameldung). In der Saison 2008/2009 spielte Werder ebenfalls im Achtelfinale beim BVB und gewann mit 2:1 (zu den WERDER.TV-Highlights). Nach der frühen Führung der Schwarz-Gelben konnte der SVW nach dem Wechsel dank Hugo Almeida und Claudio Pizarro das Spiel noch drehen. Am Ende der Saison holten die Grün-Weißen den Pokal an die Weser. Florian Kohfeldt freut sich bereits jetzt auf ein besonderes Auswärtsspiel im Signal-Iduna-Park: „Man muss es nehmen wie es kommt. Dort herrscht tolle Stimmung. Das wird ein großartiger Pokalabend!“ Auch Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball,  freute sich am Sonntagabend auf das Achtelfinale im DFB-Pokal: „Es hätte leichter kommen können. Doch ein KO-Spiel in der Woche unter Flutlicht in Dortmund. Etwas Schöneres kann es nicht geben. Wir freuen uns auf ein großes Spiel." +++

Erneut qualifiziert: "MegaBit" und "MoAuba" (Foto: DFL).

+++ Double-Sieger: Nach dem bereits gewonnenen lettischen Landespokal gelang Ex-Werder Trainer Viktor Skripnik am Wochenende der zweite Streich. Mit einem 2:0-Sieg bei Valmiera sicherte sich der Riga FC vorzeitig die Meisterschaft. Vor dem letzten Saisonspiel kann der Riga FC mit sechs Punkten nicht mehr vom Tabellenzweiten FK Ventspils eingeholt werden. Außerdem ist die Mannschaft von Viktor Skripnik mit dem Sieg vom Wochenende seit 18 Ligapartien ungeschlagen. +++

+++ Doppelt erfolgreich: Die eSPORTS-Profis "MegaBit" und "MoAuba" konnten sich am Wochenende für das "Licensed Qualifying Event" der Global Series qualifizieren. Im „Best of Three“-Modus wurden am Samstag und Sonntag die Qualifikationsspiele durchgeführt. "MoAuba" konnte am Sonntag alle drei Duelle für sich entscheiden und sicherte sich einen Platz für das Turnier im Dezember. "MegaBit" musste sich am Sonntag mit zwei Gegnern messen und behielt ebenfalls die weiße Weste an. Die Qualifikation ist ein weiterer Meilenstein in der bis jetzt schon sehr guten Saison von FIFA 19 (siehe Extrameldung). +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Kein Sieg: Am Donnerstag standen für Johannes Eggestein, Milot Rashica und Marco Friedl die nächsten Länderspiele auf dem Plan. Milot Rashica war mit der Nationalmannschaft Kosovos in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark gefordert. Der Stürmer startete von Beginn an und bekam 45 Minuten Einsatzzeit. Die Partie endete nach einem hochklassigen Spiel mit 2:2. Ebenfalls kein Sieg gab es für die...

22.03.2019

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019