Osako will unter die besten Acht

Kurzpässe am Montag

Yuya Osako will mit der japanischen Nationalmannschaft ins Viertelfinale einziehen (Foto: WERDER.DE).
Kurzpässe
Montag, 02.07.2018 // 15:03 Uhr

+++ Die Gelegenheit nutzen: Die Gruppenphase überstanden, das Achtelfinale vor der Brust - und das Viertelfinale? Im Visier! Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft treffen bei der WM am heutigen Montag um 20 Uhr auf Belgien. Gegen die 'Roten Teufel,' die als Mitfavorit auf den Weltmeister-Titel gelten, sind die Japaner der vermeintliche Underdog. Doch Osako zeigt sich selbstbewusst, will davon nichts wissen. „Es macht die WM aus, dass man nie weiß, was passieren wird“, so der Neuzugang des SV Werder, der seit dem gestrigen Sonntag nun auch offiziell Profi der Werderaner ist, im 'kicker'. Als Zweitplatzierter der Gruppe H hinter Kolumbien zogen die 'Sumarai Blue' ins Achtelfinale ein. Nun wollen Osako und Co. mehr. „Wir sind noch nicht zufrieden“, lautet die Ansage des Stürmers. „Wir haben bereits vor dem Turnier gesagt, dass wir unter die besten Acht wollen“, so das Ziel der japanischen Auswahl. Von Angst vor Kevin De Bruyne, Eden Hazard und Co. ist keine Spur. „Wir werden unsere Gelegenheit nutzen“, betont Osako. Alle Infos zum Duell zwischen Japan und Belgien gibt es nicht nur auf dem deutschen, sondern auch auf dem japanischen Twitter-Kanal der Grün-Weißen. +++

+++ Nur Fliegen ist schöner: Dass Jiri Pavlenka gerne durch die Luft segelt, ist längst kein Geheimnis mehr. Mit seinen Flugeinlagen verzückte der Tscheche die Werder-Fans ganze 34 Spieltage lang. Doch kurz vor dem Trainingsstart hat „Pavlas“ noch einen drauf gelegt – und einen aufregenden Sommer mit Länderspielreise, Verlobung und Griechenland-Urlaub gekrönt. Pavlenka erfüllte sich am Wochenende einen Traum, einen Tandem-Fallschirmsprung. „Daumen hoch“, postete der 26-Jährige hinterher. +++

Er ist wieder da: Martin Harniks erster Arbeitstag beim SV Werder (Foto: nordphoto).

+++ Das erste Mal live: Erstmals die Neuzugänge anfeuern? Erstmals die Werder-Profis in den neuen Umbro-Trikots sehen? In Bremerhaven ist das möglich! Am Dienstag, 10.07.2018, ab 17 Uhr bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt die ersten Tests der Sommervorbereitung. In einem Blitzturnier treffen die Grün-Weißen im Nordsee-Stadion auf den OSC Bremerhaven und den FC Eintracht Cuxhaven. Ausreichend Tickets zu familienfreundlichen Preisen sind noch verfügbar. Unter www.mayerhof-event.de können Stehplatzkarten ab 10 Euro (bis 16 Jahren) und 15 Euro (ab 16 Jahren) erworben werden. +++

+++ Mertes Homecoming: Weltmeister, DFB-Pokalsieger mit dem SV Werder und dreimaliger FA-Cup-Sieger mit dem FC Arsenal! Keine Frage, Per Mertesacker kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. 215-Mal lief der 1,98-Hühne für die Grün-Weißen auf, dazu kommen 221 Einsätze für die Gunners, 82 Partien für Hannover 96 und 104 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft. Mertesacker, der in seiner Laufbahn mit so einigen Hochkarätern zusammenkickte, feiert am Samstag, 13.10.2018, um 15.30 Uhr in der Hannoveraner HDI Arena sein Abschiedsspiel. Auch viele Werderaner sind der Einladung des Innenverteidigers gefolgt und werden mit „Pers Weltauswahl“ gegen „Mertes 96-Freunde“ antreten. Clemens Fritz, Tim Wiese, Torsten Frings und Max Kruse lassen es sich nicht nehmen, zu Ehren des 33-Jährigen die Fußballschuhe zu schnüren. Ab sofort können nun auch Tickets für „Mertes Homecoming“ unter www.mertes-homecoming.de erworben werden. Ermäßigte Karten gibt es zwischen 7 und 15 Euro, 10 bis 20 Euro kosten Tickets für Erwachsene. Die Erlöse fließen in die Per-Mertesacker-Stiftung. +++

Dank seines Treffers ist Ludwig Augustinsson im WM-"Team of the Matchday" vom FIFA 18 Ultimate Team (Foto: imago).

+++ Ausgezeichneter Schwede: Mit seinem ersten Länderspieltor bereitete Ludwig Augustinsson Schweden den Weg ins Achtelfinale, was auch den Machern von FIFA18 nicht verborgen blieb. Werders Linksverteidiger wurde von EA Sports ins Team des dritten Spieltags gewählt, in bester Gesellschaft mit Größen wie Lionel Messi oder Luis Suarez. Ab sofort ist der Schwede mit seiner Karte auch im normalen FIFA Ultimate Team-Modus verfügbar. Die Zocker unter euch Lesern wissen, was gemeint ist. Glückwunsch, Ludde - und liebe Werder-Fans: Holt ihn euch! +++

+++ Einzigartiger Franzose: „Wenn ich an Micoud denke, bekomme ich Gänsehaut.“ Ein Satz, den sicherlich viele Werderaner unterschreiben würden. Auch Ex-Werderaner und Bundesliga-Profi Simon Rolfes ist bis heute angetan von Micouds Jahren an der Weser. Mittlerweile hat der Leverkusener Mittelfeldakteur 288 Bundesligapartien und 26 Länderspiele auf dem Buckel, doch Rolfes stieg damals zu den Profis auf, als Johan Micoud gerade zum SVW wechselte. „Mit ihm war alles anders. Die ganze Mannschaft war anders. Er hat das Spiel verändert. Von da an waren wir eine Spitzenmannschaft“, schwärmt Rolfes auf meine-traumelf.de. Für ihn war der Franzose Taktgeber und Chef zugleich, obwohl er im Werder-Trikot nie die Kapitänsbinde trug. Micoud habe „die Spieler neben sich gut aussehen lassen. Es war unglaublich, wie ein einzelner Spieler eine Mannschaft so sehr seinen Stempel aufdrücken und sie so viel besser machen konnte. So etwas habe ich in meiner Karriere kein zweites Mal erlebt.“ +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Lob vom Bundestrainer: Auf der Pressekonferenz vor dem Länderspiel Deutschland gegen Russland hat sich Bundestrainer Joachim Löw über die Leistungen von Maximilian Eggestein geäußert. „Er ist ein junger Spieler, der in diesem Jahr wirklich konstant gute Leistungen zeigt“, erklärte Löw. Während Maximilian Eggestein in der Bundesliga vier Tore und eine Vorlage beisteuerte, überzeugte der...

16.11.2018

+++ Der Plan bis Freiburg: Exakt 14 Tagen liegen zwischen dem Gladbach-Spiel und Werders nächstem Auftritt in Freiburg. Viel Zeit, um die ärgerliche 1:3-Niederlage aufzuarbeiten. Cheftrainer Florian Kohfeldt will dabei Aktionismus vermeiden und den Fokus auf eine „gute und lange Trainingswoche“ vor der Reise ins Breisgau legen. Ein Testspiel wird der SVW in dieser Länderspielpause nicht...

12.11.2018

+++ Auf gutem Weg: „Seitdem ich bei den Profis bin, arbeite ich darauf hin, Einsätze zu bekommen“, erklärt Johannes Eggestein. Seine spielerischen Fähigkeiten und seine Persönlichkeit sind in den vergangenen Jahren beim SVW gereift. Der Stürmer, der in den vergangenen Wochen mit seinen Einsätzen überzeugte, hofft in naher Zukunft auf einen Startelfplatz. „Ich glaube es ist für mich grundsätzlich...

09.11.2018

+++ Direkt Weitermachen: Kurz schütteln, die Mainz-Partie aufarbeiten und Blick nach vorne richten. Das ist die Devise für die Grün-Weißen nach dem 1:2 bei den "05ern". Schon am Montag begann mit dem Auslaufen die neue Trainingswoche von Kruse, Klaassen und Co., die in den kommenden Tagen auch einige Gespräche vor sich haben werden. „Wir werden mit der Mannschaft viel reden“, erklärte Florian...

05.11.2018

+++ Nächster Rekord: Claudio Pizarro hat es schon wieder getan. Am Mittwochabend in Lübeck bestritt der Peruaner sein 55. Spiel im DFB-Pokal. So viele Einsätze hat kein anderer ausländischer Spieler in diesem Wettbewerb bestritten. Gegen den SC Weiche Flensburg 08 erzielte Pizarro zudem seinen 31. Pokaltreffer, was eine durchschnittliche Zahl von 0,56 Toren pro Spiel macht. Auch diese Bilanz kann...

01.11.2018

+++ Pizarro zweitältester Bundesligatorschütze: Genau 40 Jahre und 25 Tage ist Claudio Pizarro alt, als er am Sonntagabend im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen in seiner typischen, kaltschnäuzigen Art zum 1:3 Anschluss trifft (Highlights bei WERDER.TV im Video). Dabei erzielte der Peruaner nicht nur sein erstes Tor nach seiner erneuten Werder-Rückkehr in diesem Sommer, sondern schob sich...

29.10.2018

+++ Lob vom Weltmeister: Arsenal-Spieler und Ex-Werderaner Mesut Özil hat auf seinem Twitter-Kanal Claudio Pizarro in höchsten Tönen gelobt. „Ich habe größten Respekt vor ihm. In seinem Alter noch auf einem so hohen Level zu spielen, ist unglaublich“, schrieb Özil auf die Frage eines Fans, die unter dem Hashtag #AskMesut ihrem Idol Nachrichten senden konnten. Der Weltmeister von 2014 hat für...

26.10.2018

+++ Starker Start: Mit dem 2:0-Auswärtssieg auf Schalke sammelt Werder weiter fleißig Punkte. Aktuell stehen die Grün-Weißen mit 17 Punkten aus acht Spielen auf dem dritten Tabellenplatz. So einen starken Saisonstart gab es zuletzt vor 13 Jahren. In der Saison 2005/2006 erreichte Werder nach dem achten Spieltag sogar 19 Punkte und besetzte ebenfalls den dritten Tabellenplatz. Am selben Spieltag...

22.10.2018