Osako will unter die besten Acht

Kurzpässe am Montag

Yuya Osako will mit der japanischen Nationalmannschaft ins Viertelfinale einziehen (Foto: WERDER.DE).
Kurzpässe
Montag, 02.07.2018 // 15:03 Uhr

+++ Die Gelegenheit nutzen: Die Gruppenphase überstanden, das Achtelfinale vor der Brust - und das Viertelfinale? Im Visier! Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft treffen bei der WM am heutigen Montag um 20 Uhr auf Belgien. Gegen die 'Roten Teufel,' die als Mitfavorit auf den Weltmeister-Titel gelten, sind die Japaner der vermeintliche Underdog. Doch Osako zeigt sich selbstbewusst, will davon nichts wissen. „Es macht die WM aus, dass man nie weiß, was passieren wird“, so der Neuzugang des SV Werder, der seit dem gestrigen Sonntag nun auch offiziell Profi der Werderaner ist, im 'kicker'. Als Zweitplatzierter der Gruppe H hinter Kolumbien zogen die 'Sumarai Blue' ins Achtelfinale ein. Nun wollen Osako und Co. mehr. „Wir sind noch nicht zufrieden“, lautet die Ansage des Stürmers. „Wir haben bereits vor dem Turnier gesagt, dass wir unter die besten Acht wollen“, so das Ziel der japanischen Auswahl. Von Angst vor Kevin De Bruyne, Eden Hazard und Co. ist keine Spur. „Wir werden unsere Gelegenheit nutzen“, betont Osako. Alle Infos zum Duell zwischen Japan und Belgien gibt es nicht nur auf dem deutschen, sondern auch auf dem japanischen Twitter-Kanal der Grün-Weißen. +++

+++ Nur Fliegen ist schöner: Dass Jiri Pavlenka gerne durch die Luft segelt, ist längst kein Geheimnis mehr. Mit seinen Flugeinlagen verzückte der Tscheche die Werder-Fans ganze 34 Spieltage lang. Doch kurz vor dem Trainingsstart hat „Pavlas“ noch einen drauf gelegt – und einen aufregenden Sommer mit Länderspielreise, Verlobung und Griechenland-Urlaub gekrönt. Pavlenka erfüllte sich am Wochenende einen Traum, einen Tandem-Fallschirmsprung. „Daumen hoch“, postete der 26-Jährige hinterher. +++

Er ist wieder da: Martin Harniks erster Arbeitstag beim SV Werder (Foto: nordphoto).

+++ Das erste Mal live: Erstmals die Neuzugänge anfeuern? Erstmals die Werder-Profis in den neuen Umbro-Trikots sehen? In Bremerhaven ist das möglich! Am Dienstag, 10.07.2018, ab 17 Uhr bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt die ersten Tests der Sommervorbereitung. In einem Blitzturnier treffen die Grün-Weißen im Nordsee-Stadion auf den OSC Bremerhaven und den FC Eintracht Cuxhaven. Ausreichend Tickets zu familienfreundlichen Preisen sind noch verfügbar. Unter www.mayerhof-event.de können Stehplatzkarten ab 10 Euro (bis 16 Jahren) und 15 Euro (ab 16 Jahren) erworben werden. +++

+++ Mertes Homecoming: Weltmeister, DFB-Pokalsieger mit dem SV Werder und dreimaliger FA-Cup-Sieger mit dem FC Arsenal! Keine Frage, Per Mertesacker kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. 215-Mal lief der 1,98-Hühne für die Grün-Weißen auf, dazu kommen 221 Einsätze für die Gunners, 82 Partien für Hannover 96 und 104 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft. Mertesacker, der in seiner Laufbahn mit so einigen Hochkarätern zusammenkickte, feiert am Samstag, 13.10.2018, um 15.30 Uhr in der Hannoveraner HDI Arena sein Abschiedsspiel. Auch viele Werderaner sind der Einladung des Innenverteidigers gefolgt und werden mit „Pers Weltauswahl“ gegen „Mertes 96-Freunde“ antreten. Clemens Fritz, Tim Wiese, Torsten Frings und Max Kruse lassen es sich nicht nehmen, zu Ehren des 33-Jährigen die Fußballschuhe zu schnüren. Ab sofort können nun auch Tickets für „Mertes Homecoming“ unter www.mertes-homecoming.de erworben werden. Ermäßigte Karten gibt es zwischen 7 und 15 Euro, 10 bis 20 Euro kosten Tickets für Erwachsene. Die Erlöse fließen in die Per-Mertesacker-Stiftung. +++

Dank seines Treffers ist Ludwig Augustinsson im WM-"Team of the Matchday" vom FIFA 18 Ultimate Team (Foto: imago).

+++ Ausgezeichneter Schwede: Mit seinem ersten Länderspieltor bereitete Ludwig Augustinsson Schweden den Weg ins Achtelfinale, was auch den Machern von FIFA18 nicht verborgen blieb. Werders Linksverteidiger wurde von EA Sports ins Team des dritten Spieltags gewählt, in bester Gesellschaft mit Größen wie Lionel Messi oder Luis Suarez. Ab sofort ist der Schwede mit seiner Karte auch im normalen FIFA Ultimate Team-Modus verfügbar. Die Zocker unter euch Lesern wissen, was gemeint ist. Glückwunsch, Ludde - und liebe Werder-Fans: Holt ihn euch! +++

+++ Einzigartiger Franzose: „Wenn ich an Micoud denke, bekomme ich Gänsehaut.“ Ein Satz, den sicherlich viele Werderaner unterschreiben würden. Auch Ex-Werderaner und Bundesliga-Profi Simon Rolfes ist bis heute angetan von Micouds Jahren an der Weser. Mittlerweile hat der Leverkusener Mittelfeldakteur 288 Bundesligapartien und 26 Länderspiele auf dem Buckel, doch Rolfes stieg damals zu den Profis auf, als Johan Micoud gerade zum SVW wechselte. „Mit ihm war alles anders. Die ganze Mannschaft war anders. Er hat das Spiel verändert. Von da an waren wir eine Spitzenmannschaft“, schwärmt Rolfes auf meine-traumelf.de. Für ihn war der Franzose Taktgeber und Chef zugleich, obwohl er im Werder-Trikot nie die Kapitänsbinde trug. Micoud habe „die Spieler neben sich gut aussehen lassen. Es war unglaublich, wie ein einzelner Spieler eine Mannschaft so sehr seinen Stempel aufdrücken und sie so viel besser machen konnte. So etwas habe ich in meiner Karriere kein zweites Mal erlebt.“ +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Talkshowgast: Am Sonntagabend war Werder-Coach Florian Kohfeldt bei „Sky90“ zu Gast. In der illustren Gesprächsrunde, die von Patrick Wasserzieher moderiert wurde, sprach der Cheftrainer der Grün-Weißen unter anderem über die Zielsetzung der aktuellen Bundesliga-Saison. „Wir wollen in der Liga für eine gewisse Art von Fußball stehen und eine konkrete Spielidee präsentieren. Außerdem wollen wir...

21.01.2019

+++ Neujahrsempfang im Senat: Werders Geschäftsführer Klaus Filbry, Dr. Hubertus Hess-Grunewald und Frank Baumann waren in dieser Woche zu Gast auf dem Neujahrsempfang des Senats. Auf Einladung von Bremens Bürgermeister Dr. Carsten Sieling waren rund 800 Gäste in den Festsaal und die Obere Halle des Rathauses gekommen. Traditionell gilt diese Veranstaltung dem konsularischen Korps der bei der...

18.01.2019

+++ Last but not least: In der dritten und letzten Ausgabe des Zimmerduells aus Südafrika, stellten sich die "Youngstars" Joshua Sargent und Jan-Niklas Beste den Fragen aus dem Trainingslager-Alltag. Und dass sich die Zimmernachbarn sehr gut kennen, bewiesen sie gleich mehrfach - zum Beispiel, wer von beiden den besseren Filmgeschmack hat oder der schnellere Spieler auf dem Platz ist. Ob die...

14.01.2019

+++ Auf Tour: Nationalspieler, WM-Teilnehmer und Bundesliga-Ikone – Werders Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode genießt auch in Südafrika einen guten Ruf. Das zeigte sich am Mittwoch, als der Ehrenspielführer in einem wahren Interview- und Meeting-Marathon durch Johannesburg zog. Neben einem Get-together mit dem Rugby-Erstligist Bluebulls war Bode in der größten Sportshow des Landes, „Sport at...

10.01.2019

+++ Kohfeldts positives Zwischenfazit: Sechs Einheiten auf südafrikanischem Boden haben die Grün-Weißen schon hinter sich gebracht. Für Werder-Coach Florian Kohfeldt hat das Team bereits einen „inhaltlich großen Fortschritt“ gemacht, wie der Cheftrainer betonte. „Wiederkehrende Muster schleifen sich unabhängig von der Grundordnung immer besser ein. Das ist wichtig, daran arbeiten wir und die Jungs...

06.01.2019

+++ Torgarantie: In der jüngst abgelaufenen Hinrunde ist der SV Werder die einzige Mannschaft, die in jedem Spiel immer mindestens ein Tor erzielt hat. Insgesamt trafen die Grün-Weißen 28 Mal in das gegnerische Tor. Die Torjägerliste führen Max Kruse und Maximilian Eggestein mit je vier Treffern an. Dicht verfolgt von Yuya Osako mit drei Toren. Gefährlichster Werder-Verteidiger ist Theodor Gebre...

02.01.2019

+++ Trend bestätigt: Es war eines der schönsten Tore des letzten Spieltags, der 1:2-Anschlusstreffer von Max Kruse am Samstag in Dortmund (zum Spielbericht). Nach einer tollen Vorlage von Ludwig Augustinsson fackelte der Kapitän nicht lange und schoss den Ball per Direktabnahme in den Winkel. Das Tor markierte den dritten Saisontreffer des Stürmers. „Schön, dass er mal wieder reingegangen ist....

17.12.2018

+++ Wirklich gute, alte Bekannte: Zwei Jahre zusammen beim FC Kopenhagen, letzte Saison gemeinsam in Grün-Weiß. Ludwig Augustinsson und Thomas Delaney können auf eine ereignisreiche, gemeinsame Vergangenheit zurückblicken. Seit Sommer gehen beide getrennte Wege. Während ‚Ludde‘ weiterhin die linke Abwehrseite beim SVW beackert, räumt Thomas Delaney beim kommenden Gegner aus Dortmund vor der Abwehr...

14.12.2018