Üben, Üben, Üben

Die Kurzpässe am Freitag

Ludwig Augustinsson übte die Standards bereits im Trainingslager in Johannesburg (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 01.02.2019 // 11:43 Uhr

+++ Neuer Standard für die Standards? Gegen Eintracht Frankfurt durfte Ludwig Augustinsson erstmals für den SV Werder dauerhaft die Eckbälle treten. Eine Entwicklung, die sich bereits im Trainingslager abgezeichnet hatte. „Wir haben zahlreiche gute Linksfüßler im Team wie Max oder Nuri, aber ich habe es wirklich genossen. In Kopenhagen war das auch meine Aufgabe“, erklärte Augustinsson. Dass der Schwede die Verantwortung für die ruhenden Bälle zugesprochen bekam, war für Florian Kohfeldt eine Schlussfolgerung aus der Vorbereitung in Südafrika. „Ich bin mit den Standards nicht übermäßig zufrieden. Wir haben uns im Trainingslager überlegt, was wir anders machen können, um in diesen Situationen ein anderes Gefühl zu bekommen“, erklärte der Werder-Coach am Donnerstag auf der Pressekonferenz. Ob der Linksverteidiger aber auch gegen Nürnberg alle Eckbälle hereinbringen wird, erfahren wir erst am Samstag, wenn ab 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) im Max-Morlock-Stadion der Ball rollt. +++

+++ Im Finale: Für Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft geht es am Freitag im Finale gegen Katar um den Gewinn des Asia Cups. Der Werder-Stürmer hatte am Montag mit einem Doppelpack den Finaleinzug der Japaner eingeleitet. Das Halbfinale endete schlussendlich mit 3:0 gegen den Iran. Ab 15 Uhr (MEZ) rollt der Ball in Abu Dhabi und auch Florian Kohfeldt drückt dem Stürmer fest die Daumen. „Ich hoffe, dass Yuya mit der japanischen Nationalmannschaft den Asia Cup gewinnt. Er wird dann unabhängig vom Ausgang des Finales, schnellstmöglich zurück nach Bremen reisen. Wir freuen uns schon auf seine Rückkehr“, erklärte Florian Kohfeldt am Donnerstag. WERDER.DE wünscht Yuya Osako viel Erfolg! +++

Frank Baumann freut sich am Wochenende auf die Rückkehr in die alte Heimat (Foto: nordphoto).

+++ Wiedersehen macht Freude: Nach über vier Jahren reist der SVW am Wochenende wieder zum 1. FC Nürnberg. Für Werder-Geschäftsführer Frank Baumann wird dies keine „normale“ Dienstreise, sondern ein Besuch in die alte Heimat. Der gebürtige Würzburger durchlief diverse Jugendmannschaften des FCN, ehe er in Nürnberg zum Bundesliga-Spieler reifte. Für den „Glubb“ absolvierte Baumann 130 Bundesliga-Spiele, bevor er an die Weser wechselte. Demnach freut sich Werders Geschäftsführer sehr über das Gastspiel in Nürnberg. „Ich hatte acht super Jahre in Nürnberg und freue mich sehr einige ehemalige Mitstreiter zu treffen. Es ist schön wieder in die Heimat zu kommen, da auch ein Teil meiner Familie im Stadion sein wird“, so Baumann. +++

+++ Derbysieger: Das war stark! Werders eSPORTLER konnten am Donnerstagabend das erste virtuelle Nordderby gegen den Hamburger SV gewinnen. Michael „MegeBit“ Bitter und Mohammed „MoAuba“ Harkous konnten die drei Duelle gegen die Hamburger allesamt knapp gewinnen und sammelten neun Punkte für das Gesamtklassement. Zuvor spielten die FIFA-Profis in der TAG Heuer VBL Club Championship bereits gegen die eSPORTS-Abteilung von Greuther Fürth und konnten zwei von drei Partien siegreich gestalten. Mit diesen Resultaten grüßt Werder eSPORTS von der Tabellenspitze der TAG Heuer Virtual Bundesliga und ist die einzige Mannschaft, die bisher keinen Spieltag verlor (zur Extrameldung). +++

+++ Zurück in Deutschland: Der Ex-Werderaner Assani Lukimya hat kurz vor Ende des Transfensters einen neuen Arbeitgeber gefunden. Drittligist KFC Uerdingen verpflichtete den vereinslosen Innenverteidiger, um sich für die Rückrunde noch einmal zu verstärken. Der 33-Jährige kam im Sommer 2012 an die Weser und absolvierte für den SVW 79 Bundesliga-Spiele, in denen er drei Tore erzielte. Nach dreieinhalb Jahren zog es Lukimya dann nach Fernost zum Liaoning FC. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Füllkrug zurück: Zum Trainingsbeginn musste Niclas Füllkrug aussetzen. Der Neuzugang von Hannover 96 bekam nach der Anreise ins Zillertal eine individuelle Einheit verschrieben, doch zur ersten mannschaftstaktischen Einheit am Freitag stand der 26-Jährige schon wieder auf dem Feld. Ein anderer Stürmer der Grün-Weißen absolvierte dagegen ein individuelles Programm: Claudio Pizarro. Der...

05.07.2019

+++ Bekannt in der Bundesliga: Sieben Jahre lang spielte Niclas Füllkrug in seiner bisherigen Karriere für den SV Werder, zwei davon in der Bundesliga. Über die Stationen in Fürth, Nürnberg und Hannover, führte sein Weg in diesem Sommer wieder an die Weser. Ein Grund sei unter anderem auch der Wohlfühfaktor und die Fankultur, wie Füllkrug verriet. „Jeder, der im Weserstadion gespielt hat weiß,...

01.07.2019

+++ Füllkrug trainiert individuell: Niclas Füllkrug ist vorzeitig ins Training beim SV Werder eingestiegen. Am Montagmittag absolvierte der 26-Jährige eine individuelle Einheit mit Axel Dörrfuß. Damit ist Rückkehrer "Lücke" der erste Profi, der wieder auf dem Trainingsgelände der Grün-Weißen erschienen ist. Mit den Zusatzeinheiten will der Neuzugang von Hannover 96 topfit in die Saisonvorbereitung...

24.06.2019

+++ Pizarro, die Stilikone: Fußball, das war für Claudio Pizarro schon immer die Nummer eins. Doch der 40-jährige Peruaner frönt neben dem Kicker noch so manch einer anderen Leidenschaft: Pferderennen zum Beispiel, oder eine gepflegte Runde Golf zu spielen. In der Sommerpause konnte „Piza“ sich beidem hingeben, wie er strahlend auf seinem Instagram-Account präsentierte. Einigen ausgedehnten...

21.06.2019

+++ Los geht’s: Die Freude war riesengroß als Johannes und Maximilian Eggestein für den finalen Kader der U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino nominiert wurden (zur Extrameldung). „Wir wollen uns natürlich für Olympia qualifizieren und darüber hinaus um den Titel mitspielen“, sagt Maximilian Eggestein, der erstmalig mit der Nationalmannschaft bei einem großen Turnier teilnimmt. Die...

17.06.2019

+++ Neuauflage: Vor 25 Jahren gewann der SV Werder Bremen den DFB-Pokal. Wynton Rufer, Andreas Herzog und Dietmar Beiersdorfer besiegelten den 3:1-Erfolg über den damaligen Zweitliga-Absteiger Rot-Weiß Essen. Es war der dritte Gewinn des Pokals nach 1961 und 1991. Nun will der RWE "Revanche" nehmen: Am Samstag, 20.07.2019, spielen die Traditionsmannschaften von Grün-Weiß und Rot-Weiß die...

14.06.2019

+++ In der Fangunst vorne: Milot Rashica ist Werders „Spieler der Saison“. Das haben die Fans der Grün-Weißen in einem Voting auf Facebook entschieden. Der 22-jährige Kosovare war dank einer Leistungsexplosion Werders Wunderwaffe in der Rückrunde. Mit neun Treffern und fünf Toren in der Bundesliga sowie drei weiteren Treffern und einem Assist im DFB-Pokal war er Werders zweiterfolgreichster Scorer...

11.06.2019

+++ Good Sportsmanship: Josh Sargent hat es nicht in finalen Kader der USA für den Gold-Cup geschafft. Zwar konnte sich der Werderaner beim 0:1 gegen Jamaika 90 Minuten lang beweisen (zur Extrameldung), doch letztendlich reichte es nicht für eine Nominierung durch Nationaltrainer Gregg Berhalter. Am Donnerstag wendete sich der Stürmer via Twitter an seine Teamkollegen und Fans: „Leider habe ich es...

07.06.2019