Kapino wechselt zum SV Werder

Moin in Bremen: Keeper Stefanos Kapino hat bei Werder unterschrieben (Foto: WERDER.DE).
Profis
Mittwoch, 01.08.2018 // 09:40 Uhr

Stefanos Kapino wird in Zukunft das Torhüterteam des SV Werder Bremen ergänzen. Der 24-jährige Grieche wechselt vom englischen Zweitligisten Nottingham Forest an die Weser. Werders Geschäftsführer Frank Baumann sagt über den neuen Mann zwischen den Pfosten: „Stefanos hat bereits einen sehr interessanten Weg hinter sich. Mit seinen 24 Jahren hat er reichlich Erfahrungen sammeln können, zugleich ist seine Entwicklung aber noch nicht abgeschlossen.“

Werders Torwarttrainer Christian Vander ergänzt: „Stefanos passt perfekt in unser Torhüterteam. Er erfüllt genau unser Anforderungsprofil: Er ist erfahren und mit Entwicklungspotenzial. Dazu wird ihm die Eingewöhnung nicht schwerfallen, da er die Bundesliga bereits kennt.“

Stefanos Kapino nimmt die neue Herausforderung bei Werder gerne an: „Ich freue mich sehr, jetzt Teil von Werder Bremen zu sein, einem Verein mit großer Tradition und hervorragenden Fans. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren absolut positiv, ich war sofort begeistert und komme hoch motiviert zur Mannschaft.“ Der Grieche weiter: „Nach meiner damaligen Zeit in Mainz war für mich klar, dass ich in Zukunft gerne wieder in die deutsche Bundesliga zurück möchte. Deshalb ist es für mich eine tolle Chance, nach meinen letzten Stationen in Griechenland und England jetzt zu Werder Bremen zu wechseln. Im Team hier sind weitere tolle Keeper und ich bin sicher, dass wir alle in jedem Training und allen Spielen immer alles geben werden, um der Mannschaft maximal zu helfen.“

Stefanos Kapino lernte bei Aetos Korydallou Piräus das Fußballspielen und wechselte 2007 in die Jugendabteilung von Panathinaikos Athen, wo er 2011 zum jüngsten Stammtorhüter in Athen wurde. 2014 führte ihn sein Weg zum 1. FSV Mainz 05. Er absolvierte für den Bundesliga-Konkurrenten zwei Spiele, ehe er 2015 zurück nach Griechenland ging. Bei Olympiakos Piräus erlebte der U 21-Vize-Europameister von 2012 anschließend seine bislang erfolgreichste Zeit und gewann zwei Meisterschaften sowie den griechischen Pokal. Im Februar 2018 zog es ihn schließlich zu Nottingham Forest in die zweite englische Liga. In die griechischen Geschichtsbücher hat sich Kapino als jüngster Nationalspieler eingetragen. Er feierte sein Debüt mit 17 Jahren, sieben Monaten und 28 Tagen und absolvierte seitdem neun Länderspiele.