Werder startet – individuelle Lösung für Quartett

Max Kruse und Martin Harnik sind am Montag wie ihre Teamkollegen in die Vorbereitung gestartet (Foto: nph).
Profis
Montag, 02.07.2018 // 13:10 Uhr

Die Bälle aufgepumpt, die Trainingsshirts fein säuberlich ins Regal sortiert – die Kabine der Werder-Profis ist bereit für den Vorbereitungsstart am Weser-Stadion. Am Montagmorgen ist der SV Werder in die Saisonvorbereitung gestartet. Nach sechs Wochen Pause herrscht reger Betrieb in den Katakomben, wo die Grün-Weißen am Montag und Dienstag ihre individuellen Leistungstests absolvieren.

WERDER.DE gibt einen Überblick, wer schon am Osterdeich eingetroffen ist, wer im Laufe der Woche dazu stößt und wer zukünftig nicht mehr an den Einheiten der Grün-Weißen teilnehmen wird.

Auch Josh Sargent absolvierte am Montag erste Leistungstests (Foto: nordphoto).

Während Yuya Osako und Ludwig Augustinsson bei der WM noch um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen, darf sich Milos Veljkovic von seiner Russland-Reise erholen. Er steigt am 20.07.2018 ins Training ein. Auch die Nationalspieler Marco Friedl, Milot Rashica, Florian Kainz und Jiri Pavlenka, die ihren Sommerurlaub aufgrund ihrer Länderspielreisen verschieben mussten, steigen erst im Laufe der Woche ein.

Friedl und Rashica stoßen am Donnerstag zum Team, Kainz und Pavlenka dürfen ihre Akkus bis Sonntag aufladen. Theodor Gebre Selassie, der seine Länderspielreise mit Tschechien vorzeitig beendete, Johannes Eggestein und Josh Sargent sind dagegen schon jetzt wieder in Bremen. Neben Sargent haben auch Thore Jacobsen, Manuel Mbom, Luca Plogmann und Idrissa Toure in der Vorbereitung die Chance, sich zu empfehlen. „Sie besitzen die Qualität und ich traue allen den Sprung in die Bundesliga zu. Sie gehören zur Trainingsgruppe und werden die Vorbereitung bei uns bestreiten“, erklärte Florian Kohfeldt, der auch Ole Käuper zu dieser Gruppe zählt. „Sie alle sollen die Lust versprühen, anzugreifen und sich weiterentwickeln zu wollen.“

Den Kader fürs Trainingslager gibt die Sportliche Leitung erst nach der ersten Woche und dem Blitzturnier in Bremerhaven bekannt. „Sie werden aber mit hoher Wahrscheinlichkeit dabei sein“, gewährte der Cheftrainer einen Blick in die kommende Woche. Die Nominierung geschieht in enger Abstimmung mit Marco Grote (U 19) und Sven Hübscher (U 23).

Thanos Petsos, Fallou Diagne und Robert Bauer nehmen dagegen nicht am Vorbereitungsstart teil. Das Trio erhält die Möglichkeit, die persönliche Zukunft zu klären. Auch Lennart Thy, vergangene Saison an VVV Venlo ausgeliehen, wird die Sommervorbereitung nicht im Kreise der Bundesligamannschaft bestreiten. Der Offensivspieler steigt voraussichtlich am Donnerstag ins Training der U 23 ein.