Keine Angst vor großen Schritten

Felix Beijmo kommt aus der schwedischen Liga und will sich beim SV Werder durchsetzen (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 05.07.2018 // 16:07 Uhr

Von Max Brosta

Nelson Rolihlahla Mandela: Freiheitskämpfer, Friedensnobelpreisträger, moralisches Vorbild für viele. Felix Olof Allan Nelson Beijmo: Rechtsverteidiger, schwedischer Junioren-Nationalspieler, Neuzugang des SV Werder. Ein Vergleich zweier Personen, der auf den ersten Blick überaus ungewöhnlich anmutet, bei näherer Betrachtung beider Namen aber eine bemerkenswerte Geschichte beinhaltet. „Meine Eltern haben ihn sehr bewundert“, erklärt Beijmo mit Blick auf seinen vierten Vornamen. Doch beide eint nicht nur der Name Nelson, sondern auch der unbedingte Wille, etwas erreichen zu wollen.

„Ich nehme alles sehr ernst: Wie ich mich ernähre, wie ich trainiere, wie ich regeneriere. Fußball ist mein Leben - zu jeder Zeit“, sagt Felix Beijmo zum Start beim SV Werder und formuliert mit seinen erst 20 Jahren sein selbstbewusstes Bestreben: „Ich bin jemand, der in der ersten Reihe stehen und Tore schießen möchte. Ich habe hohe Ziele."

Mut, Ehrgeiz, Wille: Felix Beijmo hat mit erst 20 Jahren selbstbewusste Ziele (Foto: nordphoto).

Doch der Schritt aus der schwedischen Allsvenskan von Djurgardens IF in die Bundesliga ist ein großer, das weiß Beijmo. „Normalerweise geht man aus Schweden erst in die Niederlande, nach Dänemark oder eine ähnliche Liga“, erklärt er. Doch der ehrgeizige Verteidiger wählt eben nicht den normalen Weg. Er will seine Chance in Deutschland, in der Hansestadt nun nutzen. „Wir haben eine lange Vorbereitung. Ich habe keine Angst und werde so hart trainieren, wie es nur geht“, verspricht er.

Schließlich hat der Rechtsverteidiger mit Werder Großes vor. „Wir wollen besser abschneiden als in der letzten Saison. Wir wollen in die obere Hälfte der Tabelle“, macht er deutlich. Keine Frage, ein ambitioniertes Ziel. Doch schon der Mann, der für Beijmos vierten Vornamen verantwortlich ist, als führender Widerstandskämpfer gegen die Apartheid in Südafrika gezeigt: Mut, Ehrgeiz und der unbedingte Wille sorgen dafür, das hohe Ziele auch erreicht werden. Das gilt für Nelson Mandela und das gilt für Felix Beijmo, im großen Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit wie im Kampf um den Stammplatz bei Werder.