#Faktenfreitag

Fünf Fakten zu #VFBSVW

Ist im doppelten Sinne Stuttgart-Experte: Martin Harnik (Foto: nordphoto)
Profis
Freitag, 28.09.2018 // 16:17 Uhr

Von Niklas Behrend

Wer dieser Tage in der schönsten Stadt der Welt am Weserstrand verweilt, es sich am Osterdeich umgarnt von der zärtlich warmen, goldenen Herbstsonne mit Blick auf das Wohnzimmer der Grün-Weißen gemütlich macht und für einen Augenblick die Augen schließt, sieht sie vor sich: Die Tabelle. Platz drei, ungeschlagen, sechs Punkte aus den letzten zwei Spielen. Das tut gut…Balsam für die Werder-Seele. Da kann sich selbst der skeptischste Werderaner das hochgradig norddeutsch-romantische: DAT LÖPPT…nicht verkneifen. Aber Achtung: Dat löppt nicht von selbst und damit dat so weiterlöppt, müssen Hacken-Harnik und Tanzpartner Captain Kruse am Samstag wieder ran! Ran an die Punkte! Diesmal im Ländle. Um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker) wartet dort nämlich der noch sieglose VfB Stuttgart, der versuchen wird, Grün-Weiß mit maximaler Willenskraft die erste Niederlage beizubringen und wie jeder weiß sind angeschlagene Bundesligisten die gefährlichsten und damit willkommen zu Spieltag Nummer Sechs und den fünf interessantesten Fakten zur Partie. Uuund los!

#NurFivenBeiWerder: Ist doch so! Seit fünf Spielen sind die Bremer ungeschlagen. Warum nicht seit sechs? Weil erst fünf Spieltage gespielt sind! Oh. Spaß beiseite. Der SVW macht derzeit richtig Laune und so manch kleinerer Werderaner kann sich wahrscheinlich kaum an einen ähnlich guten Saisonstart erinnern, denn es ist bereits satte 13 Jahre her, dass Grün-Weiß das Künsstück gelang, die ersten fünf Saisonspiele ohne Niederlage zu bestreiten. Keep going Werder!

#Ohffensive: "Oh" allerdings nicht im Sinne von „Ohja“, sondern aus Stuttgarter Sicht eher „Ohje“. Der Offensivmotor der Schwaben stockt ganz schön. In den bisher fünf Partien sprangen erst drei Tore heraus, welche allerdings alle im Duell mit Freiburg gelangen. Ansonsten steht die Null – auch vor heimischer Kulisse. Letzteres darf vorläufig gerne so bleiben!

#Ohoffensive: Sechs Buden gelangen Grün-Weiß allein in den letzten beiden Partien! Werder hat derzeit richtig gute Torlaune. Bis dato erzielte der SVW  äußerst zufriedenstellende elf Treffer. Letztmalig schepperte es zum gleichen Zeitpunkt der Saison genauso oft vor sieben Jahren im gegnerischen Gehäuse. Ganz schön furios die Bremer. Achja, gegen keine andere Mannschaft traf Werder insgesamt so oft wie gegen die Schwaben. 176 Mal gab es gegen die Stuttgarter bisher was zu jubeln. Nice to know.

#GuinnessWerderRecord: Auf so einen haben Pavlenka und Co. am Samstag die Chance. Werder-History ist sozusagen in the Making, denn saisonübergreifend gewann der SVW mit den Duellen gegen Mainz am letzten Spieltag der vergangenen Spielzeit und den ersten beiden Auswärtsauftritten bei der Eintracht und dem FCA bereits drei Partien in der Fremde infolge. Vier Auswärtssiege in Serie gab es zuletzt vor..vor..Fehlanzeige! Noch nie! Am Samstag ist also ein absolutes Novum möglich. Die Rekordjagd ist eröffnet!

#Harnikluja: Mit der Hacke Richtung Spitze schien am Dienstag das Motto von Werder-Rückkehrer Martin Harnik zu sein. Gut möglich, dass der Ex-VfBler in Stuttgart erneut zum Glücksbremer mutiert, denn „Hanno“ ist gegen seinen ehemaligen Verein seit vier Spielen ungeschlagen. Überhaupt verlor Werder nur zwei der letzten zehn Duelle mit den Schwaben. Die Ampel zum nächsten Dreier könnte auf Grün-Weiß stehen.