#Faktenfreitag

Fünf Fakten zu #WORSVW

Ein echter Pokalheld: Claudio Pizarro (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 17.08.2018 // 17:43 Uhr

Von Niklas Behrend

Worms, Worms, mit Werder nach Worms! Nach Rekordhitze für alle Bremer und zwei schweißtreibenden Trainingslagern für die Grün-Weißen bekommt das Wochenende wieder einen Sinn. Denn dann heißt es Tschüssikowski Vorbereitung und Moin Pflichtspielsaison 2018/2019. Zum Auftakt in die neue Spielzeit steht für den SVW obligatorisch am Samstag um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker) die erste Runde im DFB-Pokal an. Kontrahent, Herausforderer und sicher auch Underdog gegen die Bremer ist Regionalligist Wormatia Worms. Gewiss, ein viertklassiges Los, das dennoch eine erstklassige Leistung von Kruse und Co. benötigt, denn der Pokal hat ja schließlich seine eigenen Ge…! Aber lassen wir das und ergeben uns dem wohligen Gefühl der Vorfreude. Auf die Partie, eine lange Pokalsaison und die interessantesten Fakten vorab, High five!

#SchönWars: Sowohl Grün als auch Rot-Weiß können auf eine erfolgreiche Pokalsaison zurückblicken. Werder kämpfte sich unter die letzten Acht des DFB-Pokals und scheiterte dann denkbar unglücklich in der Verlängerung an der prominenten Werkself aus Leverkusen, während sich der Regionalligist sogar den Südwestpokal sicherte. Gegner war im Finale Alemannia Waldalgesheim aus der Verbandsliga. Die hätten die Werderaner auch geschlagen? Bestimmt, aber der Wormatia weiß ebenfalls, wie K.O-Duelle funktionieren. Notiert.

#SchönWirds: Sagt zumindest das allwissende, grün-weiße Archiv in den Katakomben des Weser-Stadions. Oder wie alle Wormser es nennen würden: Die Kammer des Schreckens. Hier befindet sich nämlich die geschriebene Abrissbirne für alle Optimisten aus dem Südwesten. Werder hat sich nämlich noch NIE gegen einen Viertligisten im Pokal geschlagen geben müssen. In zwölf Partien gegen Viert- oder Fünftligisten ging der Stolz des Nordens immer als Sieger von der Wiese und schoss durchschnittlich rund sechs Tore, faktastisch!

#OneDayBaby: Eines Tages bestimmt, gegen einen Verein aus einer anderen Hansestadt vielleicht, obwohl das Beispiel funktioniert gerade nicht so ganz… Wie auch immer. Jedenfalls hat Wormatia Worms noch nie einen Erstligisten in einem Duell um den Pott geschlagen. In sieben Anläufen, wollte es bisher nicht für die Nibelungenstadt klappen. Möge der SVW dieser Statistik die gebührende BeACHTung schenken.

#KurzUndSchmerzhaft: Das will doch keiner lesen, aber der Wahrheit verpflichtet gehen wir ebenso wie unsere Verteidiger dahin, wo es wehtut. Wir öffnen die Mottenkiste mit den leider noch nicht so verstaubten Erinnerungen an Erstrundenduelle mit Heidenheim, Münster, Saarbrücken und Lotte. Aua, Aua. Darauf erstmal das DFB-Pokal Finale 2009 in voller Länge anschauen und schon schlägt das Herz wieder.

#DerPizaserviceLiefert: Unsere lebende Legende ist ein absoluter Virtuose auf dem Pokalparkett. In 53 Spielen traf Pizarro satte 30 Mal und legte 14 Treffer auf. Sechsmal durfte die grün-weiße Nummer vier den Pott schon in die Höhe strecken, einmal auch, 2009, mit dem SVW. Mehr Expertise geht nicht!