"Brady ist der Größte aller Zeiten"

Super Bowl-Interview mit Sargent und Pizarro

Josh Sargent und Claudio Pizarro, zwei von Werders Football-Fans, im Interview (Foto: WERDER.DE).
Profis
Sonntag, 03.02.2019 // 15:26 Uhr

Das Interview führte Peter Hettler

In der Nacht von Sonntag auf Montag richten sich die Blicke Milliarden Sportbegeisterter auf Atlanta. Dort findet der 53. Superbowl zwischen den New England Patriots und den Los Angeles Rams statt. Auch unter den Werder-Profis gibt es jede Menge Fans der NFL, wenngleich es aufgrund der Zeitverschiebung und der Trainingseinheiten wohl bei den Highlights am nächsten Morgen bleiben wird. WERDER.DE hat dennoch zwei der größten Football-Supporter zum Doppelinterview gebeten: Claudio Pizarro und Josh Sargent.

Im Interview verrät Rams-Fan Sargent, auf welcher Position er selbst während der Schulzeit-Zeit gespielt hat, und Claudio Pizarro blickt auf die Parallelen zwischen ihm und Tom Brady.

WERDER.DE: Josh, wir haben gehört, dass du selbst mal Football gespielt hast. Stimmt das?

Josh Sargent: „Ja, allerdings lediglich ein Jahr in der dritten Klasse. Aber das war ein gutes Jahr. Ich habe viele verschiedene Positionen ausprobiert. Meine Hauptpositionen waren Runningback, Linebacker und natürlich Kicker. Da gab es jede Menge Zusatzpunkte für mein Team, da in diesem Alter die 'Points-After-Touchdowns' zwei Punkte zählten und die 'Two-Point-Conversions' nur einen Punkt - also umgekehrt zur NFL-Regel.“

Hatten auch beim "Werder-Quiz" sichtlich Spaß: Josh Sargent und Claudio Pizarro (Foto: W.DE).

WERDER.DE: Werdet ihr in diesem Jahr den Super Bowl gucken?

Claudio Pizarro: „Normalerweise gucke ich den Super Bowl mit meiner Familie, die sind auch große Fans, dieses Jahr wird das allerdings sehr schwierig, weil wir unter der Woche im Pokal gegen Dortmund spielen.“

Josh Sargent: „Das wird in diesem Jahr wohl leider ausfallen.“

WERDER.DE: Lief das bei euch zuhause wirklich so ab, wie man sich das als Deutscher vorstellt mit jeder Menge Chicken Wings, Cola und anderem Fast Food?

Josh Sargent (lacht): „Ja. Wir haben uns jedes Jahr bei irgendjemandem zuhause getroffen. Die Eltern haben etwas getrunken, die Kids waren aufgedreht, sind herumgerannt und es gab jede Menge Essen. Das war immer eine ‚gute Zeit‘ für mich, das werde ich dieses Jahr vermissen.“

WERDER.DE: Von Claudio ist bekannt, dass er Russell Wilson verehrt, aber wer ist dein Lieblingsakteur, Josh?

Josh Sargent: „Ich habe riesengroßen Respekt für die Leistungen von Tom Brady, aber mein Lieblingsspieler ist Runningback Todd Gurley von den Rams.“

Er ist der Größte aller Zeiten
Claudio Pizarro über Tom Brady

WERDER.DE: Quarterback Tom Brady steht zum neunten Mal im Ligaendspiel und könnte seinen 6. Super Bowl gewinnen. Was macht ihn so einmalig?

Josh Sargent: „Es gab viele Zweifler, die ihn aufgrund seines Alters in Frage gestellt haben, aber er beweist ihnen Jahr für Jahr das Gegenteil. Auch dieses Jahr spielt er wieder den Super Bowl, obwohl es niemand erwartet hat. Er ist immer selbstsicher, ruhig und gefasst - definitiv einer der besten Quarterbacks, die ich je gesehen.“

Claudio Pizarro: „Er ist der Größte aller Zeiten. Wie er den Ball noch zum Mitspieler bringt, wie er Lösungen findet und dabei immer ruhig bleibt - was er in den letzten Minuten und Sekunden der Spiele macht, ist einfach immer wieder unglaublich. Er kann ein Spiel jederzeit entscheiden.“

Auch wenn Josh Sargent das Patriots-Trikot trägt: Der US-Amerikaner ist Rams-Fan (Foto: W.DE).

WERDER.DE: Man könnte meinen, es gibt gewisse Parallelen zwischen Brady und dir, Claudio…

Claudio Pizarro (lacht): „Wir sind beide über 40 und machen beide, was wir lieben. Ich meine, er hat genau wie ich seine Ernährung umgestellt. Wenn man in diesem Alter mithalten möchte, muss man über das Normale hinaus Einsatz zeigen, um in Form zu bleiben. Dafür tun wir beide eine Menge.“

WERDER.DE: Zum Abschluss die wichtigste Frage. Wer gewinnt den Super Bowl?

Claudio Pizarro: „Ich bin ein Seattle Seahawks-Fan, die ja nicht im Finale stehen. Deshalb unterstütze in diesem Jahr die Rams. Das Team hat sich fantastisch entwickelt diese Saison. Coach Sean McVay macht einen tollen Job. Aber wie gesagt, Tom Brady kann das Spiel jederzeit entscheiden.“

Josh Sargent: „Das wird sicherlich ein enges Spiel. Ich glaube, die Differenz beim Ergebnis mehr nicht mehr als drei Punkte betragen. Als Fan der Rams hoffe ich natürlich, dass sie das Spiel gewinnen. Ja, wir werden gewinnen.“