#DatenDienstag

Fünf Fakten zu #FLESVW

Ist heiß auf den Pokalabend: Davy Klaassen (Foto: nordphoto)
Profis
Dienstag, 30.10.2018 // 17:15 Uhr

Von Niklas Behrend

Obwohl es keiner vermisst hat, war es auf einmal wieder da. Dieses Gefühl, über das letzte Wochenende nicht ausgiebiger reden zu wollen als unbedingt nötig. Dieser Wunsch sei Werders Befehl und gleichzeitig Ansporn, es besser zu machen, wie fast immer in dieser bisher grandiosen Saison. Am besten möglichst schnell. Praktisch, denn bereits am Mittwoch bietet sich die Gelegenheit, die Niederlage vom Wochenende sprichwörtlich auszukontern. Mit einem Sieg in der zweiten Runde des DFB-Pokal in aber nicht gegen Lübeck. Gegner ist nämlich Weiche Flensburg um 18.30 Uhr (ab 18.15 Uhr im betway Live-Ticker). Die Rollenverteilung ist klar: Dritter der Vierten gegen Vierten der Ersten. Also auf, auf ins Achtelfinale. Vorab gibt es die fünffache Dosis Fachwissen!

#NeRundeSache: Als solche durfte der SV Werder die zweite Runde des DFB-Pokals in den letzten Jahren betrachten. Abgesehen vom Betriebsunfall in Lotte im Jahr 2016, erreichte Werder nämlich das sogenannte Sechzehntelfinale viermal in den letzten fünf Jahren und wenn dem so war, konnte sich Werder anschließend stets über den Einzug in die Runde der letzten 16 freuen. Ne runde Sache eben.

#GegenVierGewinnt: Naturgemäß sind alle Bremer dagegen, dass sich am Mittwoch die Vier durchsetzt, genauer gesagt der Vertreter aus der vierten Liga: Weiche Flensburg. Dagegen spricht zusätzlich auch die Statistik, denn bisher gab sich der SVW keine Blöße gegen Mannschaften aus Spielklasse Nummer 4. Aus 13 Partien resultierten standesgemäß 13 Siege. Vier Gewinnt – zumindest nicht gegen Werder und das darf so bleiben!

#JurgeleitsLeid: Daniel Jurgeleit ist der Coach des kommenden Gegners aus Flensburg und das ausgesprochen erfolgreich. Seit starken acht Jahren ist er der Mann an der Seitenlinie in der "Punktehochburg" der Nation und führte den Verein 2012 in die Regionalliga, wo Weiche sich seitdem nicht nur hält, sondern auch zum absoluten Topteam gemausert hat. Der Beweis? Die Norddeutschen sind amtierender Meister. Was bisher nicht für Jurgeleit geklappt hat, ist ein Sieg gegen den SVW. In acht Partien gegen Werders Amateure gab es für den Erfolgscoach keinen einzigen Erfolg.

#Abriss: Am Wochenende ging ein Riss durch die beeindruckenden Serien der beiden Kontrahenten. Werder musste sich am Wochenende gegen Leverkusen nach 17 Partien erstmals Zuhause geschlagen geben. Ergebnis: vergessen. Auch die Flensburger befanden sich bis zum letzten Spieltag in einem sagenhaften Lauf. In Fünf Partien sammelt Weiche 13 Punkte ein, doch auch für die Flensburger hieß am Wochenende vorbei, vorbei. Gegen Lübeck unterlag das Jurgeleit-Team mit 1:3.

#WerHatMehrKörner?: Spielstätte am Mittwoch und Heimat des traditionsreichen VfB Lübeck ist das Stadion an der Lohmühle. Der letzte Werder-Auftritt dort in einem Pflichtspiel ist zwar verdammt lang her, nämlich schlanke 17 Jahre, aber das ehrwürdige Rund war damals ein gutes Pflaster. Nach einem Doppelpack von Ailton und einem Treffer von Tjikuzu setzte sich Werder mit 3:2 gegen die Lübecker durch. Nicht durchgesetzt haben sich am Wochenende die Flensburger gegen Lübeck und wo? Genau an der Lohmühle!