Bode: Zufrieden und zurückhaltend

Marco Bode ist sehr zufrieden mit den bis dato gezeigten sportlichen Leistungen (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 24.10.2018 // 17:25 Uhr

Die Liste der Dinge, die für einen guten Lauf beim SV Werder sprechen, lässt sich in diesen Tagen fast beliebig erweitern. Tabellenplatz drei, seit knapp einem Jahr zuhause ungeschlagen, die wenigsten Gegentore der Liga, spielerisch ansprechende Leistungen und und und. Auch Werders Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode zeigt sich gegenüber WERDER.DE „sehr zufrieden“ mit dem Saisonstart.

„Es sind bereits einige Spiele gespielt. Man kann also die Überzeugung gewinnen, dass es eine stabile Situation ist“, erklärt Bode im Gespräch. Vor allem die Arbeit von Werders Geschäftsführer Fußball, Frank Baumann, und Werder-Coach Florian Kohfeldt samt seines Trainerteams hebt er hervor. „Bis hierher ist eine tolle Arbeit im sportlichen Führungsteam geleistet worden“, sagt Bode.

Der 49-Jährige, der durch seine Tätigkeit zahlreiches Feedback aus der gesamten Branche erhält, spürt „eine große Euphorie im Klub, unter den Mitarbeitern, aber auch in der ganzen Stadt und bei vielen, die es sonst gar nicht so mit Werder halten“. Die positive Energie, die Freude, die Werder aktuell durch die offensive, mutige Spielweise wieder auslöst, wolle man nutzen, um weiter erfolgreich zu sein. Doch Bode betont auch: „Wir wissen, dass wir immer an das volle Leistungsvermögen herankommen müssen. Wir bleiben zurückhaltend.“