Zhang nicht für Länderspiel nominiert

Zhang klärt Missverständnis mit Lippi

Yuning Zhang wird nicht zur chinesischen Nationalmannschaft reisen (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 25.08.2017 // 19:36 Uhr

Werders chinesischer Nationalspieler Yuning Zhang wurde am Freitag von Nationaltrainer Marcelo Lippi aus dem Kader für die anstehenden Länderspiele gestrichen. Grund für die Maßnahme sei eine verspätete Rückmeldung auf die Einladung des Verbandes, der den Spieler frühzeitig angefordert hatte. 

Werders Geschäftsführer Frank Baumann reagierte ruhig auf die Nachricht und sprach von einem Missverständnis. „Yuning wurde vier Tage vor der FIFA-Abstellungsperiode angefordert. Er war jedoch bis zuletzt ein Kandidat für den Kader für das Bundesligaspiel gegen Bayern München. Das wurde zwischen den Parteien nicht perfekt kommuniziert, sodass es zu diesem Missverständnis kam, das wir sicher schnell aufklären können. Wir bedauern, dass Yuning Zhang dieses Mal nicht teilnehmen kann. Dennoch sind wir stolz, dass wir mit Yuning Zhang einen chinesischen Nationalspieler unter Vertrag haben und werden ihn auch in Zukunft unterstützen, für sein Land auflaufen zu können", so Baumann. Bereits am Freitagmorgen (MESZ) telefonierte Yuning Zhang mit dem Nationaltrainer und konnte die Situation erklären.