Spanische Generalprobe

Vorbericht zum Test gegen Valencia

Fin Bartels und Co. trafen 2015 letztmals auf den FC Valencia (Foto: GEPA/redbull pictures).
Vorbericht
Donnerstag, 03.08.2017 // 12:11 Uhr

Von León Küther

Es rückt näher und näher. In neun Tagen steht das erste Pflichtspiel der Saison 2017/2018 für die Werderaner an. Dann geht es gegen die Würzburger Kickers. Um bestens vorbereitet in die neue Spielzeit zu starten, testen die Werderaner ein letztes Mal. Am „Tach der Fans“ tritt die Elf von Cheftrainer Alexander Nouri gegen den FC Valencia an. Anstoß ist um 18 Uhr im Weser-Stadion. Bei WERDER.TV und Sky Sport News HD können die Fans die Begegnung live verfolgen, auf WERDER.DE wird es wie gewohnt einen Live-Ticker zu der Partie gegen den spanischen Traditionsverein geben. 

Auf wen Lamine Sané und Co. achten sollten und wann die beiden Teams letztmals aufeinander getroffen sind, lesen Sie im Folgenden.

Wussten Sie schon, dass

… Werder gegen Valencia bereits einen Titel geholt hat? In der Vorbereitung auf die Saison 2015/2016 trafen die beiden Teams im Audi-Quattro-Cup in Salzburg aufeinander. Bei dem Vorbereitungsturnier entschieden die Werderaner das Finale gegen den spanischen Traditionsverein im Elfmeterschießen mit 3:2 für sich. Julian von Haacke, Levin Öztunali und Janek Sternberg trafen für die Grün-Weißen.

... das letzte Pflichtspiel-Duell schon sieben Jahre her ist? In der Saison 2009/2010 schieden die Werderaner im Europa-League-Achtelfinale gegen den sechsfachen spanischen Meister aus. Nach einem 1:1 im Hinspiel, endete das Rückspiel im Weser-Stadion mit einem furiosen 4:4. Nachdem die Grün-Weißen zur Halbzeit 1:3 zurücklagen, kam es im zweiten Durchgang zu einer spektakulären Aufholjagd, die mit einem Remis endete. Die Tore für den SV Werder erzielten Hugo Almeida, Torsten Frings, Marko Marin und Claudio Pizarro, für ein Weiterkommen reichte es aber nicht.

War 2010 für den SV Werder aktiv: Aymen Abdennour (Archivfoto: nordphoto).

… ein ehemaliger Werderaner beim FC Valencia unter Vertrag steht? Verteidiger Aymen Abdennour war in seiner Karriere sechs Monate lang für die Werderaner aktiv. In der Saison 2009/2010 war der gebürtige Tunesier von Etoile Sportive du Sahel an den SV Werder ausgeliehen und absolvierte in dieser Zeit acht Spiele für den SV Werder. Über Toulouse und Monaco wechselte der mittlerweile 27-Jährige Linksfuß zu Valencia, für die er bis dato 35 La-Liga-Spiele machte. Mit 57 Länderspielen ist er auch eine Führungsfigur der tunesischen Nationalelf.

… der FC Valencia unter anderem einen amtierenden Europameister in seinen Reihen hat? Wenn der spanische Traditionsverein am kommenden Samstag an der Weser gastiert, dürfen sich die grün-weißen Anhänger auf eine spannende Begegnung freuen. Bei den spanischen Gästen gibt es einige Akteure, die die grün-weiße Defensive im Blick behalten sollten. Während der amtierende Europameister und Flügelspieler Nani aufgrund einer Knieverletzung aktuell pausieren muss, sollte Werders Verteidigung die Stürmer Rodrigo, der in der letzten Saison immerhin fünfmal erfolgreich war und der Cousin von Bayern-Star Thiago ist, sowie den Italiener Simone Zaza, der von Juventus Turin zu den "Blanquinegros" wechselte, nicht aus den Augen verlieren.