Bereit!

Vorbericht zum Pokalspiel gegen Würzburg

War auch beim ersten Pokalspiel gegen die Würzburger Kickers dabei: Fin Bartels (Archivfoto: nordphoto).
Vorbericht
Donnerstag, 10.08.2017 // 17:01 Uhr

Das Warten hat ein Ende! Nach einer über fünfwöchigen, intensiven Vorbereitung steht für Werder am Samstag der Pflichtspielstart an. Endlich! Um 20.45 Uhr sind die Grün-Weißen in der ersten DFB-Pokalrunde bei den Würzburger Kickers zu Gast, allerdings nicht in der Kickers-Heimspielstätte flyeralarm Arena, sondern im Sparda-Bank-Hessen-Stadion im Offenbach. Was den SV Werder dort erwartet, ist Cheftrainer Alexander Nouri bewusst: „Das ist kein Spiel zwischen einem Drittligisten und Bundesligisten. Da werden zwei Mannschaften auftreten, die mit aller Macht weiterkommen wollen. Die Würzburger werden über sich hinauswachsen wollen. Darauf müssen wir uns einstellen." Die Marschrichtung für die Erstrundenpartie hat Nouri selbstverständlich auch parat: "Wir wollen die Partie für uns entscheiden", stellt er klar. Und: "Wir freuen uns, dass es wieder los geht und sind definitiv bereit." 

Wer für die Elf von Cheftrainer Alexander Nouri die Gegneranalyse übernommen hat, wann der Werder-Coach seinen heutigen Boss aus dem Pokal kegelte und welche Elf der Grün-Weißen zuletzt in Offenbach ein Pokalspiel bestritt, lesen Sie im Folgenden.

Wussten Sie schon, dass...

… es erst das zweite Mal ist, dass die beiden Mannschaften in einem Pflichtspiel aufeinander treffen? Vor zwei Jahren spielten Bartels und Co. das erste Mal gegen die Würzburger Kickers. Auch damals standen sich beide Teams in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals gegenüber. Letztendlich entschieden Fin Bartels und Anthony Ujah in der Verlängerung die Partie zugunsten der Grün-Weißen (zum Spielbericht).

Maximilian Eggestein und Co. siegten vor zwei Jahren im Pokal gegen Würzburg (Foto: nordphoto).

… die letzten Werderaner, die in Offenbach angetreten sind, erst vor kurzem gefeiert wurden? Viele der Europapokalhelden, die am „Tach der Fans“ ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert haben, standen auch in der dritten DFB-Pokalrunde der Saison 1993/1994 auf dem Platz. Damals traten die Werderaner im Stadion am Bieberer Berg gegen Kickers Offenbach an. Nachdem es nach 120 Minuten 1:1 stand, Wynton Rufer hatte getroffen, kam es zum Elfmeterschießen. Schließlich entschieden wiederum Rufer, Votava, Legat, Basler und Borowka mit 6:4 die Begegnung für die Grün-Weißen. Am Ende der Spielzeit gewann Werder den begehrten Pott.

… dass ein Werder-Team in dieser Saison bereits gegen die Würzburger Kickers gespielt hat? Die Rede ist natürlich nicht von den Profis, sondern von der U 23. Am 2. Spieltag der laufenden Drittligasaison standen sich beide Teams in der flyeralarm-Arena gegenüber. Nachdem die Kohfeldt-Elf durch Jacobsen in Führung ging, glichen die Würzburger kurz vor Schluss durch Baumann aus (zum Spielbericht). Klar, dass Alexander Nouri sich Tipps bei Florian Kohfeldt geholt hat: "Natürlich haben wir uns unterhalten. Man darf jedoch nicht außer Acht lassen, dass Pokalpartien immer einen besonderen Charakter haben."

... Cheftrainer Alexander Nouri während seiner aktiven Laufbahn Werders Geschäftsführer Sport Frank Baumann aus dem Pokal warf? Vor rund 17 Jahren standen sich die beiden heute Verantwortlichen im DFB-Pokal gegenüber. Auf der einen Seite Alexander Nouri, der beim Regionalligisten KFC Uerdingen 05 unter Vertrag stand, auf der anderen Seite Frank Baumann beim SV Werder. Nach dem Führungstreffer der Werderaner durch Tim Borowski glichen die Uerdinger durch Schmugge per Foulelfmeter aus. Am Ende ging es ins Elfmeterschießen, wo der Underdog aus Uerdingen die Oberhand behielt. Zudem konnten die Uerdinger sich zur damaligen Zeit über viele Nachwuchstalente freuen. Eines von ihnen hieß übrigens Markus Feldhoff, heute bekanntermaßen Co-Trainer des SV Werder.

Referee Sascha Stegemann leitet die Partie (Foto: nordphoto).

… Werders Auswärtsodyssee weitergeht? Von den letzten 15 Pokalpartien mussten die Werderaner 14 Mal in der Fremde antreten. Zuletzt traten die Grün-Weißen in der Pokalsaison 2015/2016 im Weser-Stadion an. Damals gewann das Team durch ein Tor von Anthony Ujah mit 1:0 gegen den 1. FC Köln.

... Sascha Stegemann Schiedsrichter der Partie sein wird? Der 32-jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Niederkassel leitete vergangene Saison lediglich ein Spiel mit Werder-Beteiligung - und zwar den knappen 2:1-Sieg der Bayern im Weser-Stadion. An der Seitenlinie wird Stegemann von Christian Fischer und Mike Pickel unterstützt. Vierter Offizieller ist Pascal Müller.

… euch der Live-Ticker auf WERDER.DE auch in dieser Saison wieder mit den wichtigsten Infos zum Spiel versorgt? Ab 20.30 Uhr wird live von dem Duell aus dem Sparda-Bank-Hessen-Stadion berichtet. Hier geht es zum Ticker!

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE