Geschlossen im Bundesliga-Fieber

Vorbericht zum Bundesligauftakt gegen Hoffenheim

Fiebert dem Bundesligastart gegen Hoffenheim entgegen: Fin Bartels (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Donnerstag, 17.08.2017 // 17:23 Uhr

Nach dem Pokal ist vor dem Bundesliga-Auftakt! Am Samstag startet die neue Saison, für Werder mit einem Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim. Um 15.30 Uhr wird die Partie in der WIRSOL Rhein-Neckar Arena angepfiffen. Wenn es nach Offensivspieler Fin Bartels geht, kann es gar nicht schnell genug losgehen: "Nach einer langen Vorbereitung fiebert man dem Start entgegen. Wir brennen alle darauf, endlich loszulegen." Dass mit den Hoffenheimern gleich ein anspruchsvoller Gegner auf die Grün-Weißen wartet, weiß auch Cheftrainer Alexander Nouri: "Hoffenheim ist eine sehr ballsichere Mannschaft. Julian Nagelsmann hat mit seinem Team tolle Arbeit geleistet. In der letzten Saison haben sie auch einen sehr guten Eindruck hinterlassen." Und dann wäre da ja noch das Wiedersehen mit Serge Gnabry und Florian Grillitsch: "Wir wissen, was auf uns zukommt und, wie wir das als Mannschaft lösen können", so Nouri. Eins steht für den Cheftrainer des SV Werder auf jeden Fall fest: "Wenn wir uns geschlossen als Mannschaft präsentieren, werden wir erfolgreich sein."

Warum sich die Anreise für die Werder-Fans statistisch gesehen lohnen könnte, welches Jubiläum der SV Werder feiert und wen die Werderaner alles wiedersehen, lesen Sie im Folgenden.

Wussten Sie schon, dass...

… Werder eine echte Doppelpack-Serie fortsetzen könnte? In den letzten zehn Bundesligaspielen der vergangenen Saison trafen die Werderaner immer mindestens doppelt – egal ob auswärts oder daheim. Diese Serie gilt es auch in der neuen Saison auszubauen.

Philipp Bargfrede und Andrej Kramaric treffen gerne gegeneinander (Foto: nordphoto).

… die mitreisenden Fans ohnehin auf Tore hoffen können? Schließlich hat kein Bundesligateam häufiger in Hoffenheim getroffen als der SV Werder. Insgesamt 18 Treffer erzielten sie in der Sinsheimer Arena. Zudem gab es zwischen den beiden Teams bislang erst ein einziges 0:0. Nur im März 2009 blieb die Begegnung torlos.

… es pro Team einen echten Experten für den jeweiligen Gegner gibt? Werders Mittelfeldakteur Philipp Bargfrede ist bekannt dafür, extrem gerne gegen Hoffenheim zu treffen. Vier seiner fünf Bundesligatore hat er gegen die TSG erzielt. Bei den Hoffenheimern ist Andrej Kramaric ein echter Werder-Schreck. Er traf in drei Bundesligapartien dreimal gegen den SV Werder. Auf dieses Duo sollten die Abwehrreihen also besonders aufpassen.

… es direkt am ersten Spieltag Wiedersehen mit zwei ehemaligen Teamkollegen kommt? In der vergangenen Spielzeit leisteten Serge Gnabry mit elf Treffern und einem Assist und Florian Grillitsch als zentraler Mittelfeldspieler einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Abschluss der grün-weißen Saison. Übrigens: Beim Hinspiel in der zurückliegenden Saison traf Serge Gnabry beim 1:1 zwischen dem SV Werder und der TSG 1899 Hoffenheim und sicherte den Werderanern damals einen Punkt. Wir freuen uns euch wiederzusehen und wünschen euch 32 erfolgreiche Spiele!

Läuft in dieser Saison für die TSG 1899 Hoffenheim auf: Serge Gnabry (Foto: nordphoto).

… Werder die Chance hat, die Startschwierigkeiten der letzten Jahre vergessen zu machen? In den letzten drei Jahren blieben die Werderaner am ersten Spieltag jeweils sieglos. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim haben die Grün-Weißen nun die Gelegenheit, endlich wieder mit einem Sieg in die neue Saison zu starten. Schließlich ist die Bilanz gegen die Kraichgauer positiv. Von insgesamt 19 Partien gewann der SVW zehn, sieben endeten unentschieden und nur zwei gewannen die Hoffenheimer.

… der SV Werder am Wochenende ein Jubiläum feiert? Wenn die Werderaner am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim antreten, ist es das 900. Auswärtsspiel in der Bundesliga-Geschichte. Von denen gewannen die Grün-Weißen bislang 247, 233 endeten mit einem Remis und 419 Partien gingen verloren. Samstag wäre ein guter Zeitpunkt, diese Bilanz aufzubessern.

...  Guido Winkmann Schiedsrichter der Partie sein wird? Das letzte Spiel, das der Polizeibeamte mit grün-weißer Beteiligung pfiff, endete mit einem 2:0 Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98. Assistieren werden ihm Christian Bandurski und Arno Blos. Komplettiert wird das Gespann durch Robert Kempter.

… euch der Live-Ticker auf WERDER.DE auch in dieser Bundesliga-Spielzeit wieder mit den wichtigsten Infos zum Spiel versorgt? Ab 15.15 Uhr wird live von dem Duell aus der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena berichtet. Hier geht es zum Live-Ticker!

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE