Das Glück erarbeiten

Vorbericht zum Spiel gegen den SC Freiburg

Durchsetzen! Fin Bartels und Co. sind im Heimspiel gegen Freiburg gefordert (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Donnerstag, 21.09.2017 // 17:25 Uhr

Zum Abschluss der englischen Woche gastiert der SC Freiburg am Samstag im Weser-Stadion (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker). Der SV Werder möchte gegen die Breisgauer an die starke zweite Halbzeit aus dem Wolfsburg-Spiel anknüpfen: „Wir wollen gegen Freiburg den nächsten Schritt machen und die letzte Konsequenz bei unseren Torchancen auf den Platz bringen“, sagt Cheftrainer Alexander Nouri. Gegen das Team von Christian Streich soll er her: der erste Sieg, erste Heimerfolg, die ersten drei Punkte! Dazu wollten die Grün-Weißen das Glück auch vor dem gegnerischen Tor erzwingen.

Breisgau-Experte: Mit seiner Einwechslung gegen den VfL Wolfsburg lieferte Philipp Bargfrede wichtige Impulse und stellte einmal mehr seinen Wert fürs Team unter Beweis: "Auf Bargi ist immer Verlass. Er ist in unserem Mannschaftsgefüge ein wichtiger Akteur", lobte Cheftrainer Alexander Nouri seinen Mittelfeldmann. Auf die Partie gegen die Breisgauer dürfte sich der gebürtige Zevener besonders freuen: Von acht Duellen gegen den Sport-Club gewann Bargfrede mit dem SV Werder sieben.

Thomas Delaney erzielte in der letzten Partie gegen die Freiburger drei Treffer (Foto: nordphoto).

Die letzten Duelle: Das letzte Aufeinandertreffen mit dem SC Freiburg stand ganz im Zeichen von Thomas Delaney. Werders Vize-Kapitän avancierte mit einem Hattrick zum Matchwinner. Am Ende freuten sich die Grün-Weißen über einen fulminanten 5:2-Auswärtssieg (jetzt Highlights ansehen). Das Hinspiel hatte der SV Werder noch mit 1:3 verloren (zum Spielbericht).  

Stimmen zum Spiel: Am kommenden Samstag haben die Werderaner das nächste Heimspiel vor der Brust. Cheftrainer Alexander Nouri weiß um die Stärken der Breisgauer: "Freiburg ist eine sehr laufstarke Mannschaft, die immer schwer zu bespielen ist. Sie werden uns alles abverlangen." Jerome Gondorf stimmt seinem Trainer zu: "Wir werden am Samstag alles geben und dann wird man am Ende sehen, was dabei herum gekommen ist. Wir sind dabei uns das fehlende Glück zu erarbeiten."

Der 12. Mann: Um die 41.000 Zuschauer werden am kommenden Samstag erwartet. Bis auf einige Restkarten im Gästebereich ist das Weser-Stadion komplett ausverkauft. Eine Tageskasse wird es vor dem Spiel gegen die Breisgauer deshalb nicht geben. Allerdings hat die Online-Ticketbörse geöffnet.

Nils Petersen traf in drei Spielen gegen seinen Ex-Klub Werder einmal (Foto: nordphoto).

Personal-Update: Bei den Werderaner sind aktuell Lamine Sané, der auch schon gegen den VfL Wolfsburg pausierte, und Thomas Delaney angeschlagen (siehe Extrameldung). Beide laborieren an leichten Knieproblemen: "Sie sind für das Spiel gegen Freiburg eingeplant. Wir werden morgen schauen, wie es aussieht", so Cheftrainer Alexander Nouri auf der Spieltagspressekonferenz.

Dreifaches Wiedersehen: Wenn Werder auf Freiburg trifft kehren gleich drei ehemalige Werderaner an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Sowohl Freiburgs Co-Trainer Florian Bruns als auch Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski waren für den SV Werder aktiv. Während "Iggy" von 2011 bis 2014 das Werder-Trikot trug ehe es ihn über Frankfurt weiter nach Freiburg zog, spielte Nils Petersen von 2012 bis 2015 an der Weser und erzielte in 69 Bundesliga-Einsätzen 18 Tore.

Der Schiedsrichter: Robert Hartmann wird die Partie des SV Werder gegen die Breisgauer leiten. Im Frühjahr pfiff der 38-Jährige den 3:0-Heimerfolg des SV Werder gegen Schalke 04. Assistieren werden dem Diplom Betriebswirt Christian Leicher und Markus Schüller. Vierter Offizieller ist Benedikt Kempkes, als Video-Assistent fungiert Günther Perl.

Das ganze Paket: Ab 15.15 Uhr wird per Live-Ticker aus dem Weser-Stadion berichtet. Hier geht es zum betway Live-Ticker! Zudem können alle Werderaner die Partie unmittelbar nach Spielende re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung bei WERDER.TV verfolgen.

Zusammengestellt von Opta und WERDER.DE