Vorzeitig verlängert: Milos Veljkovic bleibt Werderaner

Milos Veljkovic bleibt den Werder-Fans in den nächsten Jahren erhalten (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 08.06.2018 // 12:05 Uhr

Milos Veljkovic und der SV Werder setzen ein klares Statement. Noch vor Beginn der Weltmeisterschaft in Russland hat der serbische Nationalspieler seinen Vertrag bei den Grün-Weißen langfristig verlängert.

Frank Baumann freut sich, dass sich der Innenverteidiger mit der Vertragsverlängerung klar zum SV Werder bekannt hat. „Milos hat sich in den letzten anderthalb Jahren in bemerkenswerter Art und Weise weiterentwickelt. Er ist bereits mit 22 Jahren eine feste Größe der Mannschaft, verfügt aber auch noch über enormes Potential. Wir freuen uns, dass wir den gemeinsamen Weg auch zukünftig gehen werden“, sagt der Geschäftsführer Fußball des SV Werder.

>>> Eine Runde Billard mit Milos Veljkovic - jetzt auf WERDER.TV ansehen! <<<

Milos Veljkovic steckt derzeit mit Serbien mitten in den WM-Vorbereitungen (Foto: WERDER.DE).

Mit guten Leistungen im Werder-Trikot hat sich Veljkovic für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes Serbien empfohlen, für die er im November des vergangenen Jahres debütierte. „Ich bin mit Werder zuletzt große und wichtige Schritte in meiner Karriere gegangen. Diesen Weg möchte ich fortsetzen und meine Leistungen bestätigen. Ich freue mich sehr auf die Zukunft bei Werder“, so Veljkovic.

Der in Basel geborene Sohn serbisch-stämmiger Eltern war bereits als 15-Jähriger in die Jugend von Tottenham Hotspur gewechselt, von wo er im Winter 2016 den Schritt zum SV Werder Bremen ging. Mit Einsätzen in der U 23 der Grün-Weißen empfahl sich Veljkovic in der Folgesaison und kam dauerhaft im Bundesligakader zum Einsatz. Insgesamt machte der Innenverteidiger, der mit den serbischen Junioren-Nationalteams U19-Europameister sowie U 20-Weltmeister wurde, bereits 59 Bundesligaspiele und fünf Pokalpartien für den SVW. Dabei erzielte er zwei Treffer.

 

Mehr über Veljkovic:

Milos Veljkovic wird für das Bundesliga-Spiel am Freitagabend, den 07.12.2018, dem SV Werder Bremen nicht zur Verfügung stehen. Der serbische Nationalspieler zog sich im Heimspiel gegen den FC Bayern München einen Muskelfaserriss im linken Hüftbeuger zu. Dies ergab eine MRT-Untersuchung am Sonntag. 

02.12.2018

Der SV Werder Bremen hat wie gewohnt auf der Mitgliederversammlung zahlreiche Mitglieder und Sportler der Grün-Weißen geehrt. Dabei erhielten mit Milos Veljkovic und Joshua Sargent zwei Spieler aus Werders Profi-Kader die Leistungsnadel in Silber für die erstmalige Nominierung in die A-Nationalmannschaft ihres Heimatlandes. Überreicht wurden die Auszeichnungen von Werder-Präsident Dr. Hubertus...

26.11.2018

Milot Rashica, Ludwig Augustinsson und Milos Veljkovic steigen innerhalb der „UEFA Nations League“ auf! Für die drei Werder-Profis geht damit eine erfolgreiche Länderspielwoche zu Ende. Feiern konnte auch Yuya Osako, der für Japan traf und Marco Friedl freute sich über die Qualifikation für die U 21-Europameisterschaft in Italien. WERDER.DE fasst alle Einsätze der Grün-Weißen zusammen.

20.11.2018

Nur noch ein Spiel ist der kleine Balkanstaat vom größten Erfolg der Geschichte entfernt – dem Aufstieg in der Nations League. Die Nationalmannschaft des Kosovo hat durch einen glanzvolle Sieg gegen Malta den ersten Tabellenplatz in Gruppe 3 der Liga D gefestigt und den Aufstieg in Liga C weiter in der eigenen Hand. Beim ansehnlichen 5:0-Schützenfest im maltesischen Attard stand Werders Milot...

17.11.2018

Der SV Werder Bremen wird in der Wintervorbereitung in Kooperation mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) erstmals ein Trainingslager auf dem afrikanischen Kontinent austragen. Vom 3. bis zum 12. Januar 2019 wird sich die Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt im südafrikanischen Johannesburg auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten.

16.10.2018

Der Abend hätte für Milot Rashica nicht besser beginnen können. Beim 1:1 der kosovarischen Nationalmannschaft gegen die Färöer Inseln stand der Flügelstürmer des SV Werder nicht nur in der Anfangsformation, sondern erzielte nur neun Minuten nach Anpfiff der Partie direkt den Führungstreffer – und was für einen. Traumhaft versenkte der 22-Jährige die Kugel aus gut 25 Metern im rechten oberen Eck....

14.10.2018