Werder verliert Testspiel gegen Valencia 1:2

Der Spielbericht

Werder zeigte in der Offensive immer mal wieder schnelle Spielzüge (Foto: nordphoto).
Profis
Samstag, 05.08.2017 // 19:56 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Der SV Werder Bremen unterliegt im Testspiel-Highlight der Saisonvorbereitung dem FC Valencia knapp mit 1:2 (0:1). Im Spiel am „Tach der Fans“ waren es zunächst die Gäste aus Spanien, die mit einem sehenswerten Freistoßtreffer in Führung gingen. In der Folge stand Werders Defensive kompakt, ließ in der eigenen Hälfte wenig zu und erspielte sich gute Möglichkeiten. Max Kruse erzielte schließlich den zu dem Zeitpunkt dann auch verdienten Ausgleich (74.), doch ein Fehler in der grün-weißen Hintermannschaft bescherte den Gästen den Siegtreffer. WERDER.DE hat alle Höhepunkte der Partie zusammengetragen. 

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Alexander Nouri schickte seine Elf in einer 3-5-2-Formation in die Partie. Veljkovic, Sané und Bauer bildeten die Abwehrkette, die durch Augustinsson (links) und Gebre Selassie (rechts) immer mal wieder verstärkt wurde. Thomas Delaney, Maximilian Eggestein und Jerome Gondorf besetzten das zentrale Mittelfeld, Kruse und Kainz formierten einen - wenn man denn so möchte - "K&K-Sturm".

Parejo trifft im zweiten Anlauf

War beim Gegentor noch mit den Fingerspitzen dran: Torhüter Pavlenka (Foto: nordphoto).

6. Minute: Gute Freistoßposition für Werder etwa 20 Meter vor dem Tor. Kainz läuft an und zirkelt den Ball flach in Richtung Torpfosten. Jaume ist allerdings rechtzeitig unten und klärt zur Ecke. Kurz zuvor schoß Parejo einen Standard ans grün-weiße Außennetz. 

20. Minute: Tor für den FC Valencia. Diesmal zappelt der Ball im Netz. Bei seinem zweiten Versuch verwandelt Parejo einen Freistoß aus zentraler Position in die Maschen. Die Gäste gehen mit 1:0 in Führung.

33. Minute: Mehr als eine halbe Stunde ist gespielt, Gefahr entwickeln beide Teams bislang erst nach Standards. Der Rückstand tut der Stimmung keinen Abbruch, eine Laola-Welle schwappt schon seit mehreren Minuten durch das gut gefüllte Weser-Stadion.

41. Minute: Ein spanisches Abwehrbein verhindert den Ausgleich! Gebre Selassie flankt von seiner rechten Seite auf den zweiten Pfosten, wo Augustinsson aus kürzester Distanz zum Volleyschuss ansetzt. 

45. Minute: Mit einem knappen Rückstand geht es in die Halbzeitpause. Dem spanischen Erstligisten reicht ein gefährlicher Standard zur Führung. Werder ließ spielerische Ansätze immer mal wieder in schnellen Spielzügen aufblitzen, konnte daraus aber noch keine zwingende Torchance kreieren. 

Ein Fehler bringt Valencia zum Sieg

Thomas Delaney ersetzte den noch verletzten Junuzovic als Kapitän (Foto: nordphoto).

48. Minute: Zum Auftakt der zweiten Halbzeit die erste gefährliche Chance aus dem Spiel heraus! Kainz erobert den Ball am Fünfmeterraum, legt auf den heranstürmenden Kruse quer, doch gleich zwei Valencia-Spieler schmeißen sich in das ansonsten leere Tor und können den Ausgleich verhindern.

64. Minute: Kaum auf dem Platz, feuert Uli Garcia einfach mal einen satten Schuss ab. Der Schlussmann der Spanier kann den Ball abwehren.

68. Minute: Nacho Gil mit einem strammen, aber zu unplatziertem Schuss von der Strafraumlinie, nachdem Werder den Ball nicht unter Kontrolle kriegen konnte. Der eingewechselte Zetterer ist aber auf dem Posten.

74. Minute: Der Ausgleich! Tor für Werder Bremen! Fin Bartels spielt seine Schnelligkeit aus, läuft den Verteidigern im Strafraum davon und bedient den mustergültig mitgelaufenen Kruse mit einer flachen Flanke. Werders Nummer zehn lässt sich nicht zweimal bitten und vollendet aus wenigen Metern!

84. Minute: Tor für den FC Valencia. Ein unnötiges Gegentor bringt den Spaniern wohl den Sieg. Sané bringt Zetterer in Bedrängnis, der die Kugel nicht richtig aus dem Strafraum bekommt. Lato ist zur Stelle und vollendet.

86. Minute: Der Jubel kam zu früh. Johannes Eggestein trifft, doch der Linienrichter hat die Fahne oben - Abseits!

90. Minute + Fazit: Der Schlusspfiff beendet den „Tach der Fans 2017“. Werder Bremen und der FC Valencia trennen sich 1:2. Nachdem die Spanier im ersten Durchgang im Prinzip nur über Standards gefährlich vor das Werder-Tor kamen, aber dennoch eine Führung erzielen konnten, erhöhte Werder im zweiten Durchgang das Tempo etwas und wusste immer mal wieder spielerisch zu überzeugen. Eine gekonnte Einzelaktion von Fin Bartels ebnete schließlich den verdienten Ausgleich durch Max Kruse. Ein Fehler in der Hintermannschaft brachte den Gästen schließlich den späten Sieg.

Stimmen zum Spiel

Alexander Nouri: "Das war heute ein guter Test gegen einen guten Gegner. Die Art und Weise hat mir gefallen, mit dem Ergebnis bin ich aber nicht zufrieden. Wir haben bis auf die Freistöße wenig zugelassen, müssen unsere Chancen aber einfach konsequenter nutzen."

Jérôme Gondorf: "Die Tore fallen auch nicht jedes Wochenende so. Wir haben kompakt agiert und können mit dem Auftreten zufrieden sein. Ich denke, dass wir definitiv für den Saisonstart gewappnet sind.

Max Kruse: "Ab nächster Woche zählen wieder die Ergebnisse, heute standen andere Dinge im Vordergrund. Wir sind noch in der Vorbereitung und müssen noch viel testen. Nach sechs intensiven Wochen freuen wir uns auf den Pflichtspielstart.

Florian Kainz: "Wir sind zufrieden mit der Leistung. Wir haben Torchancen kreiert, aber das Ergebnis war am Ende unglücklich. Wir sind auf einem guten Weg. Für mich war es das erste Spiel im Sturm, aber ich versuche mich immer auf die jeweilige Position einzustellen."

Stenogramm

SV Werder Bremen: Pavlenka (61. Zetterer) - Bauer (61. Garcia), Sané, Veljkovic - Gebre Selassie, Gondorf, M. Eggestein (61. Bargfrede), Delaney (61. Bartels), Augustinsson (61. Caldirola) - Kainz (81. J. Eggestein), Kruse

FC Valencia: Jaume (46. Neto) - Gayá, Jimenez, Vezo, Montoya (61. Nacho Vidal) - Medrán, Cancelo (Nacho Gil) - Zaza (61. Nando), Machado, Parejo - Soler (61. Mina)

Tore: 0:1 Parejo (20.), 1:1 Kruse (74.), 1:2 Lato (84.)

Schiedsrichter: Arne Aarning

Zuschauer: 23.892