Montag läuft! Werder schlägt den FC

3:1-Sieg gegen den 1. FC Köln

Der SV Werder feiert im Montagsspiel gegen den 1. FC Köln einen wichtigen 3:1-Sieg (Foto: nph).
Profis
Montag, 12.03.2018 // 22:30 Uhr

Von Erik Scharf

Werder kann montags! Im Heimspiel gegen den 1. FC Köln hat der SVW einen wichtigen 3:1-Sieg eingefahren. In einer kampfbetonten ersten Halbzeit brachte Milos Veljkovic den SVW nach einer Junuzovic-Ecke in Führung (33.). Nach dem Wechsel glich Yuya Osako (53.) zunächst aus, Milot Rashica schoss Werder aber kurz darauf wieder in Führung (58.). In der Schlussminute sorgte Maximilian Eggestein für die Entscheidung. Schon im Mai 2016 setzten die Grün-Weißen an einem Montag mit einem Heimsieg (6:2 gegen Stuttgart) für ein Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenerhalt und blieben am Ende in der Bundesliga.

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Florian Kohfeldt nimmt im Vergleich zum 2:2 in Gladbach vor einer Woche auf vier Positionen Änderungen vor. Kapitän Zlatko Junuzovic und Florian Kainz kehren in die Startelf zurück. Die beiden Österreicher ersetzen Ishak Belfodil und Robert Bauer. Für Marco Friedl rückt der wiedergenesene Theo Gebre Selassie in die Startelf. Kurzfristig muss zudem Philipp Bargfrede passen, für ihn spielt Milot Rashica auf der rechten Außenbahn. An der taktischen Ausrichtung ändert all das nichts, Werder agiert im 4-1-4-1-System. Auf Seiten der Köner startet übrigens Werders Rekordtoschütze Claudio Pizarro. Er weiß, wo im Weser-Stadion die Tore stehen und muss es heute nicht extra unter Beweis stellen.

Veljkovic trifft zur Führung

Milos Veljkovic erzielt nach einer Ecke die Führung für den SVW (Foto: nph).

5. Minute: Erste gute Offensiv-Aktion der Grün-Weißen. Milot Rashica setzt sich auf der rechten Seite gegen zwei Kölner durch, seinen Schuss fängt Timo Horn im FC-Tor aber. 

15. Minute: Beide Mannschaften probieren, die spielerische Schiene zu fahren. Im strömenden Regen schleichen sich aber immer wieder Ungenauigkeiten ein. Dadurch reiben sich Werder und die Kölner in vielen Zweikämpfen auf, das Spiel wirkt extrem hektisch.

26. Minute: Erster Aufreger im Kölner Strafraum. Rashica setzt sich diesmal über die linke Seite durch, Marco Höger grätscht im Strafraum in letzter Sekunde dazwischen und trennt Werders Flügelflitzer vom Ball. Schiri Benjamin Brandt bewertet das als faires Einsteigen und zeigt nicht auf den Elfmeterpunkt.

29. Minute: Max Kruse mit dem ersten gefährlichen Torschuss! Er leitet den Angriff ein und bekommt die Kugel kurz vor dem Strafraum zurück auf seinen rechten Fuß. Den Schuss wehrt Horn aber zur Seite ab. Endlich mal grün-weiße Action! 

33. Minute: TOOR! Ecke Zlatko Junuzovic, Tor Milos Veljkovic! Der Innenverteidiger wird frei geblockt und schiebt am langen Pfosten locker ein. Werder führt!

44. Minute: Riesige Möglichkeit von Rashica! Kruse narrt mit einer Körpertäuschung die komplette Kölner Abwehr, der Ball geht auf Rashica durch. Dessen Schuss aus richtig guter Position geht aber am Tor vorbei. 

45. Minute: Halbzeit! Eine kurze Druckphase des SVW sorgt für die Führung zur Pause. Verdient.

Rashica und Eggestein entscheiden Partie

Fertig machen zum Jubeln: Milot Rashica schiebt den Ball zur Führung an Timo Horn vorbei (Foto: nph).

53. Minute: Tor für Köln. Das hat sich leider angedeutet, die Gäste drücken seit dem Wiederbeginn auf den Ausgleich. Yuya Osako trifft für den Effzeh mit seinem Schuss in die kurze Ecke, die Vorlage kommt von Claudio Pizarro.

58. Minute: TOOOOOOOR! Milot Rashica! Aus einem Einwurf der Kölner entwickelt sich ein Bremer Konter. Der Pass von Florian Kainz hinter die Kölner Abwehr ist perfekt, Rashica spitzelt den Ball an Horn vorbei. Geile Bude!

66. Minute: Rashica hat Feierabend und wird mit stehenden Ovationen verabschiedet. Für ihn ist nun Ishak Belfodil im Spiel.

77. Minute: Große Chance für Pizarro zum Ausgleich. Der Peruaner setzt den Kopfball nach Risses Flanke aber zum Glück knapp am rechten Pfosten vorbei. Ein drittes Tor zum Durchatmen wäre nicht schlecht, Jungs!

85. Minute: Köln wirft mittlerweile alles nach vorne, die Räume für Werder-Konter sind nun riesig. Fünf Minuten müssen die Grün-Weißen noch irgendwie überstehen - oder den Sack zumachen.

90. Minute: ENTSCHEIDUNG! Maxi Eggestein setzt den Konter ins Ziel. Junuzovic spielt diesmal den Pass in die Tiefe, Eggestein ist auf und davon und schiebt den Ball unter Horn hindruch zum 3:1! YEEEES!

Fazit: Die erste Halbzeit war sicher nichts für Feinschmecker, doch dem SVW gelang es, im richtigen Moment einen Gang hochzuschalten und die Führung zu erzielen. In der Defensive ließen die Grün-Weißen keine gefährlichen Aktionen der Kölner zu, standen kompakt und diszipliniert. Nach dem Wechsel ließ sich Werder erst vom Effzeh überrumpeln, lenkte das Spiel aber umgehend wieder auf die richtige Bahn und sicherte sich die wichtigen drei Punkte. Am kommenden Samstag, 17. März 2018, um 15.30 Uhr ist der SV Werder beim FC Augsburg zu Gast.