Drei zu Eins

Werder-Profis mit gutem Start in die Länderspiele

Dürfte auch am Donnerstag in Braunschweig ein kleines bisschen gegrinst haben: Maximilian Eggstein (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 23.03.2018 // 11:37 Uhr

Von Niklas Behrend

Über Dänemark, das niedersächsische Braunschweig und Österreich in das portugiesische Coimbra nahe der Atlantikküste. So lautet die Reiseroute für das erste „Roundup“ der laufenden Länderspielpause. Thomas Delaney und die Eggestein-Brüder durften am Donnestag jubeln, während Marco Friedl mit der U21 Österreichs eine deutliche Niederlage hinehmen musste.

Dänemark gegen Panama hieß das Testspiel am Donnerstagabend im dänischen Brondby. Einer, der so fest zur Startelf des Europameisters von 1992 gehört, wie die Weser zu Bremen, ist Thomas Delaney und genau dieser stand selbstredend vom An- bis zum Abpfiff mit auf dem Platz. Leicht machten es die Gäste aus Panama den favorisierten Dänen in keinster Weise, doch schlussendlich war es Pione Sisto von Celta Vigo, der den 1:0-Siegtreffer für die Hausherren erzielte.

Friedl und Co. musste ein herbe Niederlage hinnehmen (Foto: nordphoto).

500 Kilometer weiter südlich im niedersächsischen Braunschweig trat die deutsche U21 vor 6.000 Zuschauern im Stadion der heimischen Eintracht gegen Israel in der EM-Qualifikation an. Trainer Stefan Kuntz schenkte Maximilian Eggestein das berühmte Vertrauen. Eggestein lief von Beginn an auf und stand beim ungefährdeten 3:0-Sieg durch Tore von Löwen, Teuchert und Ex-Bremer Öztunali über die komplette Distanz auf dem Rasen. Dabei hatte Eggestein erheblichen Anteil am dritten Treffer der DFB-Elf. Der Werderaner holte den Elfmeter raus, den Öztunali anschließend eiskalt verwandelte. Der Kantersieg der DFB-Junioren markierte den fünften Erfolg im sechsten Spiel der laufenden EM-Qualifikation. Am Dienstag reist die Kuntz-Elf nach Mitrovica in den Kosovo, um dort gegen die U21-Auswahl des Landes nachzulegen.

Weitere 850 Kilometer südlich erlebte die österreichische U21 um Marco Friedl einen rabenschwarzen Tag. Mit 0:5 mussten sich die Hausherren der dänischen Auswahl geschlagen geben. Marco Friedl bekam die ersten beiden Treffer der Dänen hautnah auf dem Platz mit, wurde dann aber zu Beginn des zweiten Durchgangs ausgewechselt.

2700 Kilometer südwestlich von Wien liegt Coimbra. Hier traf die deutsche U20 im Rahmen eines Freundschaftsspiels auf Portugal. Auch hier stand der nominierte Bremer Johannes Eggestein in der Anfangsformation und durfte sich über einen 1:0 Erfolg freuen. Eggestein spielte durch.