Vertrag mit Pizarro wird nicht verlängert

Quartett bei Auftakt nicht dabei

Werder wird den am Freitag ausgelaufenen Vertrag mit Claudio Pizarro nicht verlängern (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 02.07.2017 // 12:31 Uhr

Claudio Pizarro wird in der Saison 2017/2018 nicht für den SV Werder Bremen auflaufen. Werders Geschäftsführer Sport, Frank Baumann, gab am Sonntagvormittag bekannt, dass die Grün-Weißen den ausgelaufenen Vertrag mit dem 38-Jährigen nicht verlängern werden.

„Wir haben bereits Mitte Mai Claudio signalisiert, dass wir seinen Vertrag sehr wahrscheinlich nicht verlängern werden. In Absprache mit Claudio haben wir aber gemeinsam entschieden, vor einer Veröffentlichung die Entwicklung bis zum Start in die Vorbereitung abzuwarten. Wir haben viele verschiedene Aspekte in unsere Entscheidung einfließen lassen. Aufgrund der großen Konkurrenzsituation im Angriff und der jungen Talente, deren Entwicklung wir nicht blockieren möchten, haben wir uns dazu entschieden, den Vertrag mit Claudio nicht zu verlängern“, erklärt Frank Baumann, der aufgrund der großen Verdienste auf den besonderen Abschied des Peruaners an der Weser hinweist: „Claudio ist eine Legende und völlig zurecht erhält er bei uns den bestmöglichen Abschied, den ein Spieler bei Werder Bremer erhalten kann – sein eigenes Abschiedsspiel. Diese Ehre wurde bislang nur wenigen Werderanern zu teil. Nach seinem Karriereende werden wir dazu alle Details mit ihm besprechen.“

Claudio Pizarro - seine vierte "Amtszeit" bei Werder:

In diesem Zusammenhang lässt Frank Baumann die Zeit von Claudio Pizarro im Werder-Trikot noch einmal Revue passieren: „Claudio hat eine unfassbare Karriere hingelegt, die in Europa mit seiner ersten Station Bremen begann und die schlussendlich dreimal hierher geführt hat. In allen drei Phasen war er ein absoluter Publikumsliebling. Claudio hat mit seinen zahlreichen Toren und seiner Art und Weise viel dazu beigetragen, dass Werder in den letzten 17, 18 Jahre erfolgreich war und stets als sehr sympathischer Verein wahrgenommen wird.“

„Es war mir immer eine große Ehre das Trikot des SV Werder Bremen zu tragen. Der Verein, die Stadt und die Fans werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Ich hätte gerne noch weiter für Werder gespielt, aber ich akzeptiere die Entscheidung des Vereins“, so Claudio Pizarro, der seine Karriere noch ein Jahr fortsetzen möchte.

Claudio Pizarro trug insgesamt drei Mal das Trikot des SV Werder Bremen (1999-2001/2008-2012/2015-2017) und gewann mit den Grün-Weißen 2009 den DFB-Pokal. Für Werder stand er über 200 Mal in der Bundesliga auf dem Platz und erzielte dabei 104 Treffer. Er ist damit Werders erfolgreichster Torschütze aller Zeiten. Dazu ist er der erfolgreichste ausländischer Torschütze der Bundesliga und im DFB-Pokal.

Der Peruaner wird daher nicht mit dem SV Werder Bremen am Sonntagnachmittag in die Vorbereitung auf die Saison 2017/2018 starten. Vier weitere Werder-Profis werden ebenfalls nicht mit dabei sein. Thanos Petsos, Levent Aycicek, Lennart Thy und Sambou Yatabare werden an dem Training der Bundesliga-Mannschaft nicht teilnehmen. „Wir möchten vom ersten Tag an intensiv mit dem Kader arbeiten, auf den wir in der Saison auch vertrauen. Alle vier Spieler haben wir darüber informiert und ihnen verschiedene Alternativen ermöglicht, sich fit zu halten“, erklärt Frank Baumann.

 

Die letzten News zu Pizarro:

Große Ehre für Claudio Pizarro. Werders Angreifer und Rekordtorjäger wurde am Abend der Ehrenpreis der Deutschen Fußball-Liga (DFL) verliehen. Der 40-Jährige erhielt die Ehrung auf dem Empfang in Berlin für sein Lebenswerk. "Es ist eine große Ehre für mich von der DFL mit diesem Preis ausgezeichnet zu werden. Ich habe mich von Beginn an in Deutschland und in der Bundesliga heimisch gefühlt....

20.08.2019

Im vergangenen Jahr verpasste Ludwig Augstinsson kein einziges Pflichtspiel. Bei allen 34 Bundesliga-Partien und fünf DFB-Pokalrunden stand der Außenverteidiger auf dem Platz. Nun fällt der 25-Jährige, der bereits gegen Atlas Delmenhorst fehlte, auch für den Bundesliga-Auftakt am Samstag, 17.08.2019 (ab 15.15 Uhr im betway Live Ticker), gegen Fortuna Düsseldorf aus. Das bestätigte Florian...

15.08.2019

+++ Das Mosaiksteinchen: Gegen Fortuna Düsseldorf wird Ömer Toprak – sollte nichts Unvorhergesehenes passieren – sein erstes Spiel für den SV Werder bestreiten. So tief ließ Florian Kohfeldt nach der Verpflichtung bereits blicken. „Er muss sich nicht an die Liga gewöhnen und hat bereits in der Bundesliga nachgewiesen, dass er auf absolutem Topniveau für eine Mannschaft prägend sein kann“, so der...

12.08.2019

Claudio Pizarro hat in seiner Karriere schon die eine oder andere Vorbereitung mitgemacht - zehn Mal auch im Trikot des SV Werder. Bis auf die Zeit, die sein Körper zur Regeneration braucht, hat sich nicht viel verändert. Er kennt seine Rolle im System von Florian Kohfeldt, daher kann er den Fokus auf seine Fitness setzten. „Die Vorbereitung ist sehr wichtig für mich. Sie entscheidet über meine...

19.07.2019

Vieles von dem, was Niclas Füllkurg noch bevorsteht, hat Claudio Pizarro schon erlebt. Nicht nur in puncto sportlichem Erfolg, sondern auch, was das beliebte WERDER.TV-Format "Zimmerduell" betrifft. Der Debütant dieser Rubrik will gemeinsam mit der erfahrenen Werder-Legende möglichst viele Punkte sammeln. Dafür stürmen der 25-Jährige und der 40-Jährige aber nicht nebeneinander, sondern sitzten...

08.07.2019

Der Keeper ist die Nummer eins im Klub, auf dem Rücken des Spielmachers glänzt die Zehn und auf Torejagd geht der Stürmer mit der Nummer neun. Noch immer werden Rückennummern klassisch mit einer Position in Verbindung gebracht. Und doch haben fast alle Spieler heutzutage eine Glückszahl, die sie im Idealfall die ganze Karriere lang begleitet. Beim SV Werder kehren in der kommenden Saison gleich...

23.06.2019