Intensive Tage

Delaney kehrt Mittwoch zurück, Sargents erstes Profi-Training

Florian Kohfeldt kann ab Mittwoch wieder auf Thomas Delaney bauen (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 16.01.2018 // 12:47 Uhr

Es wird eine lange Woche für die Werder-Profis. Cheftrainer Florian Kohfeldt nutzt die Tage bis zum Duell mit Tabellenführer Bayern München für intensive Einheiten. Am Dienstag und Mittwoch hat das Trainerteam je zwei Schichten angesetzt, auch im taktischen Bereich geht es noch einmal in die Grundlagenarbeit, wie Kohfeldt verriet: „Im ersten Teil der Woche geht es nur um uns, ab Freitag bereiten wir uns auf die Bayern vor.“ Die Trainingspause am Donnerstag nutzt der Fußballlehrer einerseits zur Trainingssteuerung und andererseits zur inhaltlichen Trennung.

Zählen kann der Werder-Coach dabei auf Thomas Delaney. Der Däne steigt nach seinen muskulären Problemen in der Wade zur Wochenmitte wieder ins Mannschaftstraining ein. Ishak Belfodil steht planmäßig am Dienstagnachmittag mit seinen Teamkollegen auf dem Feld. Ole Käuper wird bei der nicht-öffentlichen Einheit dagegen krankheitsbedingt fehlen.

Stattdessen trainiert Josh Sargent erstmals mit der Bundesliga-Mannschaft. „Ich will ihn immer mal wieder bei uns sehen, denn das ist sein Weg. Er ist ein absolutes Top-Talent, da braucht man nichts kleinreden, aber wir sollten ihn behutsam aufbauen. Das erste halbe Jahr ist zur Eingewöhnung“, erklärt Florian Kohfeldt, der mit seinem Trainerteam auch das Testspiel der U 23 gegen den VfB Oldenburg am Sonntag beobachtete, bei dem Sargent sein erstes Tor im Werder-Trikot erzielte. „Er bewegt sich sehr gut, macht die Bälle fest. Aber man darf nicht vergessen, dass er gerade im Herrenbereich und in einer neuen Kultur ankommt“, so der Cheftrainer.