Osako im finalen WM-Kader

Kainz gewinnt gegen Russland, Einsätze für Eggestein

Daumen hoch: Yuya Osako steht im WM-Kader der japanischen Nationalmannschaft (Foto: WERDER.DE).
Profis
Donnerstag, 31.05.2018 // 10:46 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Yuya Osako steht im finalen Aufgebot Japans für die Weltmeisterschaft. Das gab der japanische Fußballverband am Donnerstagvormittag (deutscher Zeit) offiziell bekannt. Der 28-Jährige, der im Sommer vom 1. FC Köln an die Weser wechseln wird, gehört zum 23-köpfigen Aufgebot von Trainer Akira Nishino.

Florian Kainz kann unterdessen auf einen erfolgreichen Abend mit der österreichischen Nationalmannschaft zurückblicken. Der Außenspieler des SV Werder stand beim 1:0-Sieg des ÖFB gegen WM-Gastgeber Russland in der Startelf und spielte bis zur 72. Minute. Den Siegtreffer erzielte Alessandro Schöpf von Schalke 04.

Johannes Eggestein traf mit der U 20 auf Hummels und Co. (Foto: imago).

Für Milot Rashica gab es tags zuvor einen 3:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Albanien. Für sein Heimatland Kosovo spielte Rashica rund 60 Minuten. Johannes Eggestein durfte mit der deutschen U 20 unterdessen gleich zweimal gegen Mats Hummels und Co. antreten. Der Nachwuchsstürmer stand in beiden Trainingspartien gegen die deutsche Nationalelf in Eppan (Südtirol) auf dem Feld, musste allerdings zwei Niederlagen (1:7, 0:2) hinnehmen.

Josh Sargent, der bei seinem Länderspieldebüt für die USA gleich als Torschütze erfolgreich war (siehe Extrameldung), darf auch in den nächsten Wochen weiterhin mit der A-Nationalmannschaft unterwegs sein. US-Coach Dave Sarachan nominierte Sargent auch für die Duelle gegen Irland (02.06) und Frankreich (09.06.).