Werder drückt Betroffenheit aus

Tragischer Zwischenfall beim Testspiel gegen Ajax

Ajax Amsterdams Akteur Abdelhak Nouri erlitt durch den tragischen Zwischenfall beim Testspiel gegen den SV Werder bleibende Schäden am Gehirn (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 13.07.2017 // 13:55 Uhr

Der SV Werder hat mit großer Bestürzung und tiefer Betroffenheit auf die traurigen Neuigkeiten von Abdelhak Nouri von Ajax Amsterdam, der beim Testspiel beider Mannschaften am vergangenen Samstag kollabiert war, reagiert. Der niederländische Erstligist teilte am Donnerstagmittag mit, dass der Nachwuchsakteur aus dem tragischen Zwischenfall ernsthafte und bleibende Schäden am Gehirn davongetragen habe.

„Wir sind alle bestürzt, dass sich die Befürchtungen, die man angesichts der Situation haben konnte, jetzt bewahrheitet haben. Unsere Gedanken sind bei der Familie, den Angehörigen, seinen Mitspielern und allen Mitarbeitern von Ajax“, erklärt Werders Geschäftsführer Sport, Frank Baumann.

Der 20-jährige Nouri war beim Testspiel des SV Werder gegen Ajax Amsterdam nach rund 70 Minuten auf dem Spielfeld zusammengebrochen. Er erlitt ein Herzkreislaufversagen und musste wiederbelebt werden. Das Spiel wurde daraufhin abgebrochen.