Naldo: Bremen immer im Herzen

Wunsch-Elf mit zehn Werderanern

Kennen sich als Teamkollegen und Gegenspieler: Claudio Pizarro und Naldo (Archivfoto: nordphoto).
Profis
Montag, 31.07.2017 // 15:07 Uhr

Das Herz in seiner Brust schlägt noch immer grün-weiß. Auch fünf Jahre nach seinem Abschied aus Bremen fühlt sich Naldo dem SV Werder sehr verbunden. „Bremen bleibt immer in meinem Herzen, Wolfsburg genauso. Beide Vereine haben sehr viel für mich getan. Ich liebe beide Vereine“, so der Brasilianer in einem Interview gegenüber t-online.de. 

Von 2005 bis 2012 lief Naldo für die Grün-Weißen auf, insgesamt 260 Spiele bestritt er im Werder-Trikot. Sieben Jahre, die den Innenverteidiger geprägt haben. Das zeigt auch eine Auswahl der Mitspieler, die Naldo in die Elf seiner liebsten Teamkollegen nominiert hat. Von den zehn Akteuren an seiner Seite sind neun ehemalige Werder-Profis, mit denen der Sympathieträger während seiner Zeit an der Weser zusammenspielte. 

Als Nebenmann im Abwehrzentrum wählte er Per Mertesacker und während Naldo im defensiven Mittelfeld Frank Baumann und Torsten Frings aufstellen würde, so würden davor Johan Micoud und Diego Seite an Seite für offensive Kreativität sorgen. Im Sturm geben sich in der Wunsch-Elf des Brasilianers Mesut Özil und Claudio Pizarro die Ehre. Pizarro sei „ein toller Mensch mit einem super Charakter. Ich habe viel Glück, dass ich mit ihm zusammen spielen durfte“, so Naldo in dem Interview.

Lediglich auf die Position des linken Verteidigers setzte er mit dem Wolfsburger Marcel Schäfer einen Nicht-Werderaner. Mit ihm spielte er vier Jahre bei den „Wölfen“ zusammen. Beim Pendant auf der rechten Abwehrseite gab der 34-Jährige mit Clemens Fritz allerdings wieder einem echten Werder-Idol den Vorzug. Im Tor baut Naldo auf Tim Wiese. Zehn Personalien die zeigen, dass ihn die Bremer Jahre in der Bundesliga am meisten geprägt haben.