Rückkehr des Respekts

Kurzpässe am Freitag

Ging als aggressiver Leader vorweg: Thomas Delaney, der 88 Prozent seiner Zweikämpfe gewann (Foto: nph).
Kurzpässe
Freitag, 27.10.2017 // 12:31 Uhr

+++ Respekt verschafft: Gegen Hoffenheim ist sie zurückgekehrt, die nötige Aggressivität, der unbedingte Einsatzwille. Werders bester Zweikämpfer an diesem Abend, Thomas Delaney mit 88 Prozent gewonnener Zweikämpfe freute sich darüber. „Ich liebe die Tackles, die direkten Duelle. Das ist meins“, so der Däne. Auch die Rudelbildung kurz vor der Pause, nachdem Ishak Belfodil im Mittelfeld gefoult wurde, hob Delaney positiv hervor: „Ich mag diese Momente. Das brauchen wir. Oft waren wir die 'netten Jungs' in den letzten Spielen.“ Natürlich wollen man keine fiese oder unfaire Truppe sein, stellte er klar, aber der Respekt und die Mentalität spielen eine größere Rolle, als so mancher denke. Der kampfstarke Auftritt im Pokal war dabei ein deutliches Startsignal. +++

+++ Doppelte Auslosung: Nach dem Hoffenheim-Sieg ist vor dem Achtelfinale. Am Sonntag, 29.10.2017, wird die nächste Runde des DFB-Pokals ausgelost. Die ARD "Sportschau" überträgt die Auslosung ab 18 Uhr live aus dem Deutschen Fußballmuseum. Stefan Effenberg wird die Paarungen ziehen, die kurz vor Weihnachten am 19. oder 20.12.2017 ausgetragen werden. Neben der nächsten Pokalrunde der Herren wird auch das Achtelfinale im DFB-Pokal der Frauen ausgelost. Dort sind die Werder-Frauen mit im Lostopf, nachdem sie in der 2. Hauptrunde den TSV Limmer besiegten. Das Team von Carmen Roth wird am Sonntag, 03.12.2017, zum Achtelfinale auflaufen. +++

+++ Hochzeit: Der Kapitän ist in den Hafen der Ehe eingelaufen. Clemens Fritz hat geheiratet. Im engsten Familien- und Freundeskreis gaben sich Werders Ehrenspielführer und Model Alena Gerber das Ja-Wort auf Gut Sandbeck vor den Toren der Hansestadt. Im Januar hatte sich das Paar verlobt, im August kam die gemeinsame Tochter zur Welt. Pures Familienglück! +++

+++ Geldstrafe für Werder: Das Sportgericht des DFB hat Werder mit einer Geldstrafe in Höhe von 40.000 Euro belegt. Bis zu 13.000 Euro davon können für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwendet werden. Die Strafe wurde für das Abbrennen von Pyrotechnik sowie mehrere handgreifliche Auseinandersetzungen mit der Polizei und Ordnern beim Auswärtsspiel in Berlin im September verhängt. Das Urteil ist rechtskräftig. +++

+++ Jede Menge los am Osterdeich: Am Sonntag wird in der Hansestadt mit einem hohen Verkehrsaufkommen gerechnet. Neben dem verkaufsoffenen Sonntag und dem „Offenen Atelier“ im Viertel ist der Sielwall einspurig vom Ostertorsteinweg in Richtung Osterdeich gesperrt. Allen, die über einen Parkschein verfügen und mit dem Auto zum Heimspiel gegen den FC Augsburg anreisen, sei eine rechtzeitige Anfahrt empfohlen. +++

+++ Flutlicht. Der neue Winterflyer ist da! Schön, so ein Abendspiel im Weser-Stadion unterm Flutlicht, wie am Mittwochabend beim Pokalerfolg. Der Zauber des Lichtes, die ganz besondere Stimmung. Alles hierfür findet ihr in unserem neuen Winterflyer. Highlight: Alles rund um Weihnachten. Schnappt euch jetzt euer Exemplar in der Werder Fan-Welt oder hier online. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Gelbsperren auffangen: Die Bundesligasaison neigt sich dem Ende zu, der Endspurt hat begonnen. Drei Spiele hat der SV Werder noch vor der Brust. Dabei ist es natürlich bitter, dass sich gerade in der entscheidenden Phase die Gelbsperren überlappen. Thomas Delaney fehlte am Wochenende gesperrt, mit Philipp Bargfrede und Florian Kainz sahen gleich zwei Spieler in der Partie gegen den VfB...

23.04.2018

+++ Zuschauerrolle: Bittere Nachricht für Luca Caldirola. Werders Nummer drei hat sich im Training am Donnerstag verletzt und wird sowohl beim Abschlusstraining am Freitag als auch beim Spiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag fehlen. Der Innenverteidiger hat Probleme am Sprunggelenk. Doch auf eines kann sich der Italiener ganz gewiss verlassen: auf die Unterstützung Werder-Fans. Die Grün-Weißen...

20.04.2018

+++ Die Festung steht: Unter Florian Kohfeldt ist der SV Werder zuhause weiter ungeschlagen. Auch im zehnten Bundesliga-Heimspiel unter dem neuen Cheftrainer gelang es den Gästen nicht, die grün-weiße Festung zu erstürmen. Kohfeldt ist damit seit dem gestrigen Sonntag Halter eines beachtlichen Vereinsrekordes: Kein anderer Trainer in Werders traditionsreicher Bundesligageschichte blieb zu Beginn...

16.04.2018

+++ Gelassen und geradeaus: Mein linker, linker Platz ist frei. Auch gegen RB Leipzig kann Stammkraft Ludwig Augustinsson hinten links nicht auflaufen. Erster Ersatzkandidat: Marco Friedl. Der Linksverteidiger vertrat über weite Strecken gegen Frankfurt und auch gegen Hannover 96 Werders Schweden. Dessen Ausfall will der gelassene und gradlinige Österreicher aber gar nicht allzu sehr als eigene...

13.04.2018

+++ Ein wichtiger Beitrag: Ex-Werderaner Per Mertesacker brachte die öffentliche Debatte über psychischen Druck im Profifußball vor einigen Wochen ins Rollen, Robert Bauer leistet in der aktuellen Ausgabe des "kickers" einen weiteren wichtigen Beitrag innerhalb der Diskussion. Bemerkenswert offen erzählt der Rechtsverteidiger im Interview mit dem Fußballmagazin von Druck, Selbstzweifeln und...

09.04.2018

+++ US-amerikanischer Pechvogel: Aron Johannsson hat in dieser Saison nicht das Glück auf seiner Seite. Der 27-Jährige zog sich Anfang der Woche eine Verletzung am Knöchel zu und wird Cheftrainer Florian Kohfeldt am Freitag in Hannover definitiv fehlen. Der Coach der Grün-Weißen beruhigt jedoch alle Werder-Fans: „Es ist keine dramatische Verletzung und wir müssen mit keinem wochenlangen Ausfall...

06.04.2018

+++ Auffangen, nicht ersetzen: Niklas Moisander wird gegen Hannover am kommenden Freitag erstmal seit dem 6. Spieltag nicht in der Startelf stehen. Soviel steht fest. Seit seiner Genesung vom Muskelfaserriss im September ist der Finne uneingeschränkte Stammkraft in Werders Defensive, doch gegen 96 muss der Abwehrchef gelbgesperrt auf der Tribüne Platz nehmen. „Wir werden seinen Ausfall mit unserer...

02.04.2018

+++ Bunter als grün-weiß: Bereits 16 verschiedene Spieler haben in dieser Saison für den SV Werder getroffen, Ligaspitze. Die Torschützen kamen aus elf verschiedenen Ländern, auch Ligaspitze. Zwei Afrikaner, ein Nordamerikaner und 13 Europäer sicherten mit ihren Toren schon den einen oder anderen wichtigen SVW-Punkt in dieser Saison. Bedeutet im Umkehrschluss: Das Mannschaftsgefüge stimmt. Dafür...

30.03.2018