Im Kollektiv gefährlich

Kurzpässe am Montag

Im Kollektiv gefährlich: Der SV Werder (Foto: nordphoto)
Kurzpässe
Freitag, 23.03.2018 // 13:38 Uhr

+++ Die große Varianz: Mit insgesamt 16 verschiedenen Torschützen im bisherigen Saisonverlauf beweist der SV Werder, dass das Torjäger-Gen im Kader der Grün-Weißen weit verbreitet ist. Ein weiterer Beleg für die kollektive Abschlussstärke des SVW ist, dass Ishak Belfodil mit seinem zweiten Treffer gegen den FCA eine interessante Serie beendete. Denn die acht vorangegangen Werder-Tore erzielten allesamt verschiedene Torschützen. Neben Ishak Belfodils Führungstreffer gegen die Fuggerstädter gehörten die Tore von Maximilian Eggestein, Milot Rashica, Milos Veljkovic , Aron Johansson, Thomas Delaney, van Drongelen vom HSV und Florian Kainz zu dieser beeindruckenden Serie. +++

+++ Der große Traum: Für jeden Fußballer ist es ein große Ehre für die eigenen Landesfarben aufzulaufen. Diesen Kindheitswunsch hat sich Werders Nummer Eins Jiri Pavlenka bereits erfüllt. Bereits viermal hütete der Tscheche das Tor seiner Nationalmannschaft. Dennoch ist Pavlenka derzeit „nur“ die etatmäßige Nummer zwei von Nationaltrainer Karel Jarolim. Für Werders-Geschäftsführer Fußball Frank Baumann darf sich Pavlenka aber durchaus Hoffnungen auf eine Beförderung machen. „Er spielt in einer der besten Ligen der Welt als Stammtorwart eine starke Saison. Die Leistungen von Jiri sprechen für sich. Sagen wir so, mich würde es nicht wundern, wenn er zur Nummer eins aufsteigt“, so Baumann. +++

Stand den digitalen Werbeflächen gut: der Werder-Live-Ticker (Foto: WallDecaux).

+++ Der nächste Meilenstein: Als der Schiedsrichter Sascha Stegemann gegen 17:20 Uhr das Auswärtsspiel des SV Werder beim FC Augsburg beendete und so den 3:1-Erfolg der Grün-Weißen besiegelte, schrieben Belfodil und Co. ein kleines Stück Werder-Geschichte. Der Auswärtserfolg bei den Schwaben war gleichzeitig der 250. Auswärtssieg der Bremer im Oberhaus. Den ersten Sieg in der Fremde fuhren die Werderaner übrigens im Oktober 1963 auf Schalke ein. Der SVW siegte vor 28.000 Zuschauern auf der Glückauf-Kampfbahn mit 3:2 gegen den FC Schalke.

+++ Die beste Unterhaltung: Wer am Samstagmittag durch die Bremer Innenstadt flanierte oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Hansestadt tingelte, kam am Auswärtssieg des SVW gegen den FCA nicht vorbei. In Kooperation mit Werders Out of home-Mediapartner „Wall GmbH“ lief am Wochenende im Rahmen eines Pilotprojekts der offizielle Twitter Live-Ticker über die digitalen Werbeflächen der Stadt und brachte somit den Werder-Wahnsinn aus Augsburg direkt in Heimatstadt des SVW. +++

+++ Man of the Match: Lennart Thy wurde im Eredivise-Spiel seines Vereins VVV Venlo bei der PSV Eindhoven als Man of the Match ausgezeichnet. Das Kuriose dabei: Er hat keine Minute gespielt und stand nicht einmal im Kader. Der von Werder ausgeliehene Stürmer spendete Blut, um einem Leukämiepatienten zu helfen (WERDER.DE berichtete). Die Fans und Spieler der beiden Vereine zollten dem 26-Jährigen Tribut, als in der 11. Minute - Thy trägt die Rückennummer 11 – der Ball ins Aus gespielt wurde und 30.000 Zuschauer im Philips Stadion zu Eindhoven laut in die Hände klatschten. Landesweit gab es Beifall und zahlreiche Spruchbänder mit den Aufschriften „Respect Lennart“ und „SympaTHYk“. +++

+++ DiskrimiNIErung: Einen „Strich durch Vorurteile“ setzte die Bundesliga am vergangenen Wochenende. Die Initiative der DFL Stiftung gegen Diskriminierung bündelte sich im als Aktionsspieltag ausgerufenen 27. Spieltag. Die 36 Vereine der 1. und 2. Bundesliga bekannten sich zu Vielfalt und einem vorurteilsfreien Miteinander. Teil der Initiative war unter anderem das Tragen von Aktionsshirts, die alle Spieler beim Einlaufen überstreiften. Der SV Werder Bremen fördert im Zuge der Initiative das Integrationsprojekt „Schule für alle“ des Fördervereins Flüchtlingsrat Bremen e.V., der sich zum Ziel gesetzt hat, geflüchtete Schülerinnen und Schüler beim Zugang zur Schule und Bildung zu helfen und den Kindern und Jugendlichen bessere Integrationschancen zu ermöglichen. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Aus zwei mach drei: Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft haben am Nachmittag die Chance, ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft einzuziehen. Der Japaner wäre nach Noch-Werderaner Thomas Delaney und Ludwig Augustinsson der dritte Werderaner, dem dies bei der WM in Russland gelinge. Um 16 Uhr trifft der Neuzugang des SV Werder auf die bereits ausgeschiedenen Polen. Mit vier Punkten...

28.06.2018

+++ Gemeinsam gegen Rassismus: Ludwig Augustinsson und die gesamte schwedische Nationalmannschaft sendeten nach der Last-Minute-Niederlage gegen Deutschland ein deutliches Zeichen gegen Rassismus. „Es gehört zu unserem Job, kritisiert zu werden, Tag für Tag. Aber ein Teufel genannt zu werden oder Selbstmordattentäter sowie Beleidigungen gegen Familie und Kinder sind völlig inakzeptabel“,...

25.06.2018

+++ Einmal um die Welt: Während die einen Werder-Profis bei der Weltmeisterschaft in Russland für ihr Heimatland schwitzen, lassen sich die anderen Grün-Weißen nach einer aufregenden Saison die Sonne auf den Bauch strahlen. Allen voran Florian Kainz: Der Außenstürmer des SV Werder genießt die Flitterwochen mit seiner frischgebackenen Ehefrau Nadine auf den Seychellen. Auch Luca Caldirola lässt es...

22.06.2018

+++ Ohne Einsatz trotzdem gewonnen: Milos Veljkovic und die serbische Nationalmannschaft konnten am Sonntag einen erfolgreichen WM-Auftakt feiern. Mit 1:0 setzten sich die Serben in der Gruppe E gegen Costa Rica durch. Der Innenverteidiger des SV Werder kam dabei allerdings nicht zum Einsatz. Durch den Erfolg gegen die Mittelamerikaner ist die Mannschaft von Ex-Werderaner und Nationalcoach Mladen...

18.06.2018

+++ Dort, wo alles begann: „Ich besuche den Platz, an dem alles anfing“, schreibt Nelson Valdez (hier). Es ist nur ein kurzer Post in seiner Instagram-Story, die nur 24 Stunden verfügbar ist. Die Erinnerungen an das Stadion Platz 11 wird der Paraguayer allerdings nie vergessen. Als damals 18-Jähriger wagt er 2001 den großen Schritt über den Atlantik nach Europa. Aus Paraguay wechselt der junge...

15.06.2018

+++ Beim ersten Pflichtspiel dabei sein: Ab sofort können die Tickets für das DFB-Pokalspiel gegen Regionalligist Wormatia Worms ausschließlich online HIER bestellt werden. Die Partie findet zwischen Freitag, 17.08. und Montag, 20.08.2018, in der EWR-Arena Worms statt. Eine zeitgenaue Terminierung der Partie seitens des DFB wird in der übernächsten Woche erwartet. +++

11.06.2018

+++ Auslosung am Abend: Am Freitag wird wieder kräftig gewühlt. Aus zwei Töpfen zieht Losfee Palina Rojinski die insgesamt 64 Kugeln der Erstrundenteilnehmer des DFB-Pokals. Auf Werder könnte neben Stadtrivale BSC Hastedt beispielsweise Verbandsligist SV Linx, der niedrigklassigste Teilnehmer, zukommen. Als letztes qualifizierte sich vor knapp drei Wochen der SV Rödinghausen. Mit Paderborn,...

08.06.2018

+++ Werder-Quartett in Russland: Dass Thomas Delaney, Yuya Osako und Milos Veljkovic mit ihren Nationalmannschaften zur Weltmeisterschaft nach Russland fahren, steht schon länger fest. Mit Ludwig Augustinsson ist das Werder-Quartett nun vollständig. Der Außenverteidiger der Grün-Weißen steht im 23-köpfigen Kader der schwedischen Nationalmannschaft, welcher bei der FIFA heute fristgerecht...

04.06.2018