Einfach geradeaus

Kurzpässe am Freitag

Marco Friedl vertrat Ludwig Augustinsson gegen Frankfurt und in Hannover (Foto: Heidmann).
Kurzpässe
Freitag, 13.04.2018 // 16:34 Uhr

+++ Gelassen und geradeaus: Mein linker, linker Platz ist frei. Auch gegen RB Leipzig kann Stammkraft Ludwig Augustinsson hinten links nicht auflaufen. Erster Ersatzkandidat: Marco Friedl. Der Linksverteidiger vertrat über weite Strecken gegen Frankfurt und auch gegen Hannover 96 Werders Schweden. Dessen Ausfall will der gelassene und gradlinige Österreicher aber gar nicht allzu sehr als eigene Chance sehen, sich auf der Position festzuspielen. "Für mich geht es nur darum, dass ich die Einsätze, die ich bekomme, möglichst erfolgreich absolviere und der Mannschaft helfen kann. Wenn ich spiele, gebe ich Gas. Aber ich denke nicht an die nächsten Wochen", so Friedl auf der Pressekonferenz am Freitagmittag. Ebenso realistisch blickt der 20-Jährige auf die aktuelle Tabellensituation: "Wir sind noch immer im Abstiegskampf und müssen schauen, dass wir da rauskommen. Letztendlich wollen wir jedes Spiel gewinnen, aber wir schauen nicht nach oben. Das Ziel ist, die Saison so erfolgreich wie möglich abzuschließen." +++

+++ Kein Freund von Fußballtennis: Ganze acht Tage liegen zwischen Werders letztem Auswärtsspiel und dem kommenden Heimspiel. Die Grün-Weißen haben die lange Woche bisher perfekt genutzt, um sich auf die schwierige Aufgabe gegen Leipzig vorzubereiten. „Wir hatten sehr intensive Einheiten am Dienstag und am Mittwoch, in denen der Fokus vor allem auf dem Positionsspiel lag. Wir haben mit hoher Intensität und in großem Umfang trainiert“, erklärte Cheftrainer Florian Kohfeldt am Freitag. Tags zuvor gewährte er seinen Männern einen trainingsfreien Tag. Warum eigentlich? „Wir haben die Tage zuvor einen gewissen Reiz gesetzt. Diesen muss man wirken lassen und dafür braucht man Regeneration“, machte der Coach deutlich. Eine andere Option wäre gewesen, die Mannschaft Fußballtennis spielen zu lassen, aber davon ist Kohfeldt beileibe „kein Freund". Trainieren, nur um zu trainieren? Nicht mit dem Werder-Coach! „Mit der Trainingssteuerung halten wir unsere Spannungskurve aufrecht. Sobald wir auf dem Platz stehen, gibt es kein Zurück mehr, sondern immer nur 100 Prozent Leistung“, verdeutlichte der Trainer. +++

Das Away-Trikot gibt es ab sofort stark reduziert (Foto: Heidmann).

+++ Sale Away: „Sail away, you can fly…“ Macht euch auf die Reise und steuert die Angebote der WERDER Fan-Welt an. Denn seit dem heutigen Freitag sind Auswärts- und Eventtrikots bis zu 60 Prozent reduziert. Das Away-Trikot des SV Werder ist beispielsweise ab sofort für nur 49,95 Euro statt 84,95 Euro online auf WERDER.DE und in der WERDER Fan-Welt am Weser-Stadion erhältlich. Also: Segel gen Osterdeich setzen und Schnäppchen einholen! Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. +++

+++ Mertesackers Abschiedsspiel: Die große Karriere eines Werderaners endet und Fans der Grün-Weißen können live dabei sein. Im Sommer hängt Ex-Werderaner Per Mertesacker seine Fußballschuhe an den Nagel, am 13.10.2018 feiert der ehemalige Nationalspieler in Diensten des FC Arsenal, der fünf Jahre lang das Werder-Trikot trug, seine Karriereende mit einem Abschiedsspiel. Ausgetragen wird die Partie angesichts der starken Nachfrage in der Hannoveraner HDI-Arena. Mit dabei werden auch einige Werder-Ikonen sein. Tickets gibt es ab dem 01.07.2018, alle Erlöse fließen in die „Per Mertesacker Stiftung“. +++

+++ Die halbe Millionen: Die Vögel zwitschern es schon länger von den Dächern, jetzt ist die Marke endgültig durchbrochen. 500.000 Werder-Fans folgen dem deutschsprachigen Account der Grün-Weißen auf Twitter und informieren sich so tagein tagaus in Echtzeit über all das, was in der Werder-Welt wichtig ist. +++

Folgt uns auf Twitter!